Verbandstag des Verbandes der Sparda-Banken 2018 – „Die Marke ist der Star!“

Frankfurt (ots) – Am diesjährigen Verbandstag der Sparda-Banken drehte sich alles rund um das Thema Digitalisierung und die Positionierung der Marke im nationalen Wettbewerb. Florian Rentsch, Verbandsvorsitzender und Stefan Schindler, Vorsitzender des Vorstandes der Sparda-Bank Nürnberg, eröffneten das Event mit einem Grußwort unter der Frage: Wie erhalten wir eine Markenfamilie? Die darauf anschließenden Vorträge waren mehr als exklusiv: „Markenpapst“ Prof. Dr. Franz-Rudolf Esch, Direktor des Instituts für Marken -und Konsumforschung (IMK) an der EBS Universität in Oestrich-Winkel für Wirtschaft und Recht schilderte in seinem Vortrag „Marke 4.0“ eine Vision für die Markenfamilie Sparda, bei der neue Identität und altbekannte genossenschaftliche Werte auch in Zukunft Hand in Hand gehen. „Wir müssen die Stärken vor Ort leben und die Identität der Gruppe zum Ausdruck bringen“, betonte er. Angesichts der zeitlichen Nähe zur Fußball-WM lieferten Christian Seifert, Geschäftsführer der Deutschen Fußball Liga GmbH (DFL) und Carsten Cramer, Marketingdirektor und Mitglied der Geschäftsführung des Bundesligisten Borussia Dortmund e.V. (BVB) den Gästen spannende Einblicke in die Strategien der Markenkommunikation, die auch für die Sparda-Gruppe interessant sind. „Wir müssen diese Entwicklung umarmen“, erklärte Seifert im Hinblick auf digitale Veränderungen, das damit verknüpfte Wachstum von FinTech Unternehmen und das Aufkommen neuer Medienrechte. Professionell und besonders charmant begleitet wurde das Programm von Dr. Wulf Schmiese, Leiter der Redaktion des ZDF „heute journal“. In der abschließenden Gesprächsrunde haben die Gastredner gemeinsam mit Stephan Liesegang, Vorstand der Sparda-Bank Hamburg und Leiter der „Arbeitsgruppe nationale Markenkommunikation“, die Erkenntnisse des Tages Revue passieren lassen und sie mit speziellem Blick auf die Situation der Sparda-Gruppe diskutiert. „Die Welt mit den Augen des Kunden sehen“ Die Gruppe der Sparda-Banken bringt viele Komponenten zusammen, die sie in ihrer Kombination zu einer starken und erfolgreichen Marke machen. Auch wenn genossenschaftliche Werte wie Fairness, Gemeinschaftlichkeit, Freundlichkeit, Zuverlässigkeit und Authentizität bei der Sparda-Welt seit über 112 Jahren Programm sind, steht Kundenorientierung als erstes auf der Agenda. Das soll sich auch in Zeiten der Digitalisierung nicht ändern. Vielmehr birgt die neue Entwicklung große Chancen für ein zukunftsorientiertes Geschäftsmodell, das Kunden weiter in den Mittelpunkt rückt und sich an neue, dynamische Bedürfnisse, wie beispielsweise das Mobile Banking, anpasst. Damit ist der Weg in eine erfolgreiche, digitale Zukunft der Sparda-Gruppe garantiert. Über den Verband der Sparda-Banken: Der Verband der Sparda-Banken e.V. mit Sitz in Frankfurt am Main ist Prüfungsverband im Sinne des Genossenschaftsgesetzes. Als „Stabsstelle“ ist er außerdem das Sprachrohr der Gruppe nach außen. Er betreut die rechtlich und wirtschaftlich eigenständigen zwölf Sparda-Banken sowie die anderen Mitgliedsunternehmen in genossenschaftlichen, rechtlichen, steuerlichen, betriebswirtschaftlichen, organisatorischen und personellen Angelegenheiten. Über die Gruppe der Sparda-Banken: Die Gruppe der Sparda-Banken besteht aus zwölf wirtschaftlich und rechtlich selbständigen Sparda-Banken in Deutschland sowie mehreren Service-Gesellschaften wie der Sparda-Datenverarbeitung eG und der Sparda-Consult Gesellschaft für Projekt- und Innovationsmanagement mbH. Mit insgesamt über 3,6 Mio. Mitgliedern und mehr als 4,2 Mio. Kunden gehören die Sparda-Banken zu den bedeutendsten Retailbanken in Deutschland. Die Sparda-Banken sind als genossenschaftliche Banken Mitglied im Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR) und Teil der Genossenschaftlichen FinanzGruppe.

