Google Pay ab sofort verfügbar für Visa Karteninhaber in Deutschland

Frankfurt am Main (ots) – – Visa Token Service ermöglicht schnelles, einfaches und sicheres mobiles Bezahlen für Karteninhaber der Commerzbank und comdirect mit Android-Geräten – Visa Karteninhaber der Landesbank Baden-Württemberg/BW-Bank erhalten ebenfalls in Kürze Zugang zu Google Pay Visa Karteninhaber der Commerzbank und comdirect können ab sofort Google Pay nutzen. Die App bietet ihnen eine schnelle, benutzerfreundliche und sichere Möglichkeit, digital mit einer Visa Karte über ihre Android-Geräte zu bezahlen – sei es am Point of Sale (POS), online oder in einer App. Google Pay kann jetzt von Visa Karteninhabern teilnehmender Banken an kontaktlosen Bezahlterminals weltweit genutzt werden. Laut dem Handelsverband HDE werden bis Ende 2018 bis zu 80 Prozent der POS-Terminals in Deutschland bereits kontaktlose Transaktionen akzeptieren. Darüber hinaus ermöglicht Google Pay schnelle Zahlungen mit allen Bezahlmethoden, die im Google-Konto des Nutzers gespeichert sind, um online und in Apps einzukaufen. „Wir freuen uns, deutschen Visa Karteninhabern erstmals den Zugang zu Google Pay zu ermöglichen. Mit Google Pay können Karteninhaber nun weltweit an allen kontaktlosen Terminals mit ihrem Android Smartphone bezahlen – abgesichert durch den Visa Token Service“, sagt Albrecht Kiel, Regional Managing Director Central Europe bei Visa. Wie Visa Technologie Verbraucher und Händler gleichermaßen schützt Da die Visa Karte einfach in das Smartphone wandert, genießen Verbraucher denselben Schutz wie beim Bezahlen mit ihrer physischen Visa Karte. Visa Transaktionen mit Google Pay werden durch mehrere Sicherheitsebenen geschützt, unter anderem durch den Visa Token Service (VTS). Er ersetzt die klassische Kartennummer durch einen speziellen digitalen Token. Beim Bezahlen wird anstelle der eigentlichen Kartendaten nur der Token an den Händler übertragen, um die Zahlung zu autorisieren. So helfen Tokens, Betrug bei E-Commerce- und M-Commerce-Transaktionen zu verhindern, indem sie sensible Kartendaten aus dem Bezahlprozess fernhalten. Tokens können unter anderem auf Transaktionen mit einem bestimmten mobilen Gerät beschränkt werden. Wird das Smartphone gestohlen oder geht verloren, kann Visa auf Basis der Meldung der Bank den darauf gespeicherten Token sofort deaktivieren. Die hinterlegte Visa Karte muss nicht gesperrt und ausgetauscht werden. „Schnelligkeit und Benutzerfreundlichkeit sind die Hauptvorteile von Mobile Payments. Eine ebenso wichtige Rolle spielt dabei die Sicherheit. Mit unserem Token Service machen wir jede Transaktion via Smartphone genauso sicher wie eine übliche Zahlung mit Visa Karte“, sagt Kiel weiter. Mehr Komfort für den Verbraucher Neben der hohen Sicherheit bietet Google Pay Verbrauchern weitere Funktionen: Dazu gehört ein Überblick über die letzten Transaktionen, einschließlich detaillierter Informationen über den Händler (zum Beispiel Standort, Weblink und Kontaktdaten, sofern verfügbar). Mit einer einfachen Streichbewegung kann eine der hinterlegten Karten zur Standardbezahlkarte gemacht werden. Bei Google Pay nutzt das Smartphone immer automatisch die gewählte Standardkarte. Dies löst eine Herausforderung der physischen Welt, da mehrere kontaktlose Karten in der Geldbörse Zahlungsterminals verwirren können. Um den neuen Service zu nutzen, können Android-Nutzer mit NFC-fähigen Geräten mit dem Betriebssystem 5.0 oder höher die Google Pay-App aus dem Google Play Store herunterladen. Verbraucher mit Karten der teilnehmenden Banken können dann ganz einfach ihre Kreditkarten in der Wallet hinterlegen. Hier können Sie die Google Pay-App aus dem Google Play Store herunterladen. About Visa Inc. Visa Inc. (NYSE:V) ist weltweit führend beim digitalen Bezahlen. Unser Ziel ist es, die Welt mithilfe des innovativsten, zuverlässigsten und sichersten Bezahlnetzwerks zu verbinden. Damit wollen wir Verbrauchern, Unternehmen und Volkswirtschaften Wachstum ermöglichen. Wir betreiben mit VisaNet eines der fortschrittlichsten globalen Netzwerke für Transaktionsabwicklung. Dieses Netzwerk bietet weltweit sicheres und zuverlässiges Bezahlen. Es ermöglicht die Abwicklung von 65.000 Transaktionen pro Sekunde. Visa legt seinen Fokus auf Innovationen und treibt damit das rasche Wachstum des vernetzten Handels auf jedem Gerät voran. Visa will es Verbrauchern ermöglichen, an jedem Ort und zu jeder Zeit bargeldlos zu bezahlen. Während sich die Welt von einer analogen hin zu einer digitalen bewegt, setzt Visa seine Marke, Produkte und Mitarbeiter sowie sein Netzwerk ein, um die Zukunft des Handels mitzugestalten. Mehr Informationen finden Sie auf unserer Webseite (www.visaeurope.com), dem Visa Vision Blog (www.vision.visaeurope.com) und www.twitter.com/visanewseurope.

