POL-F: 180703 – 626 Frankfurt: KART führt umfangreiche Kontrollen durch

Polizei / Polizeimeldungen

Frankfurt (ots) – (em) Am vergangenen Samstag (30. Juni 2018) hat die neue „Kontrolleinheit Auto-Poser, Raser und Tuner“ (KART) der Frankfurter Polizei umfangreiche Kontrollen durchgeführt und dabei zahlreiche Verstöße festgestellt.

In dem Zeitraum von 10.00 Uhr bis 22.00 Uhr hat die Einheit mit der Unterstützung weiterer Polizeibeamter 64 Pkw und 7 Motorräder kontrolliert. Dabei wurden zahlreiche technische Veränderungen festgestellt, welche in 19 Fällen zum Erlöschen der Betriebserlaubnis führten. Zwei Fahrzeuge, eine Mercedes G-Klasse und ein VW Polo, wurden sichergestellt.

Der Mercedes war derart technisch verändert, dass der zulässige Geräuschwert um etwa 20 Dezibel überschritten wurde. Dabei handelt es sich um eine deutliche Überschreitung des zulässigen Wertes. Der VW Polo verfügte wiederum über eine Bodenfreiheit von lediglich etwa 3 bis 4 cm. Damit entsprechen die beiden Fahrzeuge nicht mehr den gesetzlichen Vorgaben. Sie wurden sichergestellt, um durch einen Sachverständigen begutachtet zu werden.

Weiterhin wurde bei einem Autofahrer rund 1,9 Promille festgestellt sowie eine kleine Menge Haschisch aufgefunden. Doch damit nicht genug: Der Mann verfügte über keine Fahrerlaubnis. Die Fahrt war für ihn damit beendet.

Seit dem 1. März 2018 ist die neue Einheit „KART“ im Einsatz. Immer wieder stellen die Beamten technische Veränderungen an Fahrzeugen fest, die nicht nur nicht rechtmäßig sind, sondern eine Gefahr im Straßenverkehr darstellen. Auch das unnötige Aufheulen lassen der Motoren durch Poser haben die Beamten im Blick. Dieser Lärm ist nicht nur störend, sondern kann insbesondere bei den Anwohnerinnen und Anwohnern auf die Dauer zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen führen. Wer den Motor unnötig aufheulen lässt, begeht eine Ordnungswidrigkeit. Zehn Euro kostet der Verstoß; vorerst. Jeder Vorfall wird in einem Verfahrensverzeichnis festgehalten. Je mehr Einträge eine Person hat, umso teurer wird es.

Das Ziel der vielfältigen Kontrollen: Mehr Sicherheit im Straßenverkehr.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Pressestelle
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Direkte Erreichbarkeit von Mo. – Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm

 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren

POL-F: 180620 – 574 Frankfurt-Sachsenhausen: Trickdiebstahl Frankfurt (ots) - (fue) Am Dienstag, den 19. Juni 2018, war eine 91-jährige Seniorin in Sachsenhausen zum Einkauf unterwegs. Vor einer Bankfiliale wurde sie von einem Unbekannten angesprochen und danach gefragt, ob sie Geld abheben wolle. Als die Frau dies bejahte, führte der Unbekannte aus, dass sie enorme Gebühren bei einer Abhebung vom Sparbuch bezahlen müsste. Bei einem Betrag von 3.000 EUR könne sie dies jedoch umgehen. Die Geschädigte schenkte den Ausführungen Glauben und hob tatsächlich die vorgeschlagenen 3.000 EUR ab. Danach begab sich die Frau ...
POL-F: 180614 – 598 Frankfurt-Schwanheim: Seniorin bestohlen Frankfurt (ots) - (ka) Gestern Nachmittag beklauten zwei Diebinnen eine 93-Jährige in ihrer Wohnung in der Geisenheimer Straße, nach sie diese mit dem Zettel-Trick abgelenkt hatten. Die Gaunerinnen fingen die Seniorin, gegen 17.30 Uhr, vor ihrer Haustür ab und boten ihr an, die Einkaufstüten nach oben zu tragen. In der Wohnung angekommen fragte eine der Diebinnen die 93-Jährige nach einem Zettel, weil sie eine Nachricht für einen der Nachbarn hinterlassen wollte. Den Moment, in dem die Dame den Zettel holte, nutzte die Trickdiebin aus und klaute mehrere hundert E...
POL-F: 180629 – 612 Frankfurt-Ginnheim: Betrüger fliegt auf Frankfurt (ots) - (ka) In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag nahmen Polizisten einen Betrüger an einem Geldautomaten in der Hügelstraße fest, der zuvor einen 49-Jährigen um mehrere zehntausend Euro erleichtert hat. Die Ermittler erhielten von der Bank des 49-Jährigen den Hinweis, dass von dessen Konto seit April in regelmäßigen Abständen immer wieder 500 Euro von einem Geldautomaten in der Hügelstraße abgehoben werde. Die Bank habe zuvor die EC-Karte und den Pin an den 49-Jährigen verschickt. Die ersten Ermittlungen ergaben, dass wed...
POL-F: 180722 – 698 Frankfurt-Sachsenhausen: 27-Jähriger ausgeraubt Frankfurt (ots) - (em) Samstagnacht (21.07.2018) gegen 05.00 Uhr wurde ein 27-jähriger Mann von zwei unbekannten Männern zu Boden geschlagen und anschließend ausgeraubt. Die beiden unbekannten Täter konnten mitsamt der Beute fliehen. Nachdem man sich in Alt-Sachsenhausen bei einer Kneipentour kennengelernt hatte, bot einer der Täter an, den 27-Jährigen noch bis zur S-Bahn-Station "Mühlberg" zu begleiten. Dies nahm der junge Mann gerne an, ohne zu ahnen, was daraufhin passieren sollte. Auf dem Weg zur Station wurde der 27-jährige Mann unvermittelt von hi...
POL-F: 180529 – 541 Frankfurt-Westend: Zeugen gesucht Frankfurt (ots) - (mc) Zwei Männer haben am gestrigen Montag (28. Mai 2018) eine Frau im Grüneburgpark sexuell belästigt. Die 30-jährige Frau hatte sich gegen 13.00 Uhr zum Sonnen in den Grüneburgpark gelegt, als sie unerwartet von zwei Männern belästigt wurde. Sie onanierten neben ihr und ließen nur ab, weil die Dame damit drohte, die Polizei zu rufen. Trotz sofort eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen, konnten die zwei mutmaßlichen Exhibitionisten fliehen. Die Männer werden auf etwa 40 Jahre geschätzt. Während einer ein indisches...

Autor(in) presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.


Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4970/3987701