Quellenangaben

Textquelle:Verband der Sparda-Banken e.V., übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/76672/3965814
Newsroom:Verband der Sparda-Banken e.V.
Pressekontakt:Katja Kalmykova Referentin für Presse und Öffentlichkeitsarbeit Verband der Sparda-Banken e.V. Tower 185 – 17. Etage Friedrich-Ebert-Anlage 35-37 60327 Frankfurt am Main Tel.: +49 (0) 69 / 79 20 94 – 150 Fax: +49 (0) 69 / 79 20 94 – 190 Mobil: +49 (0) 151 / 617 221 35 EMail: katja.kalmykova@sparda-verband.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kleines Haus ganz groß – Wohntrend Tiny Houses exklusiv bei Tchibo! Hamburg (ots) - Weniger Wohnfläche, mehr Lebensqualität: Minimalismus im Alltag ist ein angesagter Lifestyle aus den USA. In Kooperation mit der Schreinerei Heinz Diekmann GmbH bietet das Handelsunternehmen Tchibo ab dem 15. Mai bis zum 26. Juni erstmals drei exklusive, bezugsfertige Tiny Houses ab 39.000 Euro an. Direkt zum Angebot: Tiny Houses bei Tchibo. Tiny Houses sind mobile Häuser im Miniformat. Die Idee dahinter: Sich von unnötigem Schnickschnack befreien, flexibel sein und glücklicher wohnen. Denn die Häuser bieten auf minimaler Quadratmeterzahl alles, was es zum Leben braucht: Küche,...
Feierliche Verleihung: Nürburgring Awards vergeben Köln (ots) - Hans-Joachim Stuck erhält Nürburgring Award für sein motorsportliches Lebenswerk bei der Nürburgring Award Night 2018 Laudatorin Eve Scheer würdigt den ehemaligen Rennfahrer und heutigen DMSB-Präsidenten für seinen Einsatz im Motorsport Preise wurden in den Kategorien "Ambassador of the Year", "Brand of the Year" und "Lifetime Achievement" vergeben. Am Vorabend des 24h-Rennens auf dem Nürburgring wurde Hans-Joachim Stuck mit dem Nürburgring Award für sein Lebenswerk geehrt. Damit würdigt die Jury aus Ex-Mercedes-Formel-1-Chef Norbert Haug, DTM-Star Timo Glock und Formel-1-Reporter...
„Hartes Deutschland – Leben im Brennpunkt“ München (ots) - - RTL II-Reportage über Elendsviertel in deutschen Städten - Im Fokus: Das Frankfurter Bahnhofsviertel - Ausstrahlung: Donnerstag, 7. Juni 2018, um 20:15 Uhr bei RTL II Frankfurt am Main - Heimat der Finanzindustrie und der Europäischen Zentralbank. Doch abseits der Hochhäuser herrscht das blanke Elend: Zwischen Hauptbahnhof und Skyline liegt rund um die Taunus- und Elbstraße das so genannte Bahnhofsviertel, das durch massive Drogenkriminalität bundesweit berüchtigt ist. "Hartes Deutschland - Leben im Brennpunkt" spricht mit Bürgern, Gesetzeshütern, Gastronomen und Süchtigen. I...
Google Pay jetzt für Mastercard Inhaber in Deutschland verfügbar Frankfurt/Main (ots) - Mastercard Technologie sorgt für sichere Zahlungen mit Google Pay Heute startet der mobile Bezahldienst Google Pay in Deutschland und macht das kontaktlose Bezahlen mit Mastercard noch einfacher. Inhaber von Mastercard Kredit-, Debit- und Prepaid-Karten der kartenherausgebenden Banken Commerzbank und N26 oder der digitalen Boon (Wirecard) Mastercard können ab sofort an der Kasse mit ihrem NFC-fähigen Android-Smartphone genauso einfach und sicher bezahlen wie mit einer Karte, die kontaktloses Bezahlen ermöglicht. Darüber hinaus ist Google Pay auch für das Bezahlen innerha...
Margarete van Ackeren wird neue FOCUS-Online-Chefkorrespondentin München (ots) - Dr. Margarete van Ackeren meldet sich im politischen Berlin zurück. Sie wird ab 15. Mai als Chefkorrespondentin für FOCUS Online berichten. Zuvor hat sie insgesamt zehn Jahre für das Magazin FOCUS als politische Korrespondentin die Arbeit von Regierung und Parlament begleitet. In den letzten vier Jahren war sie dort Chefreporterin. Zum Jahresauftakt gönnte sie sich ein viermonatiges Sabbatical. "Margarete van Ackeren ist im politischen Berlin über die Parteien hinweg hervorragend vernetzt. Sie ist eine der erfahrensten und anerkanntesten Politikjournalisten. Wir freuen uns sehr...

Autor(in) presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.