Autobosse gegen Stahlbarone

Frankfurt (ots) – Die US-Zölle auf Stahl und Aluminium, die vorgeblich der nationalen Sicherheit dienen, waren nur der Auftakt für eine Kettenreaktion. Inzwischen verlaufen die Fronten im globalen Handelsstreit nicht nur zwischen China, Europa und den USA. Die Aufkündigung regelbasierten Handelns durch US-Präsident Trump führt zu Interessenkollisionen neuer Art innerhalb der großen Wirtschaftsblöcke. Europas Unternehmen ist es nicht mehr möglich, gemeinsam ihre Interessen in der Handelspolitik zu vertreten. Jeder kämpft gegen jeden – und holt das Beste für sich raus. So tritt nun die Autoindustrie gegen die Stahlindustrie an. Europas Stahlhersteller wie ArcelorMittal oder Thyssenkrupp wähnen den europäischen Markt durch den Umlenkungseffekt der US-Zölle bald von billigem Stahl aus Russland, dem Iran oder der Türkei überschwemmt, der bisher nach Amerika geliefert wurde. Sie fordern EU-Importbeschränkungen, damit die Stahlpreise nach der kurzen Erholung von der chinesischen Importschwemme nicht schon wieder abstürzen. Dagegen führt Europas Autoindustrie eigene Interessen an: In einem Brief ihres Verbands Acea an Handelskommissarin Cecilia Malmström pochen Unternehmen wie Volkswagen, Daimler, Renault darauf, dass es für ihre Industrie vital sei, Stahl und Bleche in guter Qualität und zu wettbewerbsfähigen Preisen einzukaufen. Um die Wucht des Vorstoßes zu erhöhen, hat sich die Autoindustrie mit anderen Stahlverarbeitern wie der Bauindustrie oder den Landmaschinenbauern zusammengetan. Was EU-Kommissarin Malmström zum Schutz der Stahlindustrie erwägt, ist keine Kleinigkeit. Die Importbeschränkungen würden 26 Stahlsorten oder rund 40% der EU-Stahlimporte im Wert von jährlich 22 Mrd. Euro betreffen. Malmström steht vor einem Dilemma: Tut sie nichts, dann wird Europas Stahlindustrie zum indirekten Opfer von US-Zöllen. Leitet sie Importbeschränkungen in die Wege, dann könnten die europäischen Autohersteller, das Kronjuwel der heimischen Industrie, zum Opfer steigender Kosten werden. Das Hauen und Stechen der Lobbygruppen zeigt, wie schwer es der internationalen Gemeinschaft fällt, auf Trumps schon mehrere Male praktizierte Missachtung jeglicher internationaler Vereinbarungen angemessen zu reagieren. Die Gefahr besteht, dass auch die Europäer sich vom regelbasierten Handeln verabschieden. Die Hoffnung muss sein, dass bedeutende Wählergruppen in den USA durch die Reaktionen in Europa und China auf Trumps Politik so geschädigt werden, dass er abgewählt wird.

Quellenangaben

Textquelle:Börsen-Zeitung, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/30377/3982584
Newsroom:Börsen-Zeitung
Pressekontakt:Börsen-Zeitung
Redaktion

Telefon: 069–2732-0
www.boersen-zeitung.de

Das könnte Sie auch interessieren

Crossover Kia Niro EV: E-Mobilität mit wenig Kompromissen Frankfurt (ots) - Anlässlich der Präsentation des Kia Niro EV auf der heute beginnenden Busan International Motor Show in Korea hat der Hersteller technische Details und erste Innenraumbilder des neuen Elektrofahrzeugs veröffentlicht. Die Europapremiere folgt im Oktober auf dem Pariser Salon. Der sportliche und vielseitige E-Crossover, der mit einer Batterieladung über 450 Kilometer weit fahren kann, hat eine einzigartige Position im Markt. Er kombiniert emissionslosen Fahrspaß und ein modernes, markantes Design mit hohem Nutzwert. Aufgrund des Platzangebots, der Flexibilität und der Reichweit...
Wissenschaftliche Studie über Fußballfans und Torjubel zeigt, warum der 12. Mann auf dem Platz so … Frankfurt/Main (ots) - - Eine von Sportpsychologen im Auftrag des UEFA Champions League Sponsors Mastercard durchgeführte Studie zeigt, dass Fans die Leistung ihrer Mannschaft steigern können und wie ein 12. Mann auf dem Platz wirken - Deutsche Fans gehören mit durchschnittlich 90 Dezibel zu den lautesten in Europa - Fans sind aufgefordert, ihre Torjubel-Szenen mit #StartSomethingPriceless in den sozialen Medien zu teilen, um zu zeigen, wie ein Ball unbezahlbare Erlebnisse hervorrufen kann Die Vereine FC Liverpool und Real Madrid haben möglicherweise eine Geheimwaffe für das Endspiel der UEFA ...
International Surfing Day 2018 Frankfurt (ots) - Am 16. Juni 2018 ist "International Surfing Day" - der von der Surfrider Foundation initiierte Thementag zum Schutz der Meere steht in diesem Jahr ganz unter dem Motto "Protect and Enjoy" (Schützen und Genießen). Passend dazu können auf Nachhaltigkeit bedachte Aktivurlauber bei Fit Reisen ein Paket buchen, das Surfen und Yoga in einem umweltfreundlichen Resort an der marokkanischen Atlantikküste kombiniert: Ganz in der Nähe des beliebten Surfspots Taghazout nördlich von Agadir liegt direkt am weitläufigen Sandstrand die Vier-Sterne-Anlage "Paradis Plage Resort". Mit der eigen...
DVAG nutzt weltweit größte .BRAND Domain-Endung Frankfurt (ots) - Die eigene Domain-Endung .DVAG trifft auf reges Interesse bei ihren selbstständigen Vermögensberaterinnen und Vermögensberatern: Über 1.700 Domain-Endungen wurden bis jetzt registriert. Dies ist Weltrekord. Keine andere der weltweit rund 600 .BRAND Domain-Endungen hat bereits so viele Registrierungen verzeichnet. Bereits im Jahr 2014 war die DVAG eines der ersten Unternehmen, das eine eigene Domain-Endung lancierte. Dabei brachte der eigene Domainraum viele Vorteile. Wunschdomains sind unter .DVAG in jeglicher Form verfügbar und erlauben es, kreative, prägnante Namen für Webs...
47 Prozent der Arbeitnehmer wünschen sich mehr Flexibilität Frankfurt (ots) - 47 Prozent der Arbeitnehmer in Deutschland wünschen sich mehr Flexibilität, jedoch befürchten 43 Prozent, dass die Wahl flexibler Arbeitsbedingungen ihre Aufstiegschancen beeinträchtigt. Das sind einige der zentralen Ergebnisse der neuen Global Talent Trends Studie 2018 von Mercer. "Das Bedürfnis nach mehr Flexibilität wächst und geht einher mit dem Wunsch, mehr Kontrolle über das berufliche und das private Leben zu erreichen und beide Welten in Einklang zu bringen", erklärt Sebastian Karwautz, Leiter des Bereichs Career Central & Eastern Europe bei Mercer. Im Rahmen der ...

Autor(in) presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.