News

Wie Frankfurt seine Bürger mit neuen Betonsperren schützen will

Wie Frankfurt seine Bürger mit neuen Betonsperren schützen will

Immer wieder nutzen islamische Terroristen Lastwagen oder Lieferwagen, um sogenannte weiche Ziele, also unschuldige Menschen zu töten. Im Dezember 2016 raste ein Attentäter mit einem Lastwagen auf den Berliner Weihnachtsmarkt, ein Jahr später fuhr ein muslimischer Attentäter mit einem Lieferwagen in eine Menschenmenge in Barcelona. Großstädte sind das bevorzugte Ziel der Islamisten, um so viele …

Wie Frankfurt seine Bürger mit neuen Betonsperren schützen will Weiterlesen »

Forschungszentrum in Frankfurt - Hoffnung für Krebspatienten

Forschungszentrum in Frankfurt – Hoffnung für Krebspatienten

Dank des hessischen Förderprogramms „LOEWE“ entsteht auf dem Campus in Niederrad das „Frankfurt Cancer Institute“, eine große Hoffnung für Menschen, die an Krebs erkrankt sind. Mit diesem neuen Forschungszentrum ist Frankfurt ein Zentrum der Krebsbekämpfung in Deutschland und bietet Tumorpatienten die Möglichkeit einer individuell zugeschnittenen Behandlung. Die Schwerpunkte des neuen Krebsforschungszentrums liegen bei der translationalen …

Forschungszentrum in Frankfurt – Hoffnung für Krebspatienten Weiterlesen »

Zunächst keine Pachterhöhung für die Frankfurter Wasserhäuschen

Zunächst keine Pachterhöhung für die Frankfurter Wasserhäuschen

Die sogenannten Wasserhäuschen gehören schon seit dem 19. Jahrhundert zum Stadtbild von Frankfurt. Damals verkauften die Pächter in ihren kleinen Häuschen Wasser an durstige Bürger, heute kaufen die Frankfurter im Wasserhäuschen auch Bier, Erfrischungsgetränke und kleine Snacks. Seit einiger Zeit schwelt aber ein Streit zwischen der Radeberger Brauerei und der Stadt Frankfurt. Der gehören nämlich …

Zunächst keine Pachterhöhung für die Frankfurter Wasserhäuschen Weiterlesen »

Internet an Frankfurter Schulen - das Projekt verzögert sich

Internet an Frankfurter Schulen – das Projekt verzögert sich

Im Frankfurter Römer stehen die Zeiten einmal mehr auf Streit. Dieses Mal geht es um „Wireless Local Area Network“ oder kurz WLAN, den drahtlosen öffentlichen Zugang zum Internet. Frankfurter Schulen sollen bald auf öffentliches WLAN zugreifen können, 14 Schulen sind für ein Pilotprojekt vorgesehen. Aber so einfach macht es sich die Koalition im Römer nicht, …

Internet an Frankfurter Schulen – das Projekt verzögert sich Weiterlesen »

Angst an der Grundschule - Fotos sorgen für Verwirrung

Angst an der Grundschule – Fotos sorgen für Verwirrung

In der Michael-Ende-Grundschule in Frankfurt Rödelheim geht die Angst um. Angeblich haben zwei Männer versucht, Kinder in ihr Auto zu locken, und zwar mit der Aussicht auf eine PlayStation. Zuvor sollen diese Männer Kinder vor der Schule angesprochen und auch fotografiert haben. Die Eltern sind in Sorge, die Polizei und die Schulleitung halten die Warnungen …

Angst an der Grundschule – Fotos sorgen für Verwirrung Weiterlesen »

Frankfurt bittet bei den Zweitwohnungen zur Kasse

Frankfurt bittet bei den Zweitwohnungen zur Kasse

Über 740.000 Menschen leben in Frankfurt, 31.000 davon haben in der Stadt der Banken ihren Zweitwohnsitz. Ab dem 1. Januar 2019 müssen diejenigen, die einen Zweitwohnsitz haben, mit einer besonderen Steuer rechnen, die rund zehn Prozent der Nettokaltmiete beträgt. So sieht es zumindest der Entwurf einer Satzung vor, worüber die Stadtverordnetenversammlung in Kürze entscheiden muss. …

Frankfurt bittet bei den Zweitwohnungen zur Kasse Weiterlesen »

Wildtiere in Not - was können Frankfurter Bürger tun

Wildtiere in Not – was können Frankfurter Bürger tun?

Die große Hitze und die Trockenheit der vergangenen Wochen haben den Wildtieren in eine akute Notlage gebracht, und das nicht nur in Frankfurts Wäldern. Eichhörnchen und Igel finden kaum noch Futter für die kommende Winterruhe. Auch wenn die Lage im Frankfurter Stadtwald noch nicht so dramatisch ist, können die Frankfurter Bürger aktiv helfen, damit Igel, …

Wildtiere in Not – was können Frankfurter Bürger tun? Weiterlesen »