Frankfurts Angebote für alle Fußballmuffel

Frankfurts Angebote für alle Fußballmuffel

Das runde Leder rollt wieder, aber nicht jeder kann sich mit der Fußballweltmeisterschaft anfreunden. Es gibt jede Menge Fußballmuffel, die mit Public Viewing nichts am Hut haben und genau für diese Zeitgenossen hat Frankfurt tolle Alternativprogramme. Zoo und Museum, in die Sauna, zum Schwimmen oder einfach mal in aller Ruhe einkaufen gehen – wer keinen Fußball gucken will, kommt in Frankfurt und Umgebung auch auf seine Kosten.

Zoo, Museum oder lieber in die Sauna?

Wenn die deutsche Mannschaft spielt, sind die Schlangen vor dem Opel-Zoo und dem Frankfurt Zoo nicht lang und die Wartezeit hält sich in Grenzen. Sollte es regnen, auch nicht weiter schlimm, im Senckenbergmuseum gibt es schließlich auch Tiere. Bei Regenwetter macht es viel Spaß, in die Sauna zu gehen, beispielsweise im Skyline Plaza. Wer keine Lust zum Schwitzen hat, der sollte im Rebstockbad schwimmen gehen. Das Bad hat wie die Sauna im Plaza, bis 22:00 Uhr geöffnet. Ein schönes Ziel ist auch die neue Altstadt von Frankfurt und wenn alle anderen Fußball schauen, ist es im Schirn und im Städel angenehm leer.

Raus in die Natur oder shoppen gehen

Wenn das Wetter mitspielt, ist der Feldberg im Taunus eine gute Idee für alle, die weg von der WM und in die Natur wollen. Auf den Parkplätzen am Feldberg gibt es garantiert noch freie Plätze und wer seine Ruhe in einer herrlichen Landschaft haben will, der ist im schönen Taunus immer richtig. Das Kontrastprogramm zur Ruhe in der Natur ist Shoppen. So hat ein schwedisches Möbelhaus seine Pforten für Fußballmuffel bis 21:00 Uhr geöffnet. Rollt der Ball, dann gibt es keine Schlangen an der Kasse und die Besucher können sich in aller Ruhe Wohnzimmer und Küche zusammenstellen. Sollte das Auto eine gründliche Wäsche benötigen, dann nichts wie rein in die Autowaschanlage. Viele der großen Waschanlagen haben während der WM bis 22:00 Uhr geöffnet.

Endlich leere Umkleidekabinen

Immer wenn Deutschland auf dem Platz steht, dann sind die Geschäfte auf der Zeil herrlich leer. Alle, die ohne Stress und Wartezeit auf eine Umkleidekabine einkaufen wollen, sollten die 90 Minuten Spielzeit nutzen, um ein neues Outfit zu kaufen. Die Spiele der deutschen Nationalmannschaft gegen Schweden am 23. Juni und am 27. Juni gegen Südkorea sind der ideale Zeitpunkt, um eine Reise zu buchen. Die Reisebüros sind dann meist leer und die Mitarbeiter nehmen sich gerne die Zeit für eine ausführliche Beratung. Wer keinen Fußball mag, der kann während der WM endlich mal den Keller entrümpeln, denn die Kleinmüllplätze und die Wertstoffhöfe haben bis 17:00 Uhr geöffnet.

Alle vier Jahre versetzt König Fußball die Welt in einen Ausnahmezustand. Wer nicht live in Russland dabei sein kann, der sitzt gebannt vor dem heimischen Fernseher oder verfolgt die Spiele mit Freunden beim Public Viewing. Alle, die gegen das Fußballfieber immun sind, finden in Frankfurt und in der näheren Umgebung der Mainmetropole viele Möglichkeiten, um dem Fußball zu entkommen. Einkaufen, Schwimmen, in die Sauna gehen, die Natur genießen und die Kunst bewundern – das alles sind tolle Alternativen zum Fußball, der noch bis zum 15. Juli im Mittelpunkt steht.

Beitragsbild: @ depositphotos.com / bjoernd

1 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 5
Ulrike Dietz

Ulrike Dietz

Ulrike Dietz ist verheiratet, Mutter von zwei Kindern und lebt im Hochsauerland. Die Journalistin und Buchautorin schreibt Artikel zu vielen verschiedenen Themen.
Ulrike Dietz