djp-Einsendeschluss 15. Juli – neu: HSBC initiiert Deutschen Journalistenpreis Weltwirtschaft

Frankfurt am Main (ots) – Namhafte Unternehmen aus verschiedenen Branchen prämieren als Partner des DEUTSCHEN JOURNALISTENPREISES Wirtschaft | Börse | Finanzen (djp) jährlich herausragende Beiträge zu Themen aus der Wirtschafts- und Finanzwelt. Mit Unterstützung von Clariant, Daimler, DWS, der Pictet-Gruppe und Randstad lobt der Veranstalter „The Early Editors Club“ (TEEC) Preise für die Gebiete Bildung & Arbeit, Innovation & Nachhaltigkeit, Mobilität & Logistik, Bank & Versicherung sowie Vermögensverwaltung aus. Neu hinzu kommt 2018 der von HSBC Deutschland initiierte „djp Weltwirtschaft“ für Beiträge über die weltweiten Wirtschaftsentwicklungen und -strukturen im Zeichen der Globalisierung. „Journalistische Qualität zu fordern und zu fördern, ist ein Gebot der Stunde“, begründet Carola von Schmettow, Vorstandsvorsitzende von HSBC Deutschland, ihr Engagement für den djp. „In der Weltwirtschaft erleben wir zur Zeit Umbrüche, für deren Verständnis wir auf die seriöse Recherche und Analyse kompetenter Redakteure angewiesen sind.“ Darüber hinaus schreibt der TEEC den djp Offenes Thema aus, der Beiträge über alle anderen Wirtschaftsbereiche erfasst. In den Themenbereichen „Bank & Versicherung“ und „Vermögensverwaltung“ lobt die Fidor Bank zudem einen Sonderpreis „Fintech“ aus. Bis zum 15. Juli können preiswürdige Artikel aus deutschsprachigen Print- und Online-Medien von den Autoren eingereicht oder von Lesern empfohlen werden. Zugelassen sind alle journalistischen Textgattungen, von Kommentar und Glosse über Exklusivmeldungen, ausführliche Reportagen und Analysen bis hin zu großen Titelgeschichten, Serien und Interviews. Bewerbungen und Empfehlungen können online auf www.djp.de eingegeben werden. Das Gesamtpreisgeld 2018 beträgt 36.000 Euro. Für jedes der sieben Themengebiete sind 5.000 Euro ausgelobt: 2.500 Euro für den Preisträger und je 500 Euro für bis zu fünf weitere Nominierte. Hinzu kommen 1.000 für den Sonderpreis. Ein Fünftel der Preisgelder fließt an gemeinnützige Zwecke: Die Preisträger und Nominierten erhalten neben ihrer persönlichen Prämie das Recht, eine gemeinnützige Organisation zu benennen, die die djp-Partner daraufhin mit einer Spende unterstützen. Seit der ersten djp-Verleihung 2007 wurden so insgesamt 113.900 Euro an mehr als 150 Organisationen überwiesen. Preisverleihung und djp-Party am 20. September in Frankfurt Zur Bekanntgabe der Preisträger findet am Donnerstag, den 20. September, in Frankfurt am Main „die journalistenparty“ statt, zu der wieder mehr als 200 Gäste erwartet werden. Eintrittskarten für das jährliche Top-Treffen der deutschsprachigen Wirtschaftspresse können online auf www.djp.de bestellt werden. Journalisten haben freien Eintritt, für Wirtschaftsvertreter gilt ein Frühbucherrabatt bei Kartenbestellung bis zum 15. August. Hochrangige Jury – anonymisiertes Auswahlverfahren Der rund 60-köpfigen djp-Jury gehören Herausgeber, Chefredakteure und Ressortleiter der führenden Wirtschaftsmedien aus Deutschland, der Schweiz und Österreich an. Seitens der Wirtschaft und Wissenschaft engagieren sich neben Vertretern der djp-Partner hochrangige Repräsentanten von Verbänden, Unternehmen und Hochschulen in den einzelnen Themen-Jurys. Die Juroren erhalten alle Wettbewerbsbeiträge in anonymisierter Form. Je Themengebiet nominieren sie bis zu sechs Artikel, und zwar drei aus der Kategorie tagesaktuelle Medien und drei aus periodischen Medien. Von diesen sechs Beiträgen prämieren sie einen mit dem djp. Die Juryentscheidungen werden schrittweise veröffentlicht. Am 6. September werden die Namen der Journalisten bekannt gegeben, die mit mindestens einem Beitrag die Finalrunde erreichen. Ab dem 13. September sind auf www.djp.de diejenigen Artikel einsehbar, die die Jury für den djp nominiert. 2017 nahmen 327 Journalisten aus 77 Medien teil. Gefördert wird der djp von E.ON, Frankfurt Main Finance, news aktuell, Business Wire, rmtv und der K&K Verlagsanstalt. „The Early Editors Club“ (TEEC), der Veranstalter des djp, ist ein Netzwerk für Journalisten und Wirtschaftsvertreter zum Informationsaustausch und zur Förderung des Qualitätsjournalismus.

