POL-F: 180615 – 599 Frankfurt: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Frankfurt am Main und der Frankfurter Polizei – Fakeshop-Betreiber festgenommen

Polizei / Polizeimeldungen

Frankfurt (ots) – (em) Am Dienstag, den 12. Juni 2018, gelang die Festnahme zweier Männer, welche den Fakeshop des Unternehmens K.K. Gregor Technik GmbH betrieben und auf diese Art und Weise mehrere Millionen Euro betrügerisch erlangt haben sollen.

Einer der beiden Hauptbeschuldigten (54 Jahre), wurde in den Morgenstunden durch die Bundespolizei und Frankfurter Polizei am Frankfurter Flughafen festgenommen, als er aus Südostasien nach Deutschland einreiste. Der zweite Tatverdächtige (48 Jahre) wurde in Oberhausen festgenommen. In seiner dortigen Wohnung fanden die Beamten umfassendes Beweismaterial. Dieses wurde beschlagnahmt.

Die beiden Männer wurden gestern dem Haftrichter vorgeführt und befinden sich inzwischen in Untersuchungshaft.

Zum gegenwärtigen Zeitpunkt liegen der Frankfurter Polizei in diesem Ermittlungsverfahren rund 6.000 Strafanzeigen vor. Der Gesamtschaden beträgt nach bisherigen Erkenntnissen bis zu 10 Millionen Euro.

Die Ermittlungen bezüglich weiterer Beschuldigter dauern noch an. Personen, welche bereits Strafanzeige erstattet haben, werden darum gebeten von Anfragen bei der Polizei und der Staatsanwaltschaft abzusehen. Die Staatsanwaltschaft Frankfurt am Main wird zur gegebenen Zeit Kontakt zu den Geschädigten aufnehmen. Personen, welche noch keine Strafanzeige erstattet haben, können dies bei der örtlichen Polizeidienststelle tun. Um die Verteilung der sichergestellten Vermögenswerte wird sich voraussichtlich eine Insolvenzverwaltung kümmern.

Hintergrund: In dem Zeitraum von August 2017 bis November 2017 wurden auf der Internetseite www.kkgtechnik.de technische Geräte aller Art zu einem sehr günstigen Preis zum Verkauf angeboten. Anfänglich lieferte das Unternehmen die Ware noch aus. Doch anschließend erhielten die Kunden keine Ware mehr und blieben auf den Kosten sitzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Pressestelle
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Direkte Erreichbarkeit von Mo. – Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm

 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren

POL-F: 180706 – 0641 Frankfurt-Griesheim: Viertes Opfer meldet sich bei Polizei Bezug zu Meldung Nr. 631 Frankfurt (ots) - (em) Am Mittwoch, den 04.07.2018 hat die Frankfurter Polizei über sexuelle Übergriffe in Griesheim berichtet und im Zuge dessen ein noch unbekanntes Opfer darum gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen. Die zunächst unbekannte Geschädigte meldete sich gestern aufgrund der Berichterstattung bei der Frankfurter Kriminalpolizei und machte Angaben zu dem Vorfall. Bei ihr handelt es sich um eine 56-jährige Frau. Die Ermittlungen dauern nach wie vor an. Auch die verdeckten sowie offenen polizeilichen Maßnahmen zum Schutz der Bürgerin...
POL-F: 180608 – 574 Frankfurt-Seckbach: Crack-Küche ausgehoben Frankfurt (ots) - (mc) Die Rauschgiftfahnder der Polizei Frankfurt haben gestern Abend in der Wilhelmshöher Straße eine Crackküche ausgehoben und vier Personen festgenommen. Seit mehreren Monaten sammelten die Ermittler des Rauschgiftkommissariats und der Regionalen Einsatz- und Ermittlungseinheit Beweise gegen die Gruppe von Rauschgifthändlern, die Straßendealer im Bahnhofsviertel mit Crack versorgten. Gestern Abend erfolgte der Zugriff, als die Crack-Küche gestürmt wurde. Die Fahnder fanden im Rahmen der polizeilichen Maßnahmen rund 142g Crack. Dazu...
POL-F: 180531 – 547 Frankfurt-Oberrad: Fahrradcodieraktion der Frankfurter Polizei Frankfurt (ots) - (ka) Am Samstag, den 02.06.2018, bietet die Polizeidirektion Süd, unterstützt von dem Freiwilligen Polizeidienst, zwischen 13.00 Uhr und 18.00 Uhr eine kostenlose Fahrradcodieraktion im Rahmen des Tags der offenen Tür der Freiwilligen Feuerwehr Oberrad in der Offenbacher Landstraße 219 an. Die Fahrradcodierung ist neben mechanischen Sicherungen ein sehr gutes Mittel, sein Fahrrad vor Diebstahl zu schützen. Mit einem Spezialgerät wird eine persönliche Identifikationsnummer sichtbar in den Rahmen eingraviert. Der Code gibt der Polizei Hinweis...
POL-F: 180628 – 610 Frankfurt-Höchst: Fahrraddieb schlägt zu Frankfurt (ots) - (ka) Am Mittwochabend klaute ein junger Mann ein Fahrrad in der Zuckschwerdtstraße, Ecke Emmerich-Josef-Straße. Als ein Ehepaar ihn daran hindern wollte, griff er die beiden an. Eine 50-jährige Frau und ihr 60-jähriger Ehemann beobachteten gegen 20.00 Uhr wie ein Mann das Schloss eines abgestellten Herrenrads mit einer Blechschere zertrennte. Als sie auf den Dieb zugingen und ihn aufforderten damit aufzuhören, schlug er mit der Blechschere nach dem 60-Jährigen, stieß die Frau zu Boden und flüchtete auf dem Fahrrad in Richtung Bolong...
POL-F: 180720 – 694 Frankfurt-Stadtgebiet: Geschwindigkeitsmessungen Frankfurt (ots) - (fue) Auch in der kommenden Woche werden im Frankfurter Stadtgebiet Geschwindigkeitsmessungen durchgeführt. Die Messgeräte stehen im Bereich folgender Örtlichkeiten: 23. Juli 2018 Hugo-Eckener-Ring, Bundesstraße B43 Anschlussstelle BAB A3, Bundesautobahn BAB A66 Krifteler Dreieck, Ludwig-Landmann-Straße, Hanauer Landstraße 24. Juli 2018 Mörfelder Landstraße, Bundesautobahn BAB A661 Richtung Autobahnkreuz Offenbach und Bad Homburg, Bundesautobahn BAB A66 Richtung Autobahnkreuz Frankfurt-Nordwest, Mainzer Landstraße 25. Juli 20...

Autor(in) presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.


Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4970/3971583