„Der Bund kann auch ohne umfangreiche finanzielle Mittel viel erreichen“

Frankfurt am Main (ots) – Die Anfragen kommen vor allem von Kliniken im Westen und Südwesten der Republik: Seit 2010 hat der IB mehr als 2000 Krankenpflegerinnen und -pfleger, Hebammen und Kinderkrankenpflegekräfte an Krankenhäuser und Universitätskliniken vermittelt. Die meisten von ihnen stammen aus Regionen in Italien mit hoher Arbeitslosigkeit, aber auch Fachleute aus Spanien und vom Balkan sind darunter. Aktuell streckt der IB seine Fühler auch nach Griechenland aus, in Bosnien, Serbien und Mazedonien ist er schon. „Wir achten natürlich besonders darauf, dem regionalen Arbeitsmarkt keine Fachkräfte zu entziehen, die dort selbst gebraucht werden“, sagt Gerardo Cardiello vom IB in Stuttgart. „Aber in einigen Bereichen Italiens liegt beispielsweise die Jugendarbeitslosigkeit bei 60 Prozent. Gleichzeitig ist die Ausbildung von Pflegekräften in Italien hervorragend. Hier nehmen immer wieder gerne ausgebildete Fachleute die Chance wahr, in Deutschland beruflich neu anzufangen“, so Cardiello. In Pirmasens in der Pfalz ist der IB ebenfalls im Auftrag von Kliniken aktiv und hat seit 2015 schon mehr als 100 Pflegefachkräfte aus dem Ausland vermittelt. Aufgabe des IB ist es nicht nur, die Interessenten zu finden. Er kümmert sich auch um die Anerkennung der Qualifikation, hilft in seinen Sprachinstituten beim Deutschlernen und bietet für die Zeit der Eingewöhnung in IB-eigenen Häusern ein Dach über dem Kopf. „Wir wissen, dass es klappen kann, deshalb begrüßen wir die angekündigte Initiative von Gesundheitsminister Spahn, Familienministerin Giffey und Arbeitsminister Heil zur Unterstützung der Fachkräfteakquise im Ausland auch ausdrücklich“, sagt die IB-Präsidentin Petra Merkel. „Bei der Anerkennung von Qualifikationen, bei der Vergabe von Visa für Menschen aus Nicht-EU-Ländern und der Beschleunigung von Einreiseverfahren durch die deutschen Vertretungen im Ausland kann der Bund eine Menge erreichen, ohne dass dafür umfangreiche finanzielle Mittel bereitgestellt werden müssten“ so Merkel. Die Kosten für die Fachkräfteakquise tragen aktuell noch die Einrichtungen, in deren Auftrag der IB aktiv ist. „Wir appellieren dringend darum, jetzt die Erfahrungen von Trägern wie dem IB zu nutzen, der schon seit vielen Jahren in diesem Bereich aktiv ist.“ Als wichtiges Mitglied in europäischen Netzwerken und Zusammenschlüssen wie Solidar und dem Europäischen Verband Beruflicher Bildungsträger (EVBB) wird der IB seine Kontakte in Europa nutzen, um die Initiative zu einem Erfolg werden zu lassen, verspricht die IB-Präsidentin. „Wir müssen aber auch den sozialen Ausgleich im Auge haben. Es kann nicht sein, dass wir als reiches Industrieland eigene Lücken im Pflegebereich schließen und dann in anderen Ländern Arbeitskräfte fehlen.“ Darauf, so Petra Merkel, werde der IB besonders achten.

