Neuer Versuch Kommentar von Antje Kullrich zur Kooperation des Versicherers Axa mit der ING-Bank

Frankfurt (ots) – Axa schlägt auf mit einer neuen länderübergreifenden Partnerschaft mit ING in wichtigen Kernmärkten. Vor gut einer Woche kündigte die Allianz eine langfristige Kooperation mit Unicredit in sieben osteuropäischen Wachstumsmärkten an. Der Allfinanzgedanke erlebt eine kleine Renaissance, nachdem das Konzept längere Zeit vor sich hin dümpelte. Es gibt bei den Genossen und im Sparkassenlager Erfolgsmodelle, doch diverse andere Partnerschaften hatten die einst hochgesteckten Erwartungen nie erfüllt – in Deutschland seien Commerzbank/Generali oder die spektakulär gescheiterte Übernahme der Dresdner Bank durch die Allianz beispielhaft genannt. Die Allianz ist in jüngster Zeit mehrere neue Bankkooperationen eingegangen, für die ING ist es gar die Rückkehr in ein Geschäft, zu dessen Aufgabe sie nach der Finanzkrise von der EU-Kommission gezwungen worden war und das in den Börsengang der Ex-Tochter NN Group mündete. Die aktuelle Idee von „Bancassurance“ ist etwas unaufgeregter als in der Vergangenheit. Auf gegenseitige Kapitalbeteiligungen verzichten die Partner. Das Konzept wird jedoch erweitert um eine europäische und eine digitale Komponente. Die europäischen Versicherungsgrößen wie Allianz, Axa und Generali schicken sich an, ihre Produkte immer stärker länderübergreifend zu entwickeln. Grenzüberschreitende Kooperationen mit europäischen Dickschiffen im Bankbereich folgen dieser Logik. Die neuen Modelle haben also Charme, doch die konkrete inhaltliche Ausgestaltung und der letztendliche Vertriebserfolg stehen auf einem anderen Blatt. Nur wenn es den Partnern gelingt, mit den entwickelten Produkten auf den gemeinsamen Plattformen den digitalen Bankkunden durch einen Mehrwert zu überzeugen, werden die modernen Allfinanzmodelle ein Erfolg werden. Denn die online-affine Klientel von ING und Co. wird beim Versicherungsabschluss durchaus rechts und links schauen und im Zweifel eher den Weg über Vergleichsportale gehen. Die Kunst speziell im Fall von Axa und ING wird also in der Produktgestaltung liegen. Und hier bleibt der Versicherer auf Nachfrage noch bemerkenswert unkonkret. Immerhin hat die Axa auf dem für sie wichtigen deutschen Markt mit der ING-DiBa jetzt endlich wieder einen Bankpartner, und Konzernchef Thomas Buberl kann die europaweite Vereinbarung erst einmal als Erfolg für sich feiern. Der Axa-Lenker braucht positive Nachrichten, der Kursabsturz nach Bekanntgabe des XL-Erwerbs im März wirkt immer noch nach. (Börsen-Zeitung, 14.06.2018)

Quellenangaben

Textquelle:Börsen-Zeitung, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/30377/3970261
Newsroom:Börsen-Zeitung
Pressekontakt:Börsen-Zeitung
Redaktion

Telefon: 069–2732-0
www.boersen-zeitung.de

Das könnte Sie auch interessieren

Videos von dpa jetzt auch via Wochit verfügbar Berlin (ots) - Die Deutsche Presse-Agentur dpa kooperiert mit der internationalen Cloud-Video-Edit-Plattform Wochit. Ab sofort können Wochit-Nutzer Bewegtbilder von dpa für ihre Beiträge einsetzen. Auf der Wochit-Plattform produzieren namhafte nationale und internationale Medien effizient Online-Videos. Durch die Zusammenarbeit von dpa und Wochit können sowohl nationale als auch internationale Anbieter ihre Deutschland-Berichterstattung schneller und einfacher gestalten. "In der heutigen Wettbewerbssituation müssen Nachrichtenorganisationen ihre Bewegtbilder schnell und auf mehrere Plattformen...
picture alliance: Retrospektive des ehemaligen dpa-Fotografen Manfred Rehm Frankfurt (ots) - Manfred Rehm, 15 Jahre als Fotograf für die Deutsche Presse-Agentur (dpa) im Einsatz, gibt in seiner Ausstellung "Manfred Rehm - Bildjournalist" in Frankfurt einen Einblick in das breite Spektrum der Pressefotografie. Anlass der Ausstellung, die bis zum 21. Juli im Begegnungs- und Servicezentrum Höchst zu sehen ist, ist Rehms 80. Geburtstag. 18 ausgewählte Aufnahmen aus seiner dpa-Zeit geben das Nachrichtengeschehen der 60er und 70er Jahre wieder. Aus einem Fundus von mehreren tausend Motiven hat Rehm außergewöhnliche Zeitzeugnisse ausgewählt. Darunter unter anderem die vier ...
Das SWR Fernsehen bringt die „Montagsmaler“ zurück Baden-Baden (ots) - An die Redaktionen Fernsehen, Unterhaltung, VermischtesDas SWR Fernsehen bringt die "Montagsmaler" zurück Guido Cantz präsentiert SWR Neuauflage der beliebten Unterhaltungsshow / 40 neue Folgen ab September 2018 Die "Montagsmaler" sind wieder da. Ab September zeigt das SWR Fernsehen 40 neue Folgen des TV Klassikers, präsentiert von Publikumsliebling Guido Cantz. In jeder Sendung tritt ein Team von vier Prominenten gegen acht Kandidaten aus dem Südwesten an - vier Kinder und vier Erwachsene. Und wieder dreht sich alles um die Frage: Wer malt und rät am besten? In fünf Run...
Hörspiel-Tipp: Audible Original Hörspiel „Die Meisterin“ von Markus Heitz – gesprochen von … Berlin (ots) - Anmoderationsvorschlag: Eine seit Jahrhunderten währende Fehde zwischen zwei Familien, düstere Geheimnisse und bestialische Morde: Thriller- und Fantasy-Autor Markus Heitz zieht in seinem Werk, das er erstmals fürs Hören verfasst hat, alle Register. "Die Meisterin" sorgt garantiert für Gänsehaut und lässt niemanden kalt. Oliver Heinze mit unserem Hörspiel-Tipp der Woche. Sprecher: Geneve Cornelius entstammt einer alten Henkers-Dynastie. Ihre Familie erbrachte Geständnisse und vollstreckte Urteile. Sie hat sich dem Heilen verschrieben und sich diese Kunst über Jahrhunderte ang...
Bilanz 201718: Rapider Preisverfall bei Zucker überschattet Braunschweig (ots) - - Jahresüberschuss von 118 Mio. Euro - Umsatz um 3 Prozent auf 1.650 Mio. Euro gefallen - Eigenkapitalquote mit 66 Prozent in etwa auf Vorjahresniveau - Dividendenvorschlag 1,20 Euro pro Aktie Nordzucker hat das Geschäftsjahr 2017/18 mit einem Jahresüberschuss von 118 Millionen Euro abgeschlossen. Neben Einsparungen aus dem Effizienzprogramm trugen vor allem stabile Marktpreise in den ersten drei Quartalen zu dem verbesserten Ergebnis bei. Der rapide Preisverfall im letzten Quartal des Geschäftsjahres 2017/18 hat sich bereits negativ auf das Ergebnis 2017/18 ausgewirkt und...

Autor(in) presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.