Nur eine Atempause, Kommentar zur Leitzinsanhebung in der Türkei von Christopher Kalbhenn

Frankfurt (ots) – Operation gelungen, Patient (noch) am Leben. So könnte man die Leitzinserhöhung der türkischen Nationalbank und die Marktreaktion zusammenfassen. Die Währungshüter haben es geschafft, die Märkte mit der Anhebung des einwöchigen Ausleihesatzes zu überraschen, womit der gewünschte Effekt erreicht wurde: Die Lira stieg zum Dollar um bis zu 2,6 Prozent. Es war auch eine mutige Entscheidung, so kurz vor den am 24. Juni anstehenden Wahlen der aggressiv von Erdogan vorgetragenen Forderung nach geldpolitischer Lockerung zu widerstehen. Die Erwartungen an den Effekt der Zinsanhebung sollte man aber auch nicht allzu hoch hängen. Mit 1,25 Prozentpunkte auf 17,75 Prozent ist sie nicht gerade ein Keulenschlag – nach Meinung der Commerzbank wäre zur Behebung der Lira-Krise ein Zinssatz von 20 Prozent notwendig -, und die Reaktion der Währung, von deren anfänglichem Plus letztlich 2,2 Prozent übrig blieben, fällt angesichts der seit Jahresbeginn anstehenden Einbuße von rund 18 Prozent auch nicht unbedingt beeindruckend aus. Letztlich bringt der Zinsschritte nur eine Atempause. Die Nachhaltigkeit seiner Wirkung wird maßgeblich davon abhängen, dass Erdogan zunächst seine Rhetorik so gestaltet, dass das Vertrauen in seine Wirtschaftspolitik und insbesondere in die Handlungsfähigkeit und Unabhängigkeit der Zentralbank nicht noch mehr Schaden nimmt. Ansonsten droht sich die Kapitalflucht zu verstärken, was die Krise weiter verschärfen würde. Zum Schwur wird es dann nach den Wahlen kommen. Sofern siegreich, wird Erdogan, anstatt Verschwörungstheorien über die Finanzmärkte zu verbreiten, mit Wort und Tat die richtigen Signale für die Kapitalgeber geben müssen. Es gibt viel zu tun, wie das jüngste Statement von Moody’s, die die Türkei auf die Watch List gesetzt hat, deutlich macht. Die Erosion des Investorenvertrauens werde sich fortsetzen, wenn sie nach den Wahlen nicht durch glaubwürdige politische Handlungen adressiert werde – mit der Folge einer deutlich erhöhten Wahrscheinlichkeit gravierender Zahlungsbilanzprobleme. Die Lira sei in den zurückliegenden Monaten um 20 Prozent gefallen, das Leistungsbilanzdefizit auf 6,5 Prozent des BIP gestiegen. Die negative Stimmung sei eine Herausforderung für ein auf Kapitalimporte angewiesenes Land, dessen jährlicher externer Finanzierungsbedarf bei brutto mehr als 200 Mrd. Dollar liege. Die Reserven hätten bereits ein niedriges Niveau erreicht und deckten einschließlich der Goldbestände weniger als die Hälfte dieses Betrags ab. Höchste Zeit, den Schalter umzulegen.

Quellenangaben

Textquelle:Börsen-Zeitung, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/30377/3964753
Newsroom:Börsen-Zeitung
Pressekontakt:Börsen-Zeitung Redaktion Telefon: 069–2732-0 www.boersen-zeitung.de

Das könnte Sie auch interessieren

: Drehstart für ARD-Degeto-Eventfilm „Ottilie von Faber-Castell“ (AT): Aufwendige Verfilmung der … München (ots) - Seit dem 14. Mai 2018 wird in Prag und Umgebung das Leben einer außergewöhnlichen Frau verfilmt: Regisseurin Claudia Garde, gerade mit dem Bayerischen Fernsehpreis ausgezeichnet, erzählt das bemerkenswerte Schicksal der Ottilie von Faber-Castell. Mit hohem Aufwand und großer Liebe zum Detail wird die Kulisse dabei dem historischen Faberschloss und der Bleistiftfabrik zur Zeit des späten 19. Jahrhunderts nachempfunden. Die Rolle der Ottilie von Faber-Castell spielt Kristin Suckow ("Heute bin ich blond"). In weiteren Rollen sind Martin Wuttke, Johannes Zirner, Eleonore Weisgerber...
Die Biene Maja zum Weltbienentag am 20. Mai 2018: Gemeinsam lassen wir es blühen München (ots) - - Das Projekt Klatschmohnwiese zum Bienenschutz - BienenBlütenReich 2018: Eine Million Quadratmeter Blühflächen - Bienenvolk für Kindergarten oder Schule - Sonderprogrammierung im TV: Junior widmet den 20. Mai der Biene Maja Im Frühjahr 2018 startete die Biene Maja das "Projekt Klatschmohnwiese", denn auf Feldern und Wiesen, öffentlichen Flächen und in Gärten blüht es immer weniger. Die Biene Maja und ihre Freunde setzen sich als starke Botschafter für Insekten und den Erhalt der Artenvielfalt gezielt für die Anpflanzung bienenfreundlicher Blühflächen ein. Die Biene Maja möchte...
Santander fördert die Freie Universität Berlin Mönchengladbach/Berlin (ots) - - Kooperationsvertrag in Berlin unterzeichnet - Santander stiftet Deutschlandstipendien und unterstützt Förderprojekt FUBiS Die Freie Universität Berlin und die Santander Consumer Bank AG haben eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnet. Damit ist die Hochschule Teil des internationalen Netzwerks Santander Universities. Im Fokus der Kooperation