POL-F: 180711 – 0662 Frankfurt-Ostend: Mitarbeiter lässt sich nicht täuschen

Polizei / Polizeimeldungen

Frankfurt (ots) – (ne) Zwei Diebe versuchten gestern Nachmittag den Mitarbeiter eines Werkzeughandels in der Daimlerstraße an der Nase herumzuführen – mit wenig Erfolg.

Gegen 16:45 Uhr betraten die zwei Diebe das Geschäft. Einer der beiden ließ sich vom Angestellten beraten, der andere schaute sich bei den Regalen um.

Trotz der Beratung behielt der Mitarbeiter alles im Auge und bemerkte plötzlich, wie sich der zweite „Kunde“ nun drei Steckschlüsselsets in die Umhängetasche steckte. Er stellte den Mann und forderte die Herausgabe des Diebsgutes. Währenddessen rannte der andere Dieb, ohne abschließende Beratung, aus dem Geschäft.

Die vor Ort gerufene Polizei entließ den 37-jährigen Langfinger nach Abschluss der Maßnahmen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Pressestelle
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Direkte Erreichbarkeit von Mo. – Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm

 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren

POL-F: 180712 – 668 Frankfurt-Sindlingen: Jugendliche zünden geklauten Roller an Frankfurt (ots) - (ka) Gestern Nachmittag klauten fünf Jugendliche einen Roller in der Sindlinger Bahnstraße und steckten diesen anschließend an. Die Jugendlichen knackten, gegen 14.45 Uhr, den Motorroller vor dem Sindlinger Bahnhof und schoben ihn auf einen nahegelegenen Feldweg, wo sie ihn in Brand setzten. Eine aufmerksame Zeugin verständigte sofort die Polizei, sodass drei Jugendliche noch an Ort und Stelle festgenommen werden konnten. Zwei Jugendliche konnten zunächst flüchten, wurden aber kurze Zeit später von den Beamten gestellt. An dem Roller entst...
POL-F: 180615 – 565 Frankfurt-Nordend: Rentner wird um mehrere tausend Euro betrogen Frankfurt (ots) - (em) Gestern (14.06.2018) erlangten Trickbetrüger durch eine vermeintliche "Notsituation" 9.000 Euro Bargeld von einem 69-jährigen Mann. Gegen 15.15 Uhr klingelte das Telefon des 69-Jährigen. Eine vermeintliche Bekannte gab an, dass sie sich in einer Notsituation befinden würde. Sie bräuchte dringend 27.000 Euro um einer Verhaftung entgehen zu können. Diese Summe müsse bei der Gerichtskasse eingezahlt werden. Der 69-jährige Mann zeigte sich hilfsbereit und bot der "Bekannten" an, ihr 9.000 Euro zu leihen. Mehr habe er nicht. Bereits um ...
POL-F: 180610 – 579 Frankfurt-Ostend: Mann verstirbt nach Unfall Frankfurt (ots) - (mc) Gestern Nachmittag (09. Juni 2018) verstarb ein Radfahrer im Krankenhaus, nachdem er mutmaßlich auf dem Röderbergweg einen medizinischen Notfall erlitt und mit dem Fahrrad zu Fall kam. Gegen 15.00 Uhr werden Passanten auf einen Mann aufmerksam, der allem Anschein nach von seinem Fahrrad zu Boden gestürzt war. Die Besatzung einer Streife der Wachpolizei bemerkte ebenfalls die Situation und musste sofort vor Ort lebensrettende Sofortmaßnahmen einleiten. Im Krankenhaus verstarb jedoch der 54-jährige Mann aus Oberursel. Bislang deuten keine Hinweis...
POL-F: 180716 – 0681 Frankfurt-Nieder-Eschbach Bundesautobahn BAB A5: Autodieb festgenommen Frankfurt (ots) - (ka) In der Nacht von Samstag auf Sonntag klaute ein 34-Jähriger in der Albert-Einstein-Straße ein Auto und machte anschließend mit seinen Neffen eine Spritztour. Dabei nahmen ihn Polizisten fest. Der Autodieb klaute gegen 02.00 Uhr einen VW Golf aus einem Hinterhof in der Albert-Einstein-Straße. Mit dem frisch erbeuteten Auto holte er seine zwei, 15 und 16 Jahre alten Neffen und deren 16-jährigen Freund von einer Geburtstagsfeier ab und machte mit ihnen eine Rundfahrt. Als der Mann, gegen 03.30 Uhr, mit seinen Mitfahrern auf der A5 in südlich...
POL-F: 180704 – 631 Frankfurt-Griesheim: Frauen von unbekanntem Mann sexuell belästigt – Kriminalpolizei sucht eine Geschädigte sowie Zeugen Frankfurt (ots) - (em) Die Frankfurter Kriminalpolizei ermittelt aktuell in vier Fällen wegen des Verdachts der sexuellen Übergriffe. In diesem Zusammenhang sucht die Polizei ein weibliches Opfer, was sich bislang nicht an die Polizei gewandt hat. Die bisherigen Ermittlungen haben ergeben, dass sich der Täter in drei von vier Fällen von hinten den Frauen genähert hat und ihnen unvermittelt an die Brust, das Gesäß oder das Geschlechtsteil gegriffen hat. Anschließend ließ er von ihnen ab und ergriff die Flucht. Die Taten haben sich in drei von vier...

Autor(in) presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.


Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4970/3994743