POL-F: 180622 – 584 Frankfurt-Ostend: Arbeiter ausgeraubt

Polizei / Polizeimeldungen

Frankfurt (ots) – (ka) Gestern Abend überfielen zwei Männer osteuropäische Arbeiter in der Ostendstraße und beraubten diese ihrer Vermittlungsprovision. Die Täter flüchteten anschließend.

Die Räuber lockten die beiden Arbeiter mit dem Versprechen eines Jobangebotes nach Frankfurt, wo die 21 und 35 Jahre alten Arbeitssuchenden am Donnerstag ankamen. Gegen 20 Uhr verabredeten sich die vermeintlichen Vermittler und die beiden Männer in der Ostendstraße. Bei dem Treffen wurden der 21- und 35-Jährige misstrauisch und wollten vor der Zahlung der Vermittlungsprovision einen Arbeitsvertrag sehen. Daraufhin zog einer der Räuber eine Schusswaffe, bedrohte die Arbeiter mit dieser und forderte Bargeld. Die Männer kamen der Aufforderung nach und übergaben etwa 500 Euro. Die Räuber flüchteten anschließend in einem schwarzen Audi mit ihrer Beute.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen und die Fahndung nach den flüchtigen Tätern aufgenommen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Pressestelle
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Direkte Erreichbarkeit von Mo. – Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm

 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren

POL-F: 180610 – 579 Frankfurt-Ostend: Mann verstirbt nach Unfall Frankfurt (ots) - (mc) Gestern Nachmittag (09. Juni 2018) verstarb ein Radfahrer im Krankenhaus, nachdem er mutmaßlich auf dem Röderbergweg einen medizinischen Notfall erlitt und mit dem Fahrrad zu Fall kam. Gegen 15.00 Uhr werden Passanten auf einen Mann aufmerksam, der allem Anschein nach von seinem Fahrrad zu Boden gestürzt war. Die Besatzung einer Streife der Wachpolizei bemerkte ebenfalls die Situation und musste sofort vor Ort lebensrettende Sofortmaßnahmen einleiten. Im Krankenhaus verstarb jedoch der 54-jährige Mann aus Oberursel. Bislang deuten keine Hinweis...
POL-F: 180629 – 612 Frankfurt-Ginnheim: Betrüger fliegt auf Frankfurt (ots) - (ka) In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag nahmen Polizisten einen Betrüger an einem Geldautomaten in der Hügelstraße fest, der zuvor einen 49-Jährigen um mehrere zehntausend Euro erleichtert hat. Die Ermittler erhielten von der Bank des 49-Jährigen den Hinweis, dass von dessen Konto seit April in regelmäßigen Abständen immer wieder 500 Euro von einem Geldautomaten in der Hügelstraße abgehoben werde. Die Bank habe zuvor die EC-Karte und den Pin an den 49-Jährigen verschickt. Die ersten Ermittlungen ergaben, dass wed...
POL-F: 180701 – 615 Frankfurt-Bornheim: Autoreifen plattgestochen Frankfurt (ots) - (ne)Unbekannte haben im Zeitraum von Freitagnachmittag bis Samstagvormittag an 19 Autos insgesamt 22 Reifen plattgestochen. Die Privat- und Firmenfahrzeuge unterschiedlicher Fabrikate parkten in den Straßen Eberhardstraße, Ringelstraße, Rendeler Straße und Weidenbornstraße. Es wurden immer unterschiedliche Reifen zerstochen. Der Gesamtschaden beläuft sich auf mehrere Tausend Euro. Hinweise zu den Tätern liegen derzeit noch nicht vor. Zeugenhinweise nimmt das 6. Polizeirevier unter der Rufnummer: 069 - 755 10600 entgegen. Rückfragen...
POL-F: 180703 – 625 Frankfurt-Bundesautobahn 3: Fahrzeugbrand Frankfurt (ots) - (fue) Der Fahrer eines VW Touran war am Montag, den 2. Juli 2018, gegen 16.30 Uhr, mit seinem Fahrzeug auf der BAB A3 in Fahrtrichtung Köln unterwegs. In Höhe Neu-Isenburg bemerkte der 51-Jährige Feuer im Motorraum und lenkte den Wagen auf den Seitenstreifen. Fahrer und Beifahrer konnten den VW unverletzt verlassen. Ein Zeuge hatte angehalten und begonnen, die Flammen mit seinem Bordlöscher einzudämmen. Letztlich war es die Feuerwehr, die den Wagen komplett ablöschte. Es entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Brandursächlich dürfte ein...
POL-F: 180706 – 0640 Frankfurt: Nachtrag zur Vermisstenmeldung Nummer 180706-0637 Frankfurt (ots) - (fue) Im Nachtrag zu der genannten Meldung kann mitgeteilt werden, dass der vermisste Herr Günter HENZ heute gegen 13.00 Uhr wohlbehalten zu Hause wieder eingetroffen ist. Rückfragen bitte an:Polizeipräsidium Frankfurt am MainPressestelleAdickesallee 7060322 Frankfurt am MainDirekte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 UhrTelefon: 069 / 755-82110 (CvD)Fax: 069 / 755-82009E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.deHomepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm    Original-Content von: Polizeipräsidium Fr...

Autor(in) presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.


Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4970/3978102