Quellenangaben

Bildquelle:obs/Visa Deutschland
Textquelle:Visa Deutschland, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/121160/3980872
Newsroom:Visa Deutschland
Pressekontakt:Sabine Karl / Christoph Muxfeldt
Adel & Link Public Relations
Tel.: +49 69 153 40 45 35
visa@adellink.de

Website: www.visa.de
Facebook: www.facebook.com/VisaDeutschland
Twitter: www.twitter.com/visa_de
Instagram: www.instagram.com/visa_de

Das könnte Sie auch interessieren

Fraunhofer-Gesellschaft, BMW und Daimler attraktivste Arbeitgeber Eschborn (ots) - Bei ihnen möchte die Mehrheit der Arbeitnehmer am liebsten arbeiten: Die Fraunhofer-Gesellschaft, BMW und Daimler (Mercedes-Benz) wurden zu den attraktivsten Arbeitgebern Deutschlands gewählt. Das hat die Studie Randstad Employer Brand Research 2018, die umfassendste, unabhängige Studie zur Arbeitgebermarke, ermittelt. Die Unternehmen wurden im Rahmen der Randstad Award Verleihung in Stuttgart-Fellbach ausgezeichnet. Die Fraunhofer-Gesellschaft hat einen rasanten Aufstieg hingelegt. Im vergangenen Jahr noch auf Platz 6 im Top-Arbeitgeber-Ranking ist Europas größte Forschungsor...
Studie bestätigt bestmöglichen Schutz vor Verlusten bei Börseneinbrüchen durch … Berlin (ots) - - Studie des unabhängigen Instituts für Vermögensaufbau (IVA) vergleicht Rebalancing mit anderen Risikomanagementansätzen - Anleger profitieren bereits seit mehreren Jahren bei quirion, der digitalen Geldanlage der Quirin Privatbank, durch Rebalancing von Verlustbegrenzung bei Börseneinbrüchen "Die Begrenzung von Verlusten bei Börseneinbrüchen gelingt in den meisten Marktphasen durch einen Rebalancing-Ansatz, wie wir ihn bei quirion nutzen, besser als bei Robo-Advisern mit anderen Risikomanagementansätzen", erklärt Professor Dr. Stefan May, Leiter des Anlagemanagements bei quiri...
Drehstart für ZDF-Thriller mit Benjamin Sadler, Jördis Triebel und Florian Lukas Mainz (ots) - Kriminalhauptkommissar Jan Brenner (Benjamin Sadler) erwacht neben seiner getöteten Geliebten. So beginnt die Geschichte des ZDF-Thrillers mit dem Arbeitstitel "Tödliches Erwachen", der zurzeit in Berlin gedreht wird. Neben Benjamin Sadler spielen in weiteren Rollen Jördis Triebel, Friederike Becht, Leslie Malton, Florian Lukas und viele andere. Ed Herzog führt Regie. Das Drehbuch stammt von Katharina Hajos und Constanze Fischer. Als Kriminalhauptkommissar Jan Brenner (Benjamin Sadler) am Morgen erwacht, liegt seine Geliebte neben ihm. Doch ihr Anblick lässt ihn erstarren: Vesna ...
1. Weltbienentag: Rettet die summenden Superhelden Düsseldorf (ots) - Ihre Bedeutung für unser Ökosystem ist immens, und doch werden sie immer weniger: Viele Bienenarten sind vom Aussterben bedroht. Die Vereinten Nationen haben erstmals den 20. Mai zum Weltbienentag ausgerufen. Die Deutsche Postcode Lotterie unterstützt mehrere Organisationen, die sich für den Arterhalt der Insekten einsetzen. "Bienen, ganz besonders Wildbienen, haben als Bestäuber eine elementare Bedeutung für unsere Wild- und Kulturpflanzen. Die meisten unserer heimischen Pflanzen können ohne sie nicht überleben", erklärt Thomas Hövelmann, Diplom-Biologe und Wildbienen-Exper...
Fintechs entdecken die Börse Frankfurt (ots) - Es gibt wohl keinen Bereich in der Finanzwirtschaft, der das Aufkommen der Fintechs so gut demonstriert wie der Zahlungsverkehr. Der hat in seiner elektronischen Form getragen vom E-Commerce neue Möglichkeiten für Start-ups geboten, sich in dieser voluminösen Nische breitzumachen. Und was daraus werden kann, das weiß man spätestens seit Paypal, die den Banken weltweit vorgemacht hat, was eine digitale Payment-Plattform ist, die dem Online-Händler sofort die notwendige Zahlungsgarantie liefert. Aber Paypal ist mittlerweile auch fast schon von gestern, wenn man sieht, wie der M...

Autor(in) presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.