POL-F: 180724 – 0708 Frankfurt-A3/B43: Gemeinsame Pressemitteilung der Frankfurter Polizei und Hessen Mobil: Verkehrsbehinderungen vor Konzert

Polizei / Polizeimeldungen

Frankfurt (ots) – (em) Wie den Medien bereits bekannt ist, kam es am vergangenen Freitag (20. Juli 2018) im Bereich der A3 sowie der B43 vor einem Konzert in der Commerzbank Arena zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Die Frankfurter Polizei musste im Zuge dessen umfangreiche Sicherheitsmaßnahmen im Straßenverkehr ergreifen.

Am Freitag machten sich viele Besucher auf den Weg zu einem am Abend stattfindenden Konzert. Wie bei solchen Großveranstaltungen üblich, hat die Frankfurter Polizei unter anderem mit ihrem Kooperationspartner Hessen Mobil, ein Konzept, die Sicherheit und den Straßenverkehr betreffend, erstellt. Teil des Konzeptes ist es, durch speziell für die Veranstaltung geöffnete Behelfsausfahrten, den Verkehr vorzeitig auf die Besucherparkplätze umzuleiten und so Verkehrsbehinderungen zu verhindern. Diese Maßnahmen haben sich in der Vergangenheit bewährt.

Am Freitag waren die Behelfsausfahrten zunächst nicht aktiviert, so dass die Frankfurter Polizei nun umfangreiche Verkehrsmaßnahmen durchführen musste. Vermutlich bedingt durch den Stau und den damit einhergehenden Zeitdruck, haben etwa 100 Personen ihr Fahrzeug ordnungswidrig auf einer Behelfsausfahrt im Bereich des Nordkreisels an der Anschlussstelle „Frankfurt Süd“ geparkt. Dadurch haben sich die Autofahrer, ihre Begleiter und Dritte in Lebensgefahr gebracht.

Die Fahrzeuge haben keine Fahrbahn blockiert. Durch die Fahrzeugführer kam es jedoch zum Teil zu gefährlichen Situationen auf der B43, da sich eine Vielzahl von Personen über die Bundesstraße auf den Weg zum Stadion gemacht haben.

Die Polizei musste daher verschiedene Maßnahmen ergreifen, so zum Beispiel das Absperren von Fahrspuren, damit die Sicherheit der auf der Fahrbahn laufenden Konzertbesucher gewährleistet werden konnte.

Die Frankfurter Polizei betont noch einmal ausdrücklich, dass das Parken auf den Behelfsausfahrten nicht gestattet ist und zu lebensbedrohlichen Situationen führen kann. Zeitnot rechtfertigt ein solches Verhalten nicht.

In dem vorliegenden Einzelfall wird das rechtswidrige Abstellen der Fahrzeuge für die Fahrer keine Konsequenzen haben, da die Polizei in umfangreiche Verkehrs- und Sicherheitsmaßnahmen eingebunden war, um die Sicherheit der Konzertbesucher und der Veranstaltung gewährleisten zu können. Das Ahnden von Ordnungswidrigkeiten war hier zunächst nachrangig und die Sicherheit der Konzertbesucher vorrangig einzustufen.

Die Frankfurter Polizei hat sofort zusammen mit ihren Kooperationspartnern Maßnahmen getroffen, um eine sichere und schnelle Rückreise zu gewährleisten. Dies gelang, indem die Behelfsausfahrten zeitnah besetzt und geöffnet werden konnten.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Pressestelle
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Direkte Erreichbarkeit von Mo. – Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm

 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren

POL-F: 180709 – 648 Frankfurt-Griesheim: Frankfurter Polizei führt umfangreiche Geschwindigkeitskontrollen durch Frankfurt (ots) - (em) Am Freitag, den 06. Juli 2018, hat die Frankfurter Polizei auf der Schwanheimer Brücke umfangreiche Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt. Im Zuge dessen wurde eine Vielzahl von Geschwindigkeitsverstößen gemessen. Innerhalb von etwa 3 Stunden haben die Beamten insgesamt 159 Ordnungswidrigkeiten festgestellt. Die Geschwindigkeit wurde ab 10.00 Uhr auf der Schwanheimer Brücke in Fahrtrichtung Frankfurt gemessen. Insgesamt 10 Personen werden aufgrund ihres "sportlichen" Fahrverhaltens zeitnah ein Fahrverbot ereilen. Der Fahrer eines VW Golf hatte...
POL-F: 180805 – 745 Frankfurt-Oberrad: Verkehrsunfallflucht nach Zusammenstoß mit Radfahrer Frankfurt (ots) - (ne)Am späten Freitagabend kam es in der Offenbacher Landstraße Höhe Hausnummer 345 zu einem Abbiegeunfall zwischen einem Radfahrer und einem Pkw. Der Fahrer des Autos blieb nicht an der Unfallstelle. Kurz vor Mitternacht war der 51-jährige Radfahrer mit seinem Mountainbike auf dem Radstreifen in Richtung Sachsenhausen unterwegs. Neben ihm fuhr der besagte Pkw. An der Einmündung Wehrstraße bog der Autofahrer rechts ab, ohne auf das Zweirad zu achten. Es kam zum Zusammenstoß und der 51-Jährige stürzte zu Boden. Zwar blieb der Pkw...
POL-F: 180527 – 0530 Frankfurt-Niederursel: Festnahme nach Handel mit Betäubungsmitteln Frankfurt (ots) - (fue) Durch Ermittlungen auf der hiesigen Drogenszene wurde bekannt, dass aus einer Wohnung im Gerhart-Hauptmann-Ring heraus Betäubungsmittel verkauft werden würden. Den daraufhin dort eingesetzten Beamten fiel am Samstag, den 26. Mai 2018, gegen 16.30 Uhr, zunächst ein Mann auf, der sich in die Wohnung begab und diese kurz darauf wieder verließ. Bei der Kontrolle des 44-jährigen Frankfurters wurde festgestellt, dass er 10,53 Gramm Amphetamin bei sich hatte. Er gab an, dies in der Wohnung erworben zu haben. Mit richterlichem Durchsuchungsbeschluss wu...
POL-F: 180528 – 533 Frankfurt-Ostend: 57-Jähriger überfallen Frankfurt (ots) - (ka) Am späten Sonntagabend raubten zwei Unbekannte einen 57-Jährigen im Ostpark aus und flüchteten anschließend mit ihrer Beute. Der Frankfurter ging gegen 23.00 Uhr im Ostpark spazieren, als sich ihm plötzlich zwei Männer in den Weg stellten und ihn mit einem Klappmesser bedrohten. Der Räuber mit dem Klappmesser forderte den Mann auf, ihm sein Handy zu geben. Der 57-Jährige kam der Aufforderung nach und die Räuber flüchteten auf ihren Fahrrädern mit dem iPhone 7 (schwarz) des Mannes in Richtung Eissporthalle. Der Frank...
POL-F: 180604 – 552 Frankfurt: Korrekturmeldung zur Meldung Nr. 544: Vermisster 83-Jähriger wieder da Frankfurt (ots) - (em) Entgegen der Pressemitteilung vom 30. Mai 2018 wurde der 83-jährige Vermisste nicht am 28. Mai 2018 in eine Klinik in Offenbach aufgenommen, sondern bereits am Tag seines Verschwindens am Samstag, den 26. Mai 2018 gegen 21.30 Uhr. Er soll in Neu-Isenburg angetroffen und schließlich in das Krankenhaus verbracht worden sein. Wir bitten diesen Fehler zu entschuldigen. Rückfragen bitte an:Polizeipräsidium Frankfurt am MainPressestelleAdickesallee 7060322 Frankfurt am MainDirekte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 UhrTelefon: 069 / 755-8211...

Autor(in) presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.


Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4970/4016800