Quellenangaben

Textquelle:djp – Deutscher Journalistenpreis, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/67573/3992962
Newsroom:djp - Deutscher Journalistenpreis
Pressekontakt:Volker Northoff
The Early Editors Club (TEEC)
Frankfurt/Main
Telefon: 069 / 40 89 80-00
Telefax: 069 / 40 89 80-10
E-Mail: info@early-editors.de

Das könnte Sie auch interessieren

Jäger der versunkenen Lok Mainz (ots) - Von der Modellbahnanlage bis zum modernen Hochgeschwindigkeitszug, quer durch die Rocky Mountains oder einfach nur zwischen Stuttgart, Ulm und Biberach - über 900 Sendungen "Eisenbahn-Romantik" haben die Welt des Schienenstrangs erkundet. In diesem Jahr widmen sich vier Extra-Folgen einer Lokomotive aus dem Südwesten, die bis heute noch kein lebender Mensch zu Gesicht bekommen hat. Am Samstag, 26. Mai, 15:45 Uhr, heißt es in Folge 2 im SWR Fernsehen: "Jäger der versunkenen Lok - 25 Jahre Schatzsuche". Der Sage nach soll Hagen von Tronje den Schatz der Nibelungen vor über 1500 Jah...
Der letzte Baustein Frankfurt (ots) - Bayer hat alle für die größte Übernahme der Firmengeschichte erforderlichen Freigaben der Wettbewerbshüter in der Tasche und kann mit dem letzten Baustein der Eigenkapitalfinanzierung, der Kapitalerhöhung mit Bezugsrecht, loslegen - endlich. Zwei Mal schon hatten die Leverkusener die Zahlen für den bei der Emission erforderlichen Prospekt aufbereitet, und jedes Mal hatten diverse Kartellbehörden einen Strich durch die Rechnung gemacht. Aus Sicht von Bayer sind damit nicht nur Nachteile verbunden, wie sich etwa am Emissionsvolumen zeigt, das mit 6 Mrd. Euro deutlich geringer a...
Aufgepasst Start-ups: Frankfurt a.M. (ots) - - Gründerwettbewerb von EY, Deutsche Börse und TechQuartier - Bewerbungen können bis 5. August 2018 eingereicht werden - Mitmachen können alle FinTech- und Technologie-Unternehmen Ihr seid ein FinTech- oder Technologie-Start-up in der Gründungsphase? Ihr verfügt über ein Geschäftsmodell mit Zukunfts- und Wachstumspotenzial? Ihr seid von Eurem Produkt überzeugt, benötigt aber einen Sparringspartner zu Finanzierungsthemen sowie zu rechtlichen, regulatorischen und steuerlichen Fragestellungen? Dann meldet Euch noch bis zum 5. August 2018 bei der EY Start-up Academy unter ht...
Ausstellung „Odilon Redon. La littérature et la musique“ Köln (ots) - In der Ausstellung "Odilon Redon. La littérature et la musique" wirft das Kröller-Müller Museum ein neues Licht auf den französischen Künstler Odilon Redon (Bordeaux 1840 - Paris 1916). Mit zahlreichen Gemälden, Pastellen, Zeichnungen und Lithografien zeigt diese Schau, welche bedeutende Rolle Musik und Literatur in Redons Leben und Werk spielten. Mehrsinnliches KunsterlebnisRedon ist (Pastell-)Maler, Zeichner und Lithograf, lernt jedoch schon in jungen Jahren auch Geige und Klavier spielen und entdeckt seine Liebe zur Literatur. Er unterhält enge Freundschaften zu Schriftstell...
Anlagensicherheits-Report 2018: So sicher sind Deutschlands Industrieanlagen Berlin (ots) - +++ Anlagensicherheits-Report 2018 erschienen +++ Hohe Mängelquoten bei Aufzügen und Tankstellen +++ Konventionelle Anlagensicherheit muss durch Digitalprüfungen ergänzt werden +++ Windenergie: Unabhängige Prüfung der Gesamtanlage einführen Das Sicherheitsniveau von technischen Anlagen ist grundsätzlich in Deutschland hoch. Allerdings gibt es besonders bei Aufzügen und Tankstellen häufig Beanstandungen wegen erheblicher Sicherheitsmängel. Zu diesem Ergebnis kommt der Anlagensicherheits-Report, der heute vom TÜV-Verband veröffentlicht wurde. Danach mussten im vergangenen Jahr übe...

Autor(in) presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.