Wer ist der König oder die Königin der sieben Kräuter

Wer ist der König (oder die Königin) der sieben Kräuter?

Wenn es ein Frankfurter Nationalgericht gibt, dann ist es die legendäre grüne Soße. Seit dem Wochenende sucht die Stadt im Rahmen des Grüne-Soße-Festivals den König oder die Königin der sieben Kräuter. Rund um den Roßmarkt dreht sich eine Woche lang alles um die „Grie Soß“ und sieben Kenner treten mit ihren ganz speziellen Rezepten gegeneinander an.

Jeden Tag ein neuer Sieger

Petersilie, Kerbel, Kresse, Borretsch, Schnittlauch, Pimpinelle und Sauerampfer – nur diese sieben Kräuter dürfen in die Grüne Soße. Dazu kommen noch einige besondere Zutaten, die natürlich streng geheim sind. An jedem Abend des Grüne-Soße-Festivals gibt es für die sieben verschiedenen Soßen eine Verkostung und dann folgt die mit großer Spannung erwartete Abstimmung. Danach steht fest, wer der glückliche König oder die glückliche Königin der sieben Kräuter ist.

Der erste Sieger steht schon fest

Der erste Sieger steht bereits fest und der Sieg geht an den „Lahmen Esel“. Die Küchencrew des beliebten Speiselokals in Niederursel ist schon zum achten Mal beim Festival rund um die Grüne Soße dabei. Mehr als ein dritter Platz im letzten Jahr war aber nicht drin. In diesem Jahr wollten es Anton Le Goff (im bürgerlichen Leben Maya Wolff), Timo Becker, den viele als den Comedian Malte Andres kennen und Hilde aus Bornheim, die eigentlich Stefani Kunkel heißt, aber wissen. Sie setzten alles auf eine Karte und holten den zweiten Tagessieg für ihr Apfelweinlokal. Die Konkurrenz war allerdings groß, denn die Crew aus Niederursel musste immerhin gegen die Kollegen aus dem „Grandhotel Hessischer Hof“ antreten. Das Team aus der Hotelküche konnte sich den Sieg im vergangenen Jahr sichern.

Starke Konkurrenten

Das Team aus dem Grandhotel ist jedoch nur einer der starken Konkurrenten, die es zu schlagen gilt. Im Rennen sind auch die Cocina Argentina, die zum ersten Mal am Festival teilnehmen und die alten Hasen aus der Küche von „Daheim im Lorsbacher Thal“. Zum zweiten Mal dabei sind die Juniorköche. Die Crew des Restaurants „Margarete“ hingegen hat großes Lampenfieber, da sie noch nie am Festival teilgenommen haben. Auf den Olymp der Grünen Soße wollen auch die „Rote Pumpe Ulli und Philip Schwabe“. Sie haben schon viel Erfahrungen, da es ihre vierte Teilnahme ist.

Wer ist der Favorit?

Man muss kein Frankfurter Kind sein, um eine wirklich gute Grüne Soße erkennen zu können. Aber es hilft allen, die mit der delikaten Soße aufgewachsen sind. In der Jury sitzt unter anderem die Komikerin Gayle Tufts sowie Ellen Harrington, die Chefin des Deutschen Filmmuseums. Beide Damen stammen aus den USA und kennen sich mit der traditionellen Grünen Soße nicht so gut aus, aber sie haben schon ihre heimlichen Favoriten ausgemacht. Da ist von einer sehr cremigen Nummer drei die Rede und Ellen Harrington meint, eine Soße erinnere sie an die Sauce tartare aus der Heimat.

Eine gute Grüne Soße aus sieben Kräutern zu machen, ist eine hohe Kunst. In vielen Frankfurter Familien gibt es ein geheimes Rezept, das von der Großmutter an die Mutter, dann an die Tochter und Enkelin weitergegeben wird.

Beitragsbild: @ depositphotos.com / 5PH

1 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 5
Ulrike Dietz

Ulrike Dietz

Ulrike Dietz ist verheiratet, Mutter von zwei Kindern und lebt im Hochsauerland. Die Journalistin und Buchautorin schreibt Artikel zu vielen verschiedenen Themen.
Ulrike Dietz