Aktuelle Umfrage der Deutschen Vermögensberatung AG (DVAG): Jung und Alt reden endlich Tacheles: …

Frankfurt (ots) – Wenn es um das liebe Geld geht, halten sich die Deutschen in Gesprächen eher zurück. Das Gehalt des Onkels? Die Kosten für den Hausbau? Die Höhe der zukünftigen Rente? Leider verfahren auch Familien häufig nach dem Motto „Über Geld spricht man nicht“. Eine repräsentative Umfrage, durchgeführt von Kantar TNS im Auftrag der Deutschen Vermögensberatung AG (DVAG), zeigt, dass sich hier vieles bessert. Gerade junge Leute stehen Finanzgesprächen inzwischen viel offener gegenüber. Doch zu kurz kommt das Thema nach Meinung der Hälfte der 2.010 Befragten trotzdem.

Gute Noten fürs Elternhaus

In Familien wird immer offener über das Thema Geld und Finanzen mit Kindern und Jugendlichen gesprochen. Dabei ist dies umso häufiger der Fall, je jünger die Befragten waren. Jedem zweiten der jungen Befragten unter 30 Jahren wurde Finanzwissen vom Elternhaus aktiv vermittelt. Über Geldanlage geredet wurde bei 68 Prozent der unter 30-Jährigen. Bei den älteren Jahrgängen ab 50 Jahren dagegen kann dies nur eine Minderheit von sich behaupten.

Dementsprechend orientieren sich jüngere Jahrgänge auch deutlich stärker am Verhalten ihrer Eltern, als das bei früheren Generationen der Fall war.

Kommt das Thema Geld zu kurz?

Trotz dieses offensichtlich stärker gewordenen Austausches zwischen Jung und Alt ist die Hälfte der Befragten der Ansicht, dass die Kommunikation über Finanzthemen in den Familien noch weiter verstärkt werden sollte. Selbst bei den eher zurückhaltenden Senioren ab 60 Jahren ist knapp die Hälfte der Befragten dieser Meinung.

Weitere Ergebnisse der Umfrage auf www.dvag.com/AltundJung mit folgendem Pressematerial:

– So sparen die Generationen: 66 Prozent aller Befragten legen Geld zurück – Auch bei den Sparzielen ist man sich weitgehend einig: Altersvorsorge und ein finanzielles Sicherheitspolster liegen vorn – Wohin fließt der „Spargroschen“? Angaben zur Befragung:

Repräsentative Umfrage von Kantar TNS im Auftrag der Deutschen Vermögensberatung AG (DVAG) mit 2.010 Personen ab 18 Jahren. Befragungszeitraum 10.04.-17.04.2018.

Über die Deutsche Vermögensberatung AG (DVAG)

Mit über 3.400 Direktionen und Geschäftsstellen betreut die Deutsche Vermögensberatung rund 6 Millionen Kunden zu den Themen Finanzen, Vorsorge und Absicherung. Die DVAG ist Deutschlands größte eigenständige Finanzberatung. Sie bietet umfassende und branchenübergreifende Allfinanzberatung für breite Bevölkerungskreise, getreu dem Unternehmensleitsatz „Vermögensaufbau für jeden!“. Aktuelle Informationen und Unternehmensnachrichten finden Sie unter www.dvag.de

Quellenangaben

Bildquelle:obs/DVAG Deutsche Vermögensberatung AG/Iakov Filimonov
Textquelle:DVAG Deutsche Vermögensberatung AG, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/6340/3994396
Newsroom:DVAG Deutsche Vermögensberatung AG
Pressekontakt:Deutsche Vermögensberatung AG
Wilhelm-Leuschner-Straße 24
60329 Frankfurt am Main
Birgit Rajchart
Tel.: +49 (69) 2384-1563
E-Mail: Birgit.Rajchart@dvag.com
Dr. Maria Mohr
Tel.: +49 (69) 2384-7826
E-Mail: Maria.Mohr@dvag.com

