Das dicke Ende droht noch, Kommentar zu Daimler von Isabel Gomez

Frankfurt (ots) – Über Jahre hinweg lief es bei Daimler glänzend, wirtschaftlicher Erfolg und Skandalfreiheit sind eben ein gutes Gespann. Jetzt aber trifft es den Autokonzern mit voller Wucht. Für Daimlers Gewinnwarnung gibt es gleich vier Gründe. Zwei davon seien „maßgeblich“: Die chinesischen Zölle auf Pkw aus den USA, die China mit einer Mitteilung des Handelsministeriums vom 17. Juni zum 6. Juli hin einführen will, und die Umstellung auf das neue TypGenehmigungsverfahren WLTP. Hinzu kommen Kosten für den Diesel-Rückruf und die sinkende Bus-Nachfrage in Südamerika. In dem von US-Präsident Donald Trump angezettelten Handelsstreit bleibt Daimler und sämtlichen anderen europäischen Autoherstellern und Zulieferern nur eines: Über den europäischen Branchenverband Acea zu versuchen, auf die US-Regierung einzuwirken und mit Zahlen und Fakten darzustellen, wie wichtig die US-Werke der europäischen Hersteller für die US-Wirtschaft sind. Das geschieht auch, ob Zahlen und Fakten beim Adressaten fruchten, ist freilich eine andere Frage. In Brasilien reagierten Kunden nach Lohnstreiks verunsichert mit Auftragsstornierungen, was angesichts der jüngsten wirtschaftlichen und politischen Entwicklung des Landes nicht verwundert. Dass Daimler bei der Umstellung auf WLTP nicht vorankommt, muss sich der Konzern selbst ankreiden. Die Branche hat lange versucht, die Einführung des Genehmigungsverfahrens zu verzögern. Das ging schief, so dass nun, drei Monate bevor WLTP gilt, nicht nur die Zulassungsbehörde vor einem Berg abzuarbeitender Genehmigungen sitzt, sondern Hersteller ihr Zögern mit hohen Sonderkosten bezahlen. Dabei rechnet Daimler im Gegensatz zu VW noch nicht einmal mit Produktionsausfällen. Das dicke Ende in Form einer weiteren Gewinnwarnung droht aber durch den Rückruf. Von den 774000 Pkw ist laut Daimler ein Teil durch die 2017 angebotenen und als freiwillig bezeichneten Software-Updates für 3 Millionen Mercedes-Diesel abgedeckt. Dafür verbuchte Daimler 2017 bereits 220 Mill. Euro. Für jene Autos, die 2017 nicht enthalten waren, wird nun ein weiterer mittlerer zweistelliger Millionenbetrag fällig. Das zahlt Daimler ohne Probleme. Wenn aus der dem Ministerium zufolge illegalen Einstellung der Abgasnachbehandlung allerdings noch ein Bußgeld resultiert, hat Daimler wohl ein Problem. Bei maximal 5000 Euro je betroffenen Pkw wären das bis zu 3,9 Mrd. Euro, was wohl die nächste Gewinnwarnung zur Folge hätte.

Quellenangaben

Textquelle:Börsen-Zeitung, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/30377/3977505
Newsroom:Börsen-Zeitung
Pressekontakt:Börsen-Zeitung
Redaktion

Telefon: 069–2732-0
www.boersen-zeitung.de

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe für Fortgeschrittene Mainz (ots) - Als "älteres Semester" nochmal die große Liebe finden? Warum soll das nicht funktionieren? In ihren amüsanten und anrührenden "Geschichten vom Suchen" und "Geschichten vom Finden" hat Dokumentarfilmerin Marisa Middleton Paare begleitet, die sich als "Best Ager" nochmal auf das Abenteuer Partnersuche einlassen. Zu sehen am Mittwoch, 6. Juni 2018, ab 20:15 Uhr im SWR Fernsehen. Susanne ist 71 und hat noch einiges vor. Wandern, Schwimmen, Radfahren - sie ist aktiv, hat viele Freundinnen; und es sich behaglich eingerichtet in ihrem Leben allein. Dennoch: Ein Mann an ihrer Seite wäre ...
Die Reise geht weiter: Dreharbeiten zur neunten Staffel Pastewka für Amazon Prime Video haben … München (ots) - Nach dem großen Erfolg der achten Staffel der preisgekrönten Comedyserie Pastewka bei Prime Video startete der Dreh zur neuen Staffel des Prime Originals in Köln. - Die gesamte Originalbesetzung rund um Bastian Pastewka ist wieder mit dabei. - Prime-Mitglieder können bereits alle vorherigen Staffeln der mit vier deutschen Comedypreisen, einem Jupiter Award und zwei Rose d'Or ausgezeichneten Serie unbegrenzt streamen Die Kult-Comedy Pastewka startet weiter durch bei Amazon Prime Video: Die achte Staffel feierte das beste Startwochenende aller Zeiten einer Comedyserie bei Prime V...
Canopy Growth und seine Tochtergesellschaften in Europa auf dem Vormarsch Frankfurt (ots) - Canopy Growth (TSX:WEED), weltweit größter Hersteller von medizinischem Cannabis, und seine Tochtergesellschaften expandieren in Europa in den Bereichen Produktion und Vertrieb. Erster europäischer Versand Mit dem ersten Transfer von medizinischem Cannabis von der deutschen Tochtergesellschaft Spektrum Cannabis an ihre tschechische Schwestergesellschaft Spectrum Cannabis Czech (ehemals "Annabis Medical") geht Canopy Growth einen wichtigen Schritt in Richtung Erweiterung seiner europäischen Vertriebskapazitäten. Beide Unternehmen sind hundertprozentige Tochtergesellschaften de...
Probezeit für Arbeitgeber: die ersten 100 Tage im Job Berlin (ots) - Die ersten 100 Tage im Job werden mehr und mehr zur Probezeit für Arbeitgeber. 11,6% der Bewerber haben schon einmal in dieser Phase gekündigt, 15,7% standen kurz davor. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Online-Umfrage von softgarden, an der 2.761 Bewerberinnen und Bewerber teilgenommen haben. Die Untersuchung zeigt: Die Neuen müssen auch noch nach Arbeitsantritt für das Unternehmen "gewonnen" werden. Längst nicht alle Unternehmen sind für die Probezeit gut gewappnet. Viel Elan, Energie und Einsatzbereitschaft neuer Mitarbeiter verpufft derzeit noch in einer mangelhaften Eing...
CCW 2018: Motorola Solutions stellt mit dem LXN 500 eine neue portable LTE-Infrastruktur vor Berlin (ots) - Neue portable LXN 500 LTE-Infrastruktur ist das kleinste, leichteste voll funktionsfähige LTE-Breitband-Netz von Motorola Solutions. / Zukunftsweisende tragbare LTE-Netzlösung lässt sich überall sowie jederzeit schnell und einfach einsetzen. / Motorola Solutions präsentiert die neue Lösung auf der Critical Communications World (CCW) 2018 vom 15.-17. Mai in Berlin am Stand C10. Wenn jede Sekunde zählt, müssen Einsatzkräfte nahtlos und ohne Zeitverlust kommunizieren können. Motorola Solutions hat eine zukunftsweisende portable LTE-Netzlösung entwickelt, mit der Ersthelfer an jedem...

Autor(in) presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.