Kaesers Grundgesetz, Kommentar zu Siemens von Michael Flämig

Frankfurt (ots) – Nun liegt das Vermächtnis von Joe Kaeser auf dem Tisch. Der Siemens-Aufsichtsrat hat die neue Strategie des Vorstandsvorsitzenden am Mittwochnachmittag genehmigt. Weil Kaeser schon vor einigen Wochen seinen Abschied für das Jahr 2021 öffentlich angekündigt hat, wird das Konzept mit dem Namen „Visions 2020+“ den Konzern über seine Amtszeit hinaus prägen. Es ist sein Erbe.

„Visions 2020+“ erscheint auf den ersten Blick unspektakulär. Zwar wird die Zahl der Industriesparten reduziert, es soll nur noch drei operative Geschäftsfelder geben. Doch derartige Umstrukturierungen leistet sich Siemens mehrmals im Jahrzehnt, letztmals wurde der Konzern im Oktober 2014 umgekrempelt. Die neue Führungsstruktur mag ein Einschnitt sein, aber auch im Mai 2014 hat die damals verkündete „Vision 2020“ vielfältige Personaländerungen gebracht.

Die „Vision 2020+“ ist also keineswegs revolutionär. Dies offenbart bereits der Name des Konzepts. Trotzdem steckt in den Leitlinien der Geist einer Revolution. Denn erstmals bekennt sich die Verwaltung des Konzerns zu Kaesers Konzept, das Konglomerat aufzulösen. Zur Erinnerung: In der „Vision 2020“ findet sich hierzu kein einziges Wort. Der Vorstandschef hat mittlerweile trotzdem Fakten geschaffen. Der Bau von Windkraftanlagen und künftig die Bahntechnik sind in eigenständigen Unternehmen gebündelt. Indem der Aufsichtsrat nun qua Spartenneuordnung die Konzentration auf wenige Aktivitäten festschreibt und die Münchner Zentrale verkleinert, segnet er Kaesers Vorgehen ab. Das Wortungetüm „Operating Companies“ für die drei Sparten spricht Bände: Ziel ist eine größere unternehmerische Freiheit.

Klar ist aber auch: Kaeser hätte sich nicht nur den Geist der Revolution, sondern umwälzende Taten gewünscht. Der Manager steht vor einem Paradox: Obwohl er einst als Erster der Auflösung von Konglomeraten das Wort redete, führt er weiterhin einen Gemischtwarenladen. Schließlich liegt die Mehrheit an Windkraft und Bahntechnik in München. General Electric und Philips dagegen gelingt die Fokussierung schneller. Sie konnten anders als Siemens wirtschaftliche Notlagen nutzen, den Umbau intern durchzusetzen.

Mit der „Vision 2020+“ hat Kaeser daher sein Erbe nicht festgeschrieben, sondern eine Art Grundgesetz vorgelegt. Denn das Konzept ist flexibel und anpassungsfähig. Es ist kein Endzustand, sondern bietet viele Möglichkeiten, erneut mit Taten zu überraschen.

Quellenangaben

Textquelle:Börsen-Zeitung, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/30377/4024064
Newsroom:Börsen-Zeitung
Pressekontakt:Börsen-Zeitung
Redaktion

Telefon: 069–2732-0
www.boersen-zeitung.de

Das könnte Sie auch interessieren

Umfrage für „ZDFzeit“: 41 Prozent der Deutschen würden einen „Land-Soli“ zahlen Mainz (ots) - Laut einer repräsentativen Umfrage der Forschungsgruppe Wahlen im Auftrag von "ZDFzeit" wären 41 Prozent der Deutschen bereit, eine zusätzliche Steuer zur Förderung von ländlichen Regionen zu zahlen, wenn das Geld für den Erhalt oder die Verbesserung der Infrastruktur eingesetzt wird. Eine Mehrheit - 55 Prozent - lehnt die Idee des sogenannten "Land-Soli" aber ab. Die am Donnerstag, 17. Mai 2018, veröffentlichte ZDF-Deutschland-Studie zeigt, dass es in der Bundesrepublik ein Nord-Süd-Gefälle bei Lebensverhältnissen gibt. Auch abgelegene Regionen und alte Industrieregionen schneid...
Weingenuss bei Hochgeschwindigkeit – neue Weinauswahl für Bahnreisende im Fernverkehr Frankfurt/Main (ots) - Gault&Millau Sommelier Gunnar Tietz und Jury wählten vier Bordweine - Zur Auswahl stehen Weine junger, regionaler Winzer - YouGov-Umfrage: Knapp die Hälfte der Befragten trinkt Wein gerne auf Reisen Fahrgäste in ICE und Intercity der Deutschen Bahn (DB) haben jetzt die Wahl zwischen vier neuen Weinen in der Bordgastronomie. Für entspannten Wein-Genuss sorgen gleich zwei Weißweine aus Deutschlands größtem Weinanbaugebiet, Rheinhessen: ein Weißburgunder (2017) der Winzerin Silke Keth sowie der Riesling "Straight" (2017) von Tobias Krämer. Der rote Spätburgunder (2017) ...
Kooperation Let’s go – Familien, Kids und Kitas: Wanderinitiative für Kinder Ludwigshafen (ots) - Um die Initiative "Let´s go - Familien, Kids und Kitas" fortzuführen, haben die BKK Pfalz und der Deutsche Wanderverband (DWV) eine Kooperation vereinbart. Im Rahmen der DWV-Initiative "Let´s go - Familien, Kids und Kitas" arbeiten Familien- und Ortsgruppen von Wandervereinen mit Kindergärten und Kitas in so genannten Tandems zusammen, um sowohl den Kindern im Alter von drei bis sechs Jahren als auch deren Familien Spaß an der Bewegung im Freien zu vermitteln. DWV- Geschäftsführerin Ute Dicks: "Wir freuen uns sehr, dass wir mit Hilfe unseres Gesundheitspartners BKK Pfalz d...
Quality-Time im Auto verbessert laut Shell Studie die Fahrleistung – gerade bei Männern Hamburg (ots) - My Car is my Castle: Neue Erkenntnisse der "Shell Drives You"-Studie belegen, dass Deutsche besser fahren, wenn sie allein im Auto sind. Wenn auch Sie die Zeit für sich unterwegs genießen, befinden Sie sich in bester Gesellschaft und liegen voll im "Cocooning"-Trend. Dieser englische Begriff beschreibt den Rückzug aus dem stressigen Alltag hinein in die schützende Geborgenheit eines isolierten Raums - etwa das eigene Auto. Dort genießen vor allem Männer die Zeit für sich. Laut der "Shell Drives You"-Studie können insbesondere Männer in ihren Autos gut relaxen, sich unbeobachtet...
Traumautos unter der Mittelmeersonne: Sixt startet mit exklusiver BMW- und MINI-Flotte auf Sardinien München / Cagliari (ots) - - Mobilitätsdienstleister setzt erfolgreiche Italien-Expansion mit Premium-Angebot auf beliebter Urlaubsinsel fort - Standorte in Hauptstadt Cagliari im Süden und am bekannten Reiseziel Olbia im Norden der Insel - Klares Zeichen für langjährige Partnerschaft mit BMW - Highlight: Sixt führt als einziger Autovermieter in Italien den neuen BMW X2 Premium-Mobilität mit mediterranem Flair: Sixt setzt seine erfolgreiche Expansion in Italien fort und startet auf Sardinien an den beliebten Destinationen Cagliari und Olbia. Dabei bietet der führende Mobilitätsdienstleister se...

Autor(in) presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.