POL-F: 180708 – 0643 Frankfurt-Ginnheim: Sicherstellung von Betäubungsmitteln

Polizei / Polizeimeldungen

Frankfurt (ots) – (fue) Am Freitag, den 6. Juli 2018, gegen 14.00 Uhr, wurde im Bereich Ginnheim bei einer Fahrzeugkontrolle ein 30-jähriger Frankfurter überprüft.

Dabei konnten in seinem Fahrzeug, versteckt unter dem Fahrersitz, rund 20 Gramm Marihuana, verpackt in vier Einheiten, aufgefunden und sichergestellt werden. Die weiteren Ermittlungen führten dann zu dem Verkäufer des Rauschgiftes. Durch den zuständigen Richter wurde eine Wohnungsdurchsuchung bei dem verdächtigen 41-Jährigen in Ginnheim angeordnet.

Dabei fanden sich u.a. 113,91 Gramm Marihuana, 14.93 Gramm Haschisch, 24,15 Gramm Kokain sowie Verpackungsmaterial, eine Feinwaage und 7.280 EUR Bargeld in szenetypischer Stückelung. Der Beschuldigte 41-Jährige wurde festgenommen und nach Durchführung der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Pressestelle
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Direkte Erreichbarkeit von Mo. – Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm

 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren

POL-F: 180618 – 570 Frankfurt-Bahnhofsviertel: Präventionsstand des Polizeipräsidiums Frankfurt am Main und des Präventionsrates der Stadt Frankfurt Frankfurt (ots) - (ka) Das Frankfurter Bahnhofsgebiet ist ein vielseitiger und stark frequentierter Ort. Während tagsüber primär Berufstätige, Touristen und Pendler dort unterwegs sind, wird das Viertel ab den Abendstunden von Nachtschwärmern aufgesucht, die das zahlreiche Angebot von Gastronomiemöglichkeiten und Lokalitäten nutzen. Gerade die feiernden Menschen können auch Opfer von Straftaten werden. Doch wie können wir uns vor Taschen- und Trickdiebstählen oder Raubüberfällen schützen? Unter dem Motto "Sicher unterwegs sein!" ...
POL-F: 180629 – 612 Frankfurt-Ginnheim: Betrüger fliegt auf Frankfurt (ots) - (ka) In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag nahmen Polizisten einen Betrüger an einem Geldautomaten in der Hügelstraße fest, der zuvor einen 49-Jährigen um mehrere zehntausend Euro erleichtert hat. Die Ermittler erhielten von der Bank des 49-Jährigen den Hinweis, dass von dessen Konto seit April in regelmäßigen Abständen immer wieder 500 Euro von einem Geldautomaten in der Hügelstraße abgehoben werde. Die Bank habe zuvor die EC-Karte und den Pin an den 49-Jährigen verschickt. Die ersten Ermittlungen ergaben, dass wed...
POL-F: 180610 – 581 Frankfurt-Bahnhofsviertel: Auseinandersetzung unter Suchtkranken Frankfurt (ots) - (mc) Bei einem handfesten Streit unter Schwerstabhängigen wurde am gestrigen Abend (09. Juni 2018) in der Elebstraße ein Mann mit einer abgebrochenen Glasflasche verletzt. Der Streit eskalierte gegen 21.45 Uhr als die zwei Kontrahenten aufeinander losgingen. Hierbei wurde ein 34-jähriger Mann mit einer abgebrochenen Bierflasche am Hals und an der Schulter attackiert, bevor der Täter flüchtete. Der Verletzte konnte nach ambulanter Behandlung im Krankenhaus wieder entlassen werden. Es bestand keine Lebensgefahr. Trotz sofort eingeleiteter Fahndung konn...
POL-F: 180607 – 567 Frankfurt: 41-jähriger Vermisster wieder da – Bezug zu Meldung Nr. 508 Frankfurt (ots) - (em) Wie den Medien bereits bekannt ist, wurde der 41-jährige Nikolay Mitev seit dem 16. Mai 2018 vermisst. Glücklicherweise konnte er zwischenzeitlich wieder aufgefunden werden. Am 05. Juni 2018 wurde der 41-Jährige gegen 15.00 Uhr in Wiesbaden angetroffen und die Polizei informiert. Nach aktuellem Kenntnisstand ist er wohlauf. Rückfragen bitte an:Polizeipräsidium Frankfurt am MainPressestelleAdickesallee 7060322 Frankfurt am MainDirekte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 UhrTelefon: 069 / 755-82110 (CvD)Fax: 069 / 755-82009E-Mail: pre...
POL-F: 180624 – 589 Frankfurt-Praunheim: Aufmerksame Nachbarn stellen Fahrraddiebe Frankfurt (ots) - (em) In der Nacht von Freitag (22.06.2018) auf Samstag (23.06.2018) versuchten zwei Männer in der Kolbenbergstraße mehrere Fahrräder zu entwenden. Dank zweier aufmerksamer und couragierter Anwohner erfolgte durch die Polizei die vorläufige Festnahme der beiden Tatverdächtigen. Gegen 03.20 Uhr vernahm ein 33-jähriger Anwohner Geräusche aus dem Hinterhof. Als er dort nachsah, konnte er zwei Männer dabei beobachten, wie sie sich an verschiedenen Fahrrädern zu schaffen machten. Der 33-Jährige sprach die beiden Täter an, wora...

Autor(in) presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.


Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4970/3991770