Terrorismus in der EU: Anarchisten und Rechtsextremisten sind für die Mehrzahl der Anschläge …

Frankfurt am Main (ots) – Militante Anarchisten und Rechtsextremisten waren von April 2017 bis April 2018 für die Mehrzahl der Terroranschläge in der EU verantwortlich. Von den 233 gemeldeten Anschlägen wurden 132 von diesen Gruppen verübt. In 52 Fällen konnte der Täter nicht ermittelt werden (unbekannt), und 28 Anschläge wurden im Namen des sogenannten Islamischen Staates (IS) verübt. Diese Zahlen gehen aus dem Bericht Changing Patterns In Terrorism And The Threat To Business der spezialisierten globalen Risikoberatung Control Risks hervor, der heute veröffentlicht wurde. „Während der Terrorismus im Namen des Islamischen Staates von der Öffentlichkeit am meisten wahrgenommen wird, liegt die Zahl der weltweit von links- und rechtsradikalen, anarchistischen und ethnisch-nationalistischen Gruppen verübten Anschläge höher“, meint Nick Panes, Senior Partner von Control Risks und verantwortlich für die Länderanalysen in Europa und Afrika. Hauptziele sind Regierungseinrichtungen und religiöse Stätten, aber auch Einzelhandel und Finanzsektor Zu den Hauptzielen von Anarchisten zählen Regierungs- und Polizeieinrichtungen, während Rechtsextremisten in erster Linie Flüchtlingsunterkünfte und religiöse Einrichtungen angreifen. Unter den nicht-öffentlichen Geschäftszweigen richteten sich die Mehrzahl der nicht-islamistisch motivierten Terroranschläge in der EU vor allem gegen den Einzelhandel und den Bankensektor. Im Visier anarchistischer Brandanschläge waren unter anderem Bankfilialen, Geldautomaten, Geschäfte und Lieferfahrzeuge. Die meisten dieser Attacken wurden in Deutschland und Griechenland verzeichnet. Freilassung radikalisierter Gefangener erhöht die Gefahr von Anschlägen im Namen des IS in der EU über die nächsten zwei Jahre Auch weiterhin werden in der EU die meisten Anschläge im Namen des IS von Personen verübt werden, die in der EU gemeldet sind. Hunderte Gefangene, die wegen terroristischer Akte verurteilt oder von islamistischen Extremisten im Gefängnis radikalisiert wurden, werden Ende 2019 in Frankreich und Großbritannien freigelassen. Die Überwachung dieser Personen wird die europäischen Geheim- und Sicherheitsdienste weiter belasten, wodurch ihre Kapazitäten zur Verhinderung von Anschlägen beeinträchtigt werden könnten. Die Mehrzahl potenzieller Anschläge wird aller Wahrscheinlichkeit nach mit weniger anspruchsvollen, improvisierten Mitteln verübt werden, wie Fahrzeuge oder leicht zugängliche Waffen wie Messer. Die Mischung aus kriminellen und extremistischen Gefangenen in den Vollzugsanstalten ermöglicht jedoch den Austausch von technisch anspruchsvollerem Know-how im Hinblick auf Waffen für Anschläge. Kriminelle Netzwerke können nach der Entlassung den Zugang zu Waffen erleichtern, wodurch sich die Wahrscheinlichkeit von Anschlägen mit Schusswaffen oder Sprengstoff erhöht. „Die vielen Formen von politischer und ideologischer Gewalt und Militanz, die gegenwärtig überall auf der Welt zu beobachten sind, sind Teil eines komplexen Arbeitsumfelds, dem sich Geschäftsbetriebe und Unternehmen gegenübersehen. Eine konsequente, genaue Beobachtung der am meisten betroffenen Sektoren, Vermögenswerte und Standorte sowie neuer Trends ist daher unerlässlich. Eine klare Übersicht über die Bedrohungslage und eine entsprechende unternehmensweite Einstellung ermöglicht es, die jeweiligen Risiken so weit wie möglich einzugrenzen“, ergänzt Panes.

Quellenangaben

Textquelle:Control Risks GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/17205/3974347
Newsroom:Control Risks GmbH
Pressekontakt:Friederike Lyon
Global Marketing Programme Director
E-Mail: friederike.lyon@controlrisks.com
Mobil: +49 173 619 54 66

Das könnte Sie auch interessieren

Fraunhofer-Gesellschaft, BMW und Daimler attraktivste Arbeitgeber Eschborn (ots) - Bei ihnen möchte die Mehrheit der Arbeitnehmer am liebsten arbeiten: Die Fraunhofer-Gesellschaft, BMW und Daimler (Mercedes-Benz) wurden zu den attraktivsten Arbeitgebern Deutschlands gewählt. Das hat die Studie Randstad Employer Brand Research 2018, die umfassendste, unabhängige Studie zur Arbeitgebermarke, ermittelt. Die Unternehmen wurden im Rahmen der Randstad Award Verleihung in Stuttgart-Fellbach ausgezeichnet. Die Fraunhofer-Gesellschaft hat einen rasanten Aufstieg hingelegt. Im vergangenen Jahr noch auf Platz 6 im Top-Arbeitgeber-Ranking ist Europas größte Forschungsor...
Bluttest auf Demenz: Jeder Zweite sieht Vorteile Wiesbaden (ots) - Werde ich bis ins hohe Alter gesund bleiben? Und was, wenn nicht? Was bedeutet Krankheit im Alter für den Einzelnen und dessen Lebensplanung? Ein Ansteigen der Lebenserwartung stellt unser Gesundheitssystem wie jeden Einzelnen vor die Herausforderung, ausreichend Vorsorge zu leisten. Prognosen der Deutschen Alzheimer Gesellschaft e.V. zufolge werden 2050 rund 3 Millionen Menschen in Deutschland an Demenz erkrankt sein. Ist kein Durchbruch bei Therapie und Prävention in der Forschung zu verzeichnen, wird diese Zahl Realität. Ein Konsortium aus Industrie und Wissenschaft forsc...
Jetzt kriegt auch Guido Maria Kretschmer ein Personality-Magazin Wien (ots) - Den Magazin-Neustart, der im Herbst kommen soll, kündigte Gruner + Jahr-Vorstand Stephan Schäfer auf dem European Newspaper Congress in Wien an. Nach Barbara Schöneberger, Eckart von Hirschhausen und zuletzt Joko Winterscheidt wird Guido Maria Kretschmer der vierte Promi, der bei Gruner + Jahr seinen Namen und seinen Anklang in der Fangemeinde für ein eigenes Persönlichkeitsmagazin hergeben wird. Dies kündigte Vorstand Stephan Schäfer auf dem European Newspaper Congress in Wien an. "Persönlichkeitsmagazine sind kein Werbe-Gag", bilanziert Schäfer die Erfolge mit den erstmalig vor ...
Jeder zehnte Deutsche würde sein Gold im Garten vergraben Frankfurt am Main (ots) - Die Deutschen gehen eigentlich auf Nummer sicher: Mehr als die Hälfte würde ihr Gold in einem Bankschließfach lagern. Doch fast jeder Zehnte vergräbt es sogar im Garten. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage von Kantar-Emnid im Auftrag der Deutschen Börse Commodities. Seit Wochen begleiten der handfeste Handelsstreit zwischen den USA und China sowie die politischen Spannungen in Deutschland und der Europäischen Union die Finanzbranche. 37 Prozent der Deutschen können sich aufgrund der aktuellen Lage vorstellen, in Gold zu investieren - trotz des zuletzt g...
„Mission: Pokal“: Maradona, Effenberg, van Almsick, Cafu oder del Bosque: Wer hat die WM-Trophäe … Wien (ots) - Auf eine cineastische Weltpremiere mit einer sensationellen Besetzung können sich die Fernsehzuschauer ab Montag, 14. Mai freuen: Die fünf Sportlegenden Maradona, Stefan Effenberg, Franziska van Almsick, Cafu und Vicente del Bosque standen gemeinsam vor der Kamera, um Spots für eine aufwendig angelegte Kampagne im Hollywoodformat für den führenden Sportwettenanbieter bwin zur Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland zu drehen. "Mission: Pokal", so der Titel der Kampagne, verbindet packendes Storytelling und Bildsprache von Blockbustern mit der Frage: "Wer war's?". Bis zur Auflös...

Autor(in) presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.