Das könnte Sie auch interessieren

Initiative PNM+ startet durch: Bessere Versorgung für Parkinson-Patienten Wiesbaden (ots) - - Parkinsonnetz Münsterland+ (PNM+) will Versorgungsmanagement von Menschen mit Parkinson verbessern. - Experten aus unterschiedlichsten Bereichen sorgen für gemeinsamen Wissensaufbau und optimierten Informationsfluss für eine integrierte Versorgung. - Diverse Studien belegen die positiven Effekte von Netzwerken unter anderem auf die Versorgungsstandards und Lebensqualität der Betroffenen. Morbus Parkinson ist eine der bekanntesten und häufigsten Erkrankungen des zentralen Nervensystems, rund 300.000 Menschen in Deutschland leiden daran. Tendenz steigend - allein aufgrund des...
Reise mit dem langsamsten Schnellzug der Welt Baden-Baden (ots) - "Eisenbahn-Romantik: Glacierexpress - Von St. Moritz zum Matterhorn" / Montag, 21. Mai (Pfingstmontag), 20:15 Uhr, SWR Fernsehen Die Fahrt mit dem Glacierexpress ist eine der berühmtesten Eisenbahnreisen der Welt. In acht Stunden kann man zwischen St. Moritz und Zermatt knapp 300 Kilometer Schweizer Alpenlandschaft in ihrer schönsten Form erleben. Seit 88 Jahren gehört die Reise mit dem "langsamsten Schnellzug der Welt" zu einer der spannendsten und bequemsten Möglichkeiten, die Alpen zu entdecken. "Eisenbahn-Romantik" fährt mit und zeigt in 90 Minuten beeindruckende Landsc...
Wettkampf um die besten Projekte zur Verwaltungsmodernisierung: Finalisten des 17. … Berlin (ots) - Die Finalistentage des 17. eGovernment-Wettbewerbs am 15. Mai und 16. Mai in Berlin standen ganz im Zeichen von Zukunftsinnovationen. Insgesamt 15 Bewerber kämpften um die Auszeichnung für die besten Projekte zur Verwaltungsmodernisierung. Das breite Spektrum der eingegangenen Projekte reicht in diesem Jahr von Konzeptionen zur Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes über die Realisierung konkreter eGovernment-Anwendungen für Bürger bis hin zur Erleichterung elektronischer Dienste für Unternehmen. Beeindruckend ist der gezielte Einsatz neuer Technologien in den Projekten. Hierzu zäh...
Crossover Kia Niro EV: E-Mobilität mit wenig Kompromissen Frankfurt (ots) - Anlässlich der Präsentation des Kia Niro EV auf der heute beginnenden Busan International Motor Show in Korea hat der Hersteller technische Details und erste Innenraumbilder des neuen Elektrofahrzeugs veröffentlicht. Die Europapremiere folgt im Oktober auf dem Pariser Salon. Der sportliche und vielseitige E-Crossover, der mit einer Batterieladung über 450 Kilometer weit fahren kann, hat eine einzigartige Position im Markt. Er kombiniert emissionslosen Fahrspaß und ein modernes, markantes Design mit hohem Nutzwert. Aufgrund des Platzangebots, der Flexibilität und der Reichweit...
Airbnb wirkt Massentourismus entgegen und fördert nachhaltiges Reisen Berlin (ots) - - Neuer Bericht zeigt, wie Airbnb die Art und Weise, wie Menschen reisen, grundlegend verändert - Jeden Tag geben Gastgeber 1 Million einzigartige Empfehlungen an ihre Gäste - Airbnb macht nur 7 Prozent der Gästeankünfte in den vom Massentourismus bedrohten und beliebtesten Reisezielen der Welt aus Airbnb veröffentlicht heute einen gemeinsamen Bericht mit Jonathan Tourtellot, Gründer des National Geographic Center for Sustainable Destinations, der zeigt, wie die Plattform und die Gastgeber und Gäste-Community helfen, Massentourismus entgegenzuwirken und nachhaltiges Reisen zu fö...

Autor(in) presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.