POL-F: 180615 – 562 Frankfurt/München: Öffentlichkeitsfahndung nach Trickdiebstahl durch falsche Handwerker in Bogenhausen

Polizei / Polizeimeldungen

Frankfurt (ots) – Am 16.03.2018, gegen 13.45 Uhr, kam ein über 80-jähriger Münchner zu seinem Wohnhaus in der Freischützstraße in Bogenhausen. Am Hauseingang wurde er von einem bislang unbekannten Mann angesprochen. Dieser sagte, dass er wegen eines verstopften Rohres das Wasser im Haus abstellen müsse.

Daraufhin ging der Rentner alleine in seine Wohnung. Kurz danach klingelte es an seiner Wohnungstür und der Unbekannte stand davor und sagte ihm, dass er nun in dem Badezimmer das Wasser aufdrehen müsste, um nachzusehen, ob es verfärbt sei. Daraufhin drehte der vermeintliche Handwerker die Wasserhähne mehrmals auf und zu.

Nach ca. 10 Minuten kam ein weiterer unbekannter Mann in die Wohnung. Dieser sagte, dass im Haus alles wieder in Ordnung wäre. Der Münchner fragte ihn verwundert, wie er denn in die Wohnung gekommen sei. Der zweite Mann antwortete, dass wohl die Tür offen gewesen war. Danach verließen die beiden unbekannten Männer die Wohnung und wiesen den Münchner an, das Wasser noch ein paar Minuten laufen zu lassen.

Dem Münchner kam die Sache komisch vor und er bemerkte, dass in der Küche Bargeld und in seinem Schlafzimmer Schmuck entwendet wurde (insgesamt im Wert von mehreren hundert Euro).

Während der vermeintliche Handwerker ihn im Badezimmer abgelenkt hatte, muss der unbekannte zweite Täter die Gegenstände entwendet haben.

Der Münchner alarmierte die Polizei. Im Rahmen der ersten Ermittlungen konnten auf einer Kamera in einem Aufzug des Wohnhauses Bilder der beiden Tatverdächtigen gesichert werden. Diese Bilder wurden nun mit einem Beschluss des Amtsgerichts München zur öffentlichen Fahndung freigegeben.

Täterbeschreibung: Täter 1: Männlich, ca. 50 Jahre alt, ca. 170 cm groß, Halbglatze, sprach deutsch mit Akzent, bekleidet mit einem dunkelblauen 3/4 Mantel.

Täter 2: Männlich, ca. 50 Jahre alt, ca. 160 cm groß, Brillenträger, sprach deutsch mit Akzent, bekleidet mit heller Kleidung.

Zeugenaufruf: Wer hat im angegebenen Zeitraum in der Freischützstraße Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit diesem Vorfall stehen könnten?

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, insbesondere zu den beiden Tatverdächtigen auf den Lichtbildern, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 65, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Warnhinweis: Die Kriminalpolizei warnt insbesondere ältere Menschen dringend davor, angebliche Handwerker oder ähnliche unbekannte Personen in die Wohnung einzulassen.

Auch bei vermeintlichen Schadensfällen, wie z.B. behaupteten Wasserrohrbrüchen, sollten Sie zuerst bei der Hausverwaltung, dem Hausmeister oder den Stadtwerken Nachfrage halten, ob die Behauptung der Wahrheit entspricht.

Und denken Sie bitte immer daran: Eine gesunde Skepsis ist keine Unhöflichkeit!

Im Zweifelsfall rufen Sie bitte sofort den Polizeinotruf 110 an!

Rückfragen bitte an:

Jourdienstbeamter: Sven Müller
Bürozeiten:
Montag bis Freitag 07.00 – 18.00 Uhr
Sonn- und Feiertage vor einem Werktag 09.00 – 11.30 Uhr
Telefon: 089/ 2910-2432
Mobiltelefon: 0171/ 220 69 61
E-Mail: muenchen.presse@polizei.bayern.de
Internet-Adresse: http://www.polizei.bayern.de/muenchen

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren

POL-F: 180613 – 596 Frankfurt-Innenstadt: Taschendiebinnen festgenommen Frankfurt (ots) - (em) Gestern (12.06.2018) stahlen zwei Frauen, 22 Jahre und 26 Jahre alt, einer 24-jährigen Frau das Portemonnaie. Dank eines aufmerksamen Zeugen gelang die Festnahme der beiden Tatverdächtigen. Gegen 18.00 Uhr war die 24-Jährige im Begriff gemeinsam mit ihrem 3-jährigen Sohn ein Einkaufszentrum in der Innenstadt zu besuchen. Sie telefonierte kurz und begab sich anschließend zu einem in dem Einkaufszentrum liegenden Supermarkt. Dort bemerkte sie, dass ihre Geldbörse weg war. Sofort suchte sie das 1. Polizeirevier auf. Dort hatte sich glückl...
POL-F: 180712 – 668 Frankfurt-Sindlingen: Jugendliche zünden geklauten Roller an Frankfurt (ots) - (ka) Gestern Nachmittag klauten fünf Jugendliche einen Roller in der Sindlinger Bahnstraße und steckten diesen anschließend an. Die Jugendlichen knackten, gegen 14.45 Uhr, den Motorroller vor dem Sindlinger Bahnhof und schoben ihn auf einen nahegelegenen Feldweg, wo sie ihn in Brand setzten. Eine aufmerksame Zeugin verständigte sofort die Polizei, sodass drei Jugendliche noch an Ort und Stelle festgenommen werden konnten. Zwei Jugendliche konnten zunächst flüchten, wurden aber kurze Zeit später von den Beamten gestellt. An dem Roller entst...
POL-F: 180613 – 594 Frankfurt-Bundesautobahn 66: Rettungsgasse blockiert Frankfurt (ots) - (mc) Am vergangenen Donnerstag (07. Juni 2018) sorgte die mutmaßliche Sensationslust eines Taxifahrers für die Blockierung der Rettungsgasse auf der BAB 66 zwischen den Anschlusstellen Ludwig-Landmann-Straße und Frankfurt Miquelallee. Gewaltige Wassermassen auf der Autobahn brachten den Verkehr am späten Nachmittag beinahe vollständig zum Erliegen. Manche Fahrzeuge blieben auch vollkommen im Wasser stecken. Zu allem Überfluss verzögerten sich die Abschleppmaßnahmen, da teilweise die Rettungsgasse nicht eingehalten wurde. In einem gan...
POL-F: 180712 – 671 Frankfurt-Gutleutviertel: Handy und Bargeld entwendet Frankfurt (ots) - (fue) Ein 30-jähriger Mann war am Mittwoch, den 11. Juli 2018, gegen 22.15 Uhr, auf dem Weg zum Hauptbahnhof. In der Mannheimer Straße wurde er von einem unbekannten Täter angesprochen. Dieser fragte ihn, ob er mit seinem Handy telefonieren dürfe. Der 30-Jährige erlaubte dies dem Unbekannten, der sodann noch nach etwas Bargeld fragte, um sich etwas zu trinken kaufen zu können Als der Geschädigte sein Portemonnaie öffnete, um etwas Münzgeld zu übergeben, riss ihm der Unbekannte dieses aus der Hand und flüchtete mitsamt Ba...
POL-F: 180615 – 561 Frankfurt-Stadtgebiet: Geschwindigkeitsmessungen Frankfurt (ots) - (ka) Auch in der kommenden Woche werden im Frankfurter Stadtgebiet Geschwindigkeitsmessungen durchgeführt. Die Messgeräte stehen im Bereich folgender Örtlichkeiten: 18. Juni 2018 Bundesautobahn BAB A661 Richtung Autobahnkreuz Offenbach, Ludwig-Landmann-Straße, Autobahnkreuz Frankfurt BAB A3/BAB A5, Bundesautobahn BAB A66 Richtung Autobahnkreuz Frankfurt-Nordwest, Mörfelder Landstraße, Bundesautobahn BAB A66 Krifteler Dreieck 19. Juni 2018 Ludwig-Landmann-Straße, Bundesstraße B43 Anschlussstelle BAB A3, Bundesautobahn BAB A66 Krift...

Autor(in) presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.


Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4970/3972039