Abgehängt in Brandenburg? Gefühl trifft auf Fakten – Ein Datenprojekt des Rundfunk Berlin …

Frankfurt (Oder) (ots) – Das Lebensgefühl der Brandenburger unterscheidet sich regional deutlicher als bisher bekannt. Das ist das Ergebnis einer umfänglichen Datenrecherche des Rundfunk Berlin Brandenburg, rbb und einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts infratest dimap. Im Auftrag des rbb wurden 1.000 Brandenburgerinnen und Brandenburger befragt. Während im Berliner Speckgürtel nur 5 Prozent der Bewohner die eigene Region benachteiligt sieht, fühlt sich in den anderen Teilen Brandenburgs jeder Dritte abgehängt (32 Prozent). Im Landesdurchschnitt hat ein Viertel der Brandenburger das Empfinden, gegenüber anderen Teilen des Landes benachteiligt zu sein (24 Prozent). Vor allem AfD-Anhänger fühlen ihre Region abgehängt (35 Prozent), während Anhänger der Grünen dieses Empfinden am wenigsten teilen (9 Prozent). Die ärztliche Versorgung gilt für zwei Drittel der Befragten als wichtigstes Kriterium für ein gutes Lebensgefühl in der Region. Die eigenen Erfahrungen unterscheiden sich dabei allerdings erheblich. Außerhalb des Berliner Umlands hat die Hälfte das Gefühl, die ärztliche Versorgung habe sich in den letzten zehn Jahren verschlechtert (49 Prozent), während im Speckgürtel fast drei Viertel (72 Prozent) behaupten, die Lage sei unverändert (33 Prozent) oder sogar besser geworden (39 Prozent). Das Datenprojekt des rbb stellt diesem Gefühl der Brandenburger die realen Zahlen gegenüber. So ist die Zahl der in Praxen tätigen Ärzte seit 2007 um 4,3 Prozent gestiegen. Die Zahl der angestellten Ärzte in Praxen und ambulanten Einrichtungen ist sogar um 168 Prozent gestiegen. Auch in den Krankenhäusern arbeiten jetzt 30 Prozent mehr Ärzte in Brandenburg als noch 2001. Ein anderes Thema, das sowohl in der infratest dimap-Umfrage als auch im Datenprojekt des rbb eine wichtige Rolle spielt, ist die Präsenz von Polizei und Behörden. 38 Prozent der Brandenburger meinen, dass sich die Präsenz von Behörden und Polizei in den letzten zehn Jahren verschlechtert habe, 55 Prozent sehen keine Veränderungen oder Verbesserungen. Von den Befragten gaben lediglich 21 Prozent (19 % im Speckgürtel; 22 % außerhalb des Speckgürtels) an, dass Polizei- und Behördenerreichbarkeit für sie von großer Bedeutung sei. Insbesondere die Befragten außerhalb des Speckgürtels sehen eine Verschlechterung (43). Hier empfinden nur 17% eine verbesserte Situation. Befragte innerhalb des Speckgürtels sehen mehrheitlich eher eine Verbesserung (28) als eine Verschlechterung (25). Am besten haben sich nach Ansicht der Brandenburger die Einkaufsmöglichkeiten in der Region entwickelt. Im Berliner Umland sehen 75 Prozent der Befragten Verbesserungen, in den anderen Teilen des Landes 56 Prozent. Ab dem 21. Juni 2018 sind ab 6.00 Uhr sind die Daten des rbb und die Ergebnisse der infratest dimap Umfrage einsehbar. Das Datenprojekt wird vom 21. bis zum 24. Juni in Hörfunk und Fernsehen mit Reportagen und Interviews begleitet. Ansprechpartner: Andreas Oppermann, Redaktionsleiter Regionalstudio Frankfurt (Oder), 0335/ 5714 39500

Quellenangaben

Textquelle:Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/51580/3976457
Newsroom:Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)
Pressekontakt:Rundfunk Berlin-Brandenburg

Antenne Brandenburg
Chef vom Dienst
Studio Frankfurt (Oder)
Tel.: 97993 – 39555
aktuell@antennebrandenburg.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kindersitztest: Eine Sitzschale zerbricht beim Frontalcrash München (ots) - In diesem Kindersitz hätte ein Kleinkind kaum Chancen, bei einem Unfall unverletzt aus dem Auto herauszukommen: Der "Concord Ultimax i-Size" ist einer von drei Verlierern im aktuellen Kindersitztest von ADAC und Stiftung Warentest. Bei einem Frontalcrash im Rahmen des Tests zerbrach die Sitzschale in mehrere Teile und hätte daher dem Kind keinen ausreichenden Schutz mehr geboten. Als Folge des Tests hat der Hersteller Concord inzwischen angekündigt, den Sitz nicht weiter zu produzieren. Insgesamt wurden 23 in Deutschland erhältliche Babyschalen und Kindersitze in allen Größen a...
Europäischer Adipositas-Tag Mainz (ots) - In der europäischen Union (EU) sind etwas mehr als die Hälfte aller Erwachsenen übergewichtig.(1) Nahezu jeder sechste ist adipös.(1) Auch in Deutschland nimmt die Zahl stetig zu.(2) Ein wichtiger Baustein für eine erfolgreiche Behandlung ist das offene Gespräch zwischen Arzt und Patient. Nur gemeinsam können maßgeschneiderte Therapien entwickelt werden, die Menschen mit Adipositas helfen, langfristig ihr Gewicht zu reduzieren. Doch wie gut ist eigentlich die Kommunikation von Ärzten und Patienten beim Thema Abnehmen? Hier gibt es Hürden, die einer effizienten Behandlung im Weg s...
Am 17.Mai ist Welthypertonietag Düsseldorf (ots) - Nur wenige Menschen wissen, dass auch Katzen an Bluthochdruck leiden können und dass die Krankheit potenziell verheerende Auswirkungen auf die Gesundheit ihres Tieres haben kann. Häufig sind keine warnenden Anzeichen für die Erkrankung zu sehen, weshalb die so genannte feline Hypertonie auch der "stille Killer" genannt wird. Ein nicht entdeckter hoher Blutdruck kann bei Katzen zu schweren Organschäden führen, etwa an den Augen, den Nieren, dem Herzen und dem Gehirn. Um einen Bluthochdruck frühzeitig zu erkennen, sollte man seine Katze regelmäßig vom Tierarzt untersuchen lass...
Neuer RWB Fonds erhält die Bestnote „sehr gut“ (A+) Oberhaching (ots) - Die RWB PrivateCapital Emissionshaus AG ("RWB"), eine Tochter der RWB Group, legt mit der neuen Anlagelösung RWB Direct Return II den zweiten Private-Equity-Dachfonds ohne Emissionskosten auf. Der marktführende Anbieter und Spezialist für Private Equity in Deutschland bietet damit den einfachen Einstieg für jedermann in die exklusive Anlageklasse Private Equity. Unabhängige Ratinghäuser bestätigen die Qualität des Fondsangebots unter anderem mit dem Testurteil "A+" bzw. "sehr gut". "Es ist der Kern unseres Unternehmens, Privatanlegern die gleichen Anlagechancen zu eröffnen,...
Wenn die Wärme schön verpackt ist: Die neue Hoval Wärmepumpe läuft leise, spart Platz und sieht … München (ots) - 1975 hat Hoval seine erste Wärmepumpe installiert. Die neue Wärmepumpenfamilie Hoval UltraSource® spiegelt diese mehr als 40-jährige Erfahrung wider. Die hocheffizienten Wärmepumpen für Einfamilienhäuser sind jetzt noch kleiner und zudem schön verpackt. Die Hoval UltraSource® bezieht die Wärme entweder aus der Luft, aus dem Erdreich oder dem Wasser. Kommt die Energie aus der Luft, braucht sie zusätzlich zur Inneneinheit eine Außeneinheit, die in der Regel im Garten aufgestellt wird. "The Sound of Silence" in Perfektion Die UltraSource® räumt definitiv mit dem Vorurteil auf, ...

Autor(in) presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.