Quellenangaben

Textquelle:Internationaler Bund, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/43905/3986557
Newsroom:Internationaler Bund
Pressekontakt:Internationaler Bund
Pressestelle
Dirk Altbürger
Tel. 069 94545112 u. 0171 5124323
dirk.altbuerger@ib.de

Das könnte Sie auch interessieren

International Surfing Day 2018 Frankfurt (ots) - Am 16. Juni 2018 ist "International Surfing Day" - der von der Surfrider Foundation initiierte Thementag zum Schutz der Meere steht in diesem Jahr ganz unter dem Motto "Protect and Enjoy" (Schützen und Genießen). Passend dazu können auf Nachhaltigkeit bedachte Aktivurlauber bei Fit Reisen ein Paket buchen, das Surfen und Yoga in einem umweltfreundlichen Resort an der marokkanischen Atlantikküste kombiniert: Ganz in der Nähe des beliebten Surfspots Taghazout nördlich von Agadir liegt direkt am weitläufigen Sandstrand die Vier-Sterne-Anlage "Paradis Plage Resort". Mit der eigen...
Kino-Tipp: „Love, Simon“ – Eine charmante und herzerwärmende Geschichte übers Erwachsenwerden Frankfurt (ots) - Anmoderationsvorschlag: Teenager haben es nun wirklich nicht leicht - Stress in der Schule, Ärger mit den Eltern und die Hormone spielen verrückt. Der 17-Jährige Simon hat damit eigentlich keine Probleme - allerdings hat er ein Riesengeheimnis, von dem wirklich niemand weiß. "Love, Simon" ist eine herzerwärmende und aufregende Geschichte übers Erwachsenwerden und startet am 28. Juni in den Kinos. Oliver Heinze durfte schon mal reinschauen. Sprecher: Simon ist 17 und führt eigentlich ein ganz normales Leben. O-Ton 1 (Love, Simon, 05 Sek.): "Ich bin genau wie du! Ich hab eine n...
Ford-Werke unterstützen Saarlouiser Woche Saarlouis (ots) - - Als größter Arbeitgeber der Stadt engagiert sich Ford erneut als Sponsor des größten Volksfests des Saarlands - Der Autohersteller präsentiert den ganz neuen Ford Focus- Bei Ford Streetlife laden acht Ford Händler Gäste dazu ein, die Produktpalette von Ford kennenzulernen Alles begann mit einem Tag der offenen Tür: Inzwischen hat sich die Saarlouiser Woche mit dem Stadtfest EMMES, das traditionell den Höhepunkt der Veranstaltung darstellt, zum größten Volksfest des Saarlands entwickelt. In diesem Jahr findet die Saarlouiser Woche vom 25. Mai bis 2. Juni schon zum 51. Mal st...
Sport ist die beste Medizin in jedem Alter… Ismaning (ots) - Wer seinem Körper was Gutes tun will, sollte regelmäßig Sport treiben, sei es Joggen, Walken, Schwimmen, Radfahren oder zügiges Gehen. An mindestens zwei oder drei Tagen sollte man sportlich aktiv sein, wenn man Stoffwechsel, Muskulatur und Kreislauf kontinuierlich unterstützen und gesundheitlich profitieren will. Wer täglich trainiert, erzielt einen noch nachhaltigeren Effekt. Welcher Sport sollte es sein?Die Regel lautet: Je größere Muskelgruppen bewegt werden und je mehr es zu einer Herz-Kreislauf-Belastung kommt, umso effektiver ist das Training. Jeder sollte aber den S...
Ausstellung „Odilon Redon. La littérature et la musique“ Köln (ots) - In der Ausstellung "Odilon Redon. La littérature et la musique" wirft das Kröller-Müller Museum ein neues Licht auf den französischen Künstler Odilon Redon (Bordeaux 1840 - Paris 1916). Mit zahlreichen Gemälden, Pastellen, Zeichnungen und Lithografien zeigt diese Schau, welche bedeutende Rolle Musik und Literatur in Redons Leben und Werk spielten. Mehrsinnliches KunsterlebnisRedon ist (Pastell-)Maler, Zeichner und Lithograf, lernt jedoch schon in jungen Jahren auch Geige und Klavier spielen und entdeckt seine Liebe zur Literatur. Er unterhält enge Freundschaften zu Schriftstell...

Autor(in) presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.