Falsche Loyalität Kommentar von Stefan Kroneck zur Festnahme von Audi-Chef Rupert Stadler

Frankfurt (ots) – Erst fast drei Jahre nach den aufgeflogenen Dieselabgasmanipulationen zieht Volkswagen bei Audi endgültig die Reißleine. Die Absetzung des langjährigen Chefs der Ingolstädter Konzerntochter ist aber nicht das Ergebnis einer ausgereiften hausinternen Überlegung, sondern eine hektische Reaktion auf dessen Festnahme und Inhaftierung wegen des Verdachts auf Betrug. Dabei deutete sich an, dass die Tage von Rupert Stadler an der Spitze von Audi gezählt sind, nachdem die Strafverfolger eine Woche zuvor dessen Haus durchsuchen ließen. Spätestens dann war das Maß endgültig voll, obwohl natürlich auch für einen Spitzenmanager wie ihn nach deutschem Strafrecht die Unschuldsvermutung so lange gilt, bis ein Gericht ein Urteil gefällt hat oder die Staatsanwaltschaft das Verfahren gegen eine Geldbuße einstellt. In der jüngsten deutschen Wirtschaftsgeschichte ist die Causa Stadler einmalig. In der Bundesrepublik wurde bisher noch nie der CEO einer großen, börsennotierten Publikumsgesellschaft aus dem Amt heraus wegen Tatverdachts in Haft genommen. Der Fall des früheren Arcandor-Chefs Thomas Middelhoff lag anders. 1986 wurde Alfons Lappas, der einstige Chef der Gewerkschaftsholding BGAG, wegen seiner unrühmlichen Rolle beim Zusammenbruch der Co op AG in seinem Haus festgenommen. Vor zehn Jahren machte Klaus Zumwinkel, seinerzeit CEO der Deutschen Post, Schlagzeilen, als infolge einer Razzia die Ermittlungen gegen ihn wegen Steuerhinterziehung publik wurden. Im Fall Stadler haben die Eigentümerfamilien Porsche und Piëch es versäumt, einen geordneten Übergang an der Spitze von Audi zu bewerkstelligen. Dafür wäre genug Zeit gewesen. Diese ließen sie verstreichen. Den Schaden daraus trägt nun die Premiummarke Audi, die auch aufgrund der Betrugsaffäre gegenüber den Wettbewerbern BMW und Daimler auf vielen Feldern ins Hintertreffen geraten ist. Aus falscher Rücksichtnahme und Loyalität gemischt mit Trotzreaktion hielten sie an dem CEO fest, obwohl er infolge der Dieselkrise faktisch längst nicht mehr tragbar war. Stattdessen versuchten sie, mit Bauernopfern die Kritiker an dem „Aufklärungskurs“ in Sachen Dieselgate ruhigzustellen. Im vergangenen Jahr tauschten die privaten Großaktionäre fast den kompletten Audi-Vorstand aus. Stadler durfte vorerst bleiben. Diese Taktik fällt dem Konzern jetzt auf die Füße. Sie ist auch Ausdruck einer Corporate Governance im VW-Konzern, bei der seit langem Verbesserungsbedarf besteht.

Quellenangaben

Textquelle:Börsen-Zeitung, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/30377/3974268
Newsroom:Börsen-Zeitung
Pressekontakt:Börsen-Zeitung
Redaktion

Telefon: 069–2732-0
www.boersen-zeitung.de

Das könnte Sie auch interessieren

Abbau kommunaler Investitionsstau – wettbewerbsfähigere Infrastruktur Frankfurt am Main (ots) - - Kommunaler Investitionsrückstand mit rd. 159 Mrd. EUR auf Rekordhoch - Deutschland schneidet im internationalen Vergleich unterdurchschnittlich ab - Förderale Struktur Deutschlands richtig nutzen Eine aktuelle Studie von KfW Research vergleicht den Investitionsrückstand der Kommunen in Deutschland und Frankreich. Der Vergleich beruht auf Daten einer Veröffentlichung der Europäischen Investitionsbank (EIB) und des KfW-Kommunalpanels. Das KfW-Kommunalpanel 2018 beziffert diesen Rückstand auf knapp 159 Mrd. EUR. Fast zwei Drittel der Kommunen in Deutschland haben insge...
Aufgepasst Start-ups: Frankfurt a.M. (ots) - - Gründerwettbewerb von EY, Deutsche Börse und TechQuartier - Bewerbungen können bis 5. August 2018 eingereicht werden - Mitmachen können alle FinTech- und Technologie-Unternehmen Ihr seid ein FinTech- oder Technologie-Start-up in der Gründungsphase? Ihr verfügt über ein Geschäftsmodell mit Zukunfts- und Wachstumspotenzial? Ihr seid von Eurem Produkt überzeugt, benötigt aber einen Sparringspartner zu Finanzierungsthemen sowie zu rechtlichen, regulatorischen und steuerlichen Fragestellungen? Dann meldet Euch noch bis zum 5. August 2018 bei der EY Start-up Academy unter ht...
Neue SWR2 App startet: Alle Sendungen zum Nachhören ab 15. Mai 2018 Baden-Baden/Mainz (ots) - Wissen, Hörspiele, Musik und mehr in einer Radio-App - ab 15. Mai bietet sich Hörerinnen und Hörern die ganze Vielfalt von SWR2 zum smarten Nutzen unter dem Motto "Einfach. Immer. Alles". Über einen intuitiven Zugang ist das hochwertige Radioangebot mit allen Sendungen in voller Länge live, zeitversetzt und überall verfügbar. Die App verbindet das Live-Hören des SWR2 Radioprogramms mit Podcasts und allen Sendungsmitschnitten zum zeitsouveränen Nachhören. Den Zeitpunkt zum Abspielen der Sendung bestimmt der Nutzer selbst: Somit lässt sich in der neuen SWR2 App die ganz...
Gefeierte Präsentation – neuer Fiat 500 Collezione Gaststar mitten in Berlin Frankfurt (ots) - Nach Mailand und London machte das spektakuläre Sondermodell Station in der Bundeshauptstadt. Bridge Studios auf der Seestraßeninsel am Westhafen stellten Rahmen für außergewöhnliches Event. Europa-Tour führt noch nach Paris und Madrid. Fiat 500 Collezione zeigt mit exklusiven Farbkombinationen, hochwertigen Materialien und Liebe zum Detail eine coole und stilvolle Persönlichkeit. Das erste Quartal 2018 war das beste in der bisherigen Produktionszeit der Baureihe Fiat 500 - in drei Monaten fast 60.000 verkaufte Einheiten in Europa. - Originalmeldung und Bildmaterial unter...
„Hartes Deutschland – Leben im Brennpunkt“ München (ots) - - RTL II-Reportage über Elendsviertel in deutschen Städten - Im Fokus: Das Frankfurter Bahnhofsviertel - Ausstrahlung: Donnerstag, 7. Juni 2018, um 20:15 Uhr bei RTL II Frankfurt am Main - Heimat der Finanzindustrie und der Europäischen Zentralbank. Doch abseits der Hochhäuser herrscht das blanke Elend: Zwischen Hauptbahnhof und Skyline liegt rund um die Taunus- und Elbstraße das so genannte Bahnhofsviertel, das durch massive Drogenkriminalität bundesweit berüchtigt ist. "Hartes Deutschland - Leben im Brennpunkt" spricht mit Bürgern, Gesetzeshütern, Gastronomen und Süchtigen. I...

Autor(in) presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.