Das Märchen vom lückenlosen Lebenslauf: 48% der Deutschen weisen mehrmonatige …

Frankfurt (ots) – Knapp die Hälfte der Deutschen weisen eine beachtliche Lücke im Lebenslauf auf. Dies geht aus einer aktuellen Studie der Jobsuchmaschine www.adzuna.de hervor, die knapp 10.000 Lebensläufe speziell vor dem Hintergrund von Berufsunterbrechungen untersuchte. Dabei wurde bei 48% der Lebensläufe eine deutliche Unterbrechung von sechs Monaten oder mehr festgestellt. Das oft geforderte Kriterium des lückenlosen Lebenslaufes ist demnach hinfällig. Die Studie basiert auf der Datenbank von Adzuna’s Lebenslaufanalyse ValueMyCV, die über 50.000 Lebensläufe umfasst. Hier wurde eine Stichprobe von 9.797 Lebensläufen aus den verschiedensten Branchen und Fachgruppen entnommen, um diese auf mögliche Unterbrechungen im Werdegang zu untersuchen. Lediglich 35% der Lebensläufe wiesen bei der Untersuchung keinerlei Unterbrechung, sprich einen lückenlosen Werdegang auf. Im Umkehrschluss wurde bei der klaren Mehrheit von 65% eine Unterbrechung von mindestens einem Monat festgestellt. Inja Schneider, Country Manager Deutschland bei Adzuna, kommentiert: „Der viel gefragte lückenlose Lebenslauf ist ein Auslaufmodell, was sich deutlich durch unsere Studienergebnisse zeigt. Daher sollten sich Arbeitnehmer nicht schlecht fühlen, wenn sie keinen nahtlosen Werdegang präsentieren können.“ Laut einer diesjährigen Randstad Studie, scheint bereits mehr Offenheit in den Unternehmen zu bestehen, was geregelte Karriereauszeiten betrifft. Dabei waren 82% der befragten Personalfachkräfte, und damit die überwältigende Mehrheit, offen für die Umsetzung eines Sabbatjahres im eigenen Unternehmen Eine gesteigerte Beliebtheit von Karriereauszeiten geht darüber hinaus aus einer Statistik der bei Google getätigten Suchanfragen – Google Trends – hervor. Demnach hat sich die Popularität des Suchbegriffs „Sabbatjahr“ in den letzten 5 Jahren (Mai 2013 bis Mai 2018) um 37% gesteigert. Betrachtet man den längeren Zeitraum der vergangenen 10 Jahre, so konnte ein Anstieg von satten 135% beobachtet werden – das Interesse schien sich damit mehr als zu verdoppeln. Die geistige sowie körperliche Erholung, der Traum von einer Fernreise sowie die eigene Weiterentwicklung können laut einer XING Sabbatical-Studie als häufigste Beweggründe für eine Auszeit betrachtet werden. Die Ergebnisse zeigen jedoch weiter, dass eine Umsetzung für zahlreiche Arbeitnehmer eher schwierig scheint. So sei dies laut 17% der Befragten im Unternehmen generell nicht möglich. 19% der Befragten schienen auf Widerstand zu stoßen da sie laut eigenen Angaben ihren Wunsch entweder nur eingeschränkt oder mit geringer Dauer durchsetzen konnten. Inja Schneider von Adzuna fügt hinzu: „Wir begrüßen die Entwicklung sehr, dass bei Personalern mehr Offenheit zu bestehen scheint, was geregelte Auszeiten in Form von Sabbaticals betrifft. Eine Umsetzung scheint jedoch häufig noch mit Schwierigkeiten verbunden. Hier plädieren wir an Unternehmen, mit der Zeit zu gehen, insbesondere vor dem Hintergrund der Mitarbeiterbindung, wo das Sabbatical maßgeblich zur Mitarbeitermotivation beitragen kann.“ Quellen: Adzuna Studie: Das Märchen vom lückenlosen Lebenslauf, Juni 2018 Randstad-ifo-Personalleiter-Befragung, Q3 2017 XING Sabbatical-Studie, 2017

Quellenangaben

Textquelle:Adhunter Ltd, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/119490/3982029
Newsroom:Adhunter Ltd
Pressekontakt:inja@adzuna.com

Das könnte Sie auch interessieren

„Mein Garten, Dein Garten“: Erfolgreiche Suche nach dem besten Gärtner im Südwesten geht in eine … Mainz (ots) - Nach den Wettbewerben 2016 und 2017 steht auch in diesem Jahr bei "Mein Garten, Dein Garten" die Begeisterung fürs Gärtnern und die Freude an der eigenen Ernte im Mittelpunkt. Hier geht es nicht um den "perfekten Nutzgarten", sondern um die individuelle Vielfalt der gärtnerischen Konzepte im Südwesten und um die Leidenschaft der Hobbygärtner, die sich jedes Jahr aufs Neue den Herausforderungen ihres Gartens stellen. Und vielleicht bekommt der ein oder andere Zuschauer oder die Zuschauerin auch Lust, es selbst mal auszuprobieren. Im SWR Gartenwettbewerb treten auch dieses Mal wied...
Durchbruch für Neutrino-Technologie – „Deutschland darf Anschluss nicht verpassen“ Berlin (ots) - Schafft die Energietechnologie mit Neutrinos ihren Durchbruch in Deutschland oder doch eher in China? Und wann kann mit dem Prototypen eines Neutrino-betriebenen Autos gerechnet werden? "Das ist eine Frage des politischen Willens", sagt Holger Thorsten Schubart, CEO der Neutrino Energy Group, in einem Fernsehinterview in TV Berlin am Samstag, dem 26. Mai 2018. Noch vor der Rückkehr der Bundeskanzlerin Angela Merkel und einer Wirtschaftsdelegation aus der Volksrepublik China gibt Neutrino-Chef Schubart bekannt, dass es aus China Anfragen und unterschriftsreife Angebote an einer Z...
Claranet übernimmt NotSoSecure und baut so seine Fähigkeiten im Bereich Security und seine … Frankfurt/Main (ots) - Der Managed Service Provider Claranet hat heute die Übernahme des Ethical Hacking Training und Penetration Testing-Spezialisten NotSoSecure bekannt gegeben. Dieser jüngste Schritt folgt auf die Akquisition des Security Solution Providers SEC-1 mit Sitz in UK im vergangenen Jahr und die Eröffnung eines neuen Security Operations Centre von Claranet in Portugal. In Kombination mit den in anderen Claranet Ländern bestehenden Fähigkeiten im Bereich Security veranschaulichen diese Zugänge, in welch beträchtlichem Umfang Claranet in die Entwicklung einer weltweit führenden Roll...
WM-Prognose: Titelverteidiger Deutschland vorn dabei – Webseite fussballmathe.de bietet … Hamburg/Frankfurt (ots) - Wer sind die Favoriten auf den WM-Titel? Wie stehen die Chancen auf den fünften Stern für Jogis Jungs? Antworten auf diese Fragen geben Mathematiker der Goethe-Universität Frankfurt auf der Webseite fussballmathe.de - in Kooperation mit der Stiftung Rechnen. "Fußballmathe.de widmet sich den Berechnungen von Wahrscheinlichkeiten, mit der eine Mannschaft das andere Team schlägt", sagt Professor Dr. Matthias Ludwig, von dem die Idee zu fussballmathe.de stammt. "Mit unseren Berechnungen lassen sich die Favoriten auf den Titel eingrenzen. Für die WM in Russland sehen wir t...
Am 17.Mai ist Welthypertonietag Düsseldorf (ots) - Nur wenige Menschen wissen, dass auch Katzen an Bluthochdruck leiden können und dass die Krankheit potenziell verheerende Auswirkungen auf die Gesundheit ihres Tieres haben kann. Häufig sind keine warnenden Anzeichen für die Erkrankung zu sehen, weshalb die so genannte feline Hypertonie auch der "stille Killer" genannt wird. Ein nicht entdeckter hoher Blutdruck kann bei Katzen zu schweren Organschäden führen, etwa an den Augen, den Nieren, dem Herzen und dem Gehirn. Um einen Bluthochdruck frühzeitig zu erkennen, sollte man seine Katze regelmäßig vom Tierarzt untersuchen lass...

Autor(in) presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.