Mit einem ESTA-Visum entspannt in die USA reisen

Mit einem ESTA-Visum entspannt in die USA reisen

Der 11. September 2001 hat die USA für immer verändert. Der Terroranschlag hat dafür gesorgt, dass die Amerikaner, die in einem klassischen Einwandererland leben, Angst vor Fremden haben und jeden, der ins Land möchte, genaustens überprüfen. Nach dem 11. September wurden Reisen in die USA ein Problem und sehr umständlich. Erst nach und nach entspannte sich die Einreisesituation in die USA, auch durch die sogenannten ESTA-Visa. Ein solches Visum hilft dabei, wieder einfacher in das Land der unbegrenzten Möglichkeiten zu fliegen.

Was ist ein ESTA-Visum?

Das „Visa Waiver Program (VWP)“ gibt es schon seit dem Jahr 2008. Eingeführt wurde ESTA, um ohne ein klassisches Visum, das normalerweise die Botschaft der USA ausstellt, als Tourist oder als Geschäftsreisender in die USA einreisen zu können. Wer ein ESTA-Visum hat, der darf sich mit diesem besonderen Visum maximal 90 Tage in Amerika aufhalten. Das Besondere an einem ESTA-Visum ist, dass die Bewilligung nur wenige Minuten dauert. Voraussetzung für eine schnelle Bearbeitung ist jedoch, dass alle Angaben korrekt sind und es mit dem Antragsteller keinerlei Probleme gibt. Das Visum sollte mindestens drei Tage vor dem Flug in die USA eingereicht werden, denn dann bleibt noch ausreichend Zeit, um zu reagieren.

Was passiert, wenn ein Antrag abgelehnt wird?

In der Regel sind es formelle Fehler, fehlende Daten oder es ist einfach nur ein Schreibfehler, die dafür sorgen, dass ein ESTA-Antrag abgelehnt wird. Wer seinen ESTA USA Antrag auf dem Onlineweg beantragt, der bekommt einen Check durch einen Experten. Auf diese Weise minimiert sich das Risiko, dass es einen negativen Bescheid gibt. Sollte es schwerwiegendere Probleme mit dem Visum geben, dann bleibt nur noch die Möglichkeit, sich an das örtliche Konsulat der USA zu wenden. Das ist beispielsweise bei vielen Bürgern der Schweiz der Fall, die noch keinen sogenannten biometrischen Reisepass besitzen. Sie müssen sich für das Ausfüllen des Antrags sehr viel Zeit nehmen und den Weg über das US-Konsulat nehmen. Der ESTA-Antrag ist auf die Mitgliedsstaaten der EU ausgerichtet, daher kann es bei der Eingabe der Passnummer zu Schwierigkeiten kommen.

Wie lange ist das Visum gültig?

Grundsätzlich ist ein ESTA-Visum für die USA für die Dauer von zwei Jahren gültig. Für einen weiteren Aufenthalt in Amerika muss es dann erneuert werden. Wer bereits einmal online ein solches Visum bekommen hat, der kann sich für einen sogenannten Erinnerungs-Assistenten anmelden. Dieser elektronische Assistent verschickt eine Mail zur Erinnerung und bietet so die Möglichkeit, das Visum mit einigen wenigen Mausklicks zu erneuern. Das Visum verfällt gleichermaßen, wenn der Pass seine Gültigkeit verliert, in diesem Fall ist auch ein neuer Antrag notwendig.

Schnell und einfach

Wer mit einem ESTA-Visum in die USA einreisen möchte, der kann das Visum in nur vier Schritten am Computer beantragen. Im ersten Schritt müssen die USA-Reisenden den Antrag ausfüllen. Im zweiten Schritt erfolgt dann die Bezahlung, am einfachsten geht das mit einer Kreditkarte. Im dritten Schritt bekommen die Antragsteller dann eine Mail mit der Bestätigung und der Genehmigung. Wenn der Antrag bewilligt wird, gibt es im vierten Schritt das ESTA-Visum. Mit diesem Visum ist es dann möglich, in die USA einzureisen und dort 90 Tage zu bleiben. Sollte es mit der Einreise via ESTA-Visum nicht klappen, dann gibt es selbstverständlich das Geld zurück. Wenn es besonders schnell gehen soll, gibt es einen Express-Service, der dringende Anträge bevorzugt bearbeitet. Ein weiterer Service ist eine Option für Gruppenreisen, falls die Mitglieder der Gruppe ein ESTA-Visum brauchen.

Für welche Reisegründe gibt es ein ESTA-Visum?

Alle, die vom Frankfurter Flughafen aus vielleicht nach New York oder nach Los Angeles fliegen möchten, können das mit einem ESTA-Visum. Beim Ausfüllen des Antrags muss der Antragsteller einen Grund nennen, warum er in die Vereinigten Staaten einreisen möchte. Grundsätzlich ist es erlaubt, aus touristischen Gründen, also für einen Urlaub in die USA einzureisen. Eine Behandlung bei einem Arzt oder in einem Krankenhaus ist ein weiterer Grund. Dazu zählt auch die Teilnahme an einem sportlichen Wettbewerb, einer Tagung, Konferenz oder einer kulturellen Veranstaltung. Wer aus beruflichen Gründen in die USA einreisen möchte, der kann das mit einem ESTA-Visum. Auch Vertragsverhandlungen erkennen die USA als einen Grund an, ins Land einzureisen.

Welche Reisegründe sind nicht zulässig?

Alle, die als Presse- oder Filmjournalist in die Vereinigten Staaten einreisen möchten, müssen mit Problemen rechnen, wenn sie ein ESTA-Visum beantragen. Das Gleiche gilt auch für diejenigen, die den dauerhaften Aufenthalt und einen Wohnsitz in den USA anstreben. Ein ESTA-Visum kommt ebenfalls nicht infrage, wenn es um ein Studium oder um eine Erwerbstätigkeit in Amerika geht. Für Familien ist es sehr wichtig, dass jedes Mitglied der Familie einen eigenen Reisepass hat. Selbst Säuglinge benötigen ein solches Dokument, ist es nicht vorhanden, dann gibt es auch kein ESTA-Visum. Wie sieht es mit Reisen ins benachbarte Kanada oder mit einem Abstecher nach Mexiko aus? USA-Besucher, die sich beispielsweise die weltberühmten Niagara-Fälle von der kanadischen Seite aus anschauen wollen, können das mit einem ESTA-Visum, das sie für die USA bekommen haben. Das Gleiche gilt auch für einen Besuch in Mexiko.

Wann ist es notwendig, einen neuen ESTA-Antrag einzureichen?

Wenn der Pass abgelaufen ist, müssen USA-Reisende erneut ein ESTA-Visum beantragen. Der abgelaufene Pass ist jedoch nicht der einzige Grund. Auch wenn sich der Nachname ändert, beispielsweise bei einer Heirat, ist es notwendig, einen neuen Antrag zu stellen, obwohl die zwei Jahre noch nicht abgelaufen sind. Sollte sich das Geschlecht ändern, ist eine erneute Beantragung ebenfalls nötig. Gibt es Veränderung bei der Staatszugehörigkeit oder hat es einen Wechsel des Wohnsitzes gegeben? Auch das sind Gründe für ein neues ESTA-Visum. Auf dem Antragsformular gibt es eine Reihe von Fragen, die die Antragsteller mit Ja oder Nein beantworten müssen. Haben sich die Antworten geändert, dann gibt es ein neues Visum.

Mit der Hilfe eines ESTA-Visums ist es heute einfach, in die USA einzureisen. Der Antrag ist schnell ausgefüllt und wenn alles stimmt, dann gibt es schon nach wenigen Minuten die Bestätigung, dass es mit dem Visum klappt. Wer einen Urlaub in Amerika plant oder aus beruflichen Gründen in die USA reisen möchte, der spart mit einem ESTA-Visum viel Zeit und bekommt eine Genehmigung, die für zwei Jahre gültig ist.

Beitragsbild: @ depositphotos.com / alancrosthwaite

1 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 5 (1 Bewertungen, durchschnittlich: 5,00 von 5)

Autor(in) Ulrike Dietz

Ulrike Dietz ist verheiratet, Mutter von zwei Kindern und lebt im Hochsauerland. Die Journalistin und Buchautorin schreibt Artikel zu vielen verschiedenen Themen.