POL-F: 180608 – 571 Frankfurt-Fechenheim: Diebe erbeuten wertvolle Handtasche – Zeugen gesucht!

Polizei / Polizeimeldungen

Frankfurt (ots) – (ka) Am Dienstagabend entrissen Diebe einer 19-Jährigen auf einem Waldweg in der Nähe der Konstanzer Straße die Handtasche und flüchteten mit ihrer Beute. Die Polizei sucht nun nach Zeugen.

Die 19-Jährige verabredete sich gegen 22.00 Uhr im Bereich der Konstanzer Straße / Meersburger Straße. Mit ihrem Begleiter, den sie zuvor nicht kannte, ging sie von dort aus in einem angrenzenden Waldstück spazieren. Plötzlich näherten sich ihr von hinten vier Jugendliche, die ihr beim Vorbeilaufen die Handtasche aus der Hand rissen und weiter in das Waldstück wegrannten. Ihr Begleiter flüchtete ebenfalls zusammen mit den vier Jugendlichen. In der braunen Handtasche der Marke „Louis Vuitton“ befanden sich unter anderem über 3000 Euro Bargeld, ein iPhone 6s und diverse Checkkarten.

Die fünf Tatverdächtigen können folgendermaßen beschrieben werden:

1. Tatverdächtiger: männlich, südländisches Erscheinungsbild, dunkler Hauttyp, 16 bis 18 Jahre alt, etwa 180 cm groß, schlanke Statur, kurze, schwarze Haare, schwarzes T-Shirt, kurze, blaue Jeans, Schuhe der Marke „Nike“

2. Tatverdächtiger: männlich, Jugendlicher, südländisches Erscheinungsbild, dunkler Hauttyp, etwa 170 cm groß, schlanke Statur, kurze, schwarze Haare, rotes T-Shirt, lange, blaue Jeans, Schuhe der Marke „Nike“

3. Tatverdächtiger: männlich, Jugendlicher, südländisches Erscheinungsbild, dunkler Hauttyp, 170 bis 180 cm groß

4. Tatverdächtiger: männlich, Jugendlicher, südländisches Erscheinungsbild, dunkler Hauttyp, 170 bis 180 cm groß

5. Tatverdächtiger (Begleiter): männlich, südländisches Erscheinungsbild, etwa 20 Jahre alt, 170 cm groß, hellbraune Augen, Drei-Tage-Bart, rotes T-Shirt, schwarze Jeans, schwarze Schuhe der Marke „Nike“, schwarze Umhängetasche

Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise zu den Tatverdächtigen und / oder der Tat selbst machen können, sich unter der Telefonnummer 069/755-53111 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Pressestelle
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Direkte Erreichbarkeit von Mo. – Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm

 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren

POL-F: 180527 – 0530 Frankfurt-Niederursel: Festnahme nach Handel mit Betäubungsmitteln Frankfurt (ots) - (fue) Durch Ermittlungen auf der hiesigen Drogenszene wurde bekannt, dass aus einer Wohnung im Gerhart-Hauptmann-Ring heraus Betäubungsmittel verkauft werden würden. Den daraufhin dort eingesetzten Beamten fiel am Samstag, den 26. Mai 2018, gegen 16.30 Uhr, zunächst ein Mann auf, der sich in die Wohnung begab und diese kurz darauf wieder verließ. Bei der Kontrolle des 44-jährigen Frankfurters wurde festgestellt, dass er 10,53 Gramm Amphetamin bei sich hatte. Er gab an, dies in der Wohnung erworben zu haben. Mit richterlichem Durchsuchungsbeschluss wu...
POL-F: 180622 – 588 Frankfurt-BAB 661: Polizei entlarvt Mann mit falschen Autokennzeichen und gefälschtem Führerschein Frankfurt (ots) - (em) Gestern (21.06.2018) erwischten die Beamten der Polizeiautobahnstation einen 31-jährigen Mann, welcher mit einem falschen Kennzeichen sowie einem gefälschten Führerschein auf der A661 unterwegs war. Gegen 14.30 Uhr zogen die Polizisten auf der BAB 661 einen Renault Laguna zur Kontrolle heraus. Im Zuge einer Überprüfung ergab sich schnell, dass das britische Kennzeichen nicht zum Fahrzeug gehörte. Doch damit nicht genug. Der 31-Jährige händigte den Beamten einen amerikanischen, in Chicago ausgestellten Führerschein aus. Bei n&a...
POL-F: 180606 – 563 Frankfurt-Bahnhofsviertel: Erneut Dealer in der Niddastraße Frankfurt (ots) - (mc) Die Regionale Einsatz- und Ermittlungseinheit hat am vergangenen Montag (04. Juni 2018) drei Männer festgenommen, die Verbindungen zu dem im April zerschlagenen Rauschgifthändlerring in der Niddastraße 51 hatten. Die Zivilfahnder der REE wurden im Rahmen verdeckt geführter Ermittlungen auf eine Gruppe aufmerksam, die im Verdacht steht mit Heroin, Crack und Kokain gehandelt zu haben. In diesem Zusammenhang deuteten die Ermittlungen darauf hin, dass zwei der drei Männer im Alter von 20, 22 und 24 Jahren einer albanischen Gruppierung nahestehen. Di...
POL-F: 180529 – 542 Frankfurt-Sindlingen: Versuchter Raub Frankfurt (ots) - (fue) Als die 36-jährige Angestellte eines Supermarktes in der Hugo-Kallenbach-Straße am Montag, den 28. Mai 2018, gegen 06.05 Uhr, die Hintertür aufschließen wollte, wurde sie von einem bislang unbekannten Täter überrascht. Die Frau erschrak sich dabei derart, dass sie laut aufschrie und davon lief. Auch der Unbekannte, der einen metallenen Gegenstand in der Hand hielt, flüchtete vom Tatort. Ein Kollege der Angestellten erschien kurz darauf ebenfalls zum Arbeitsbeginn und hörte die 36-Jährige schreien. Der Täter drehte sich...
POL-F: 180529 – 543 Frankfurt-Praunheim: Unerwarteter Drogenfund Frankfurt (ots) - (em) Gestern (28.05.2018) stießen Polizeibeamte unerwartet auf einen großen Drogenfund. Gegen 07.30 Uhr suchte eine Streife im Rahmen von Ermittlungen in einem Verfahren wegen des Verdachts der Körperverletzung die Wohnung eines 37 Jahre alten Mannes in der Ludwig-Landmann-Straße auf. Dieser war nicht Zuhause, dafür sein Vermieter. Dieser führte die Beamten zu dem Zimmer des 37-Jährigen. Wie sich zeigte, war der Tatverdächtige tatsächlich nicht da. Als die Polizisten in das Zimmer hineinlinsten, sahen sie Marihuana auf einem Tis...

Autor(in) presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.


Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4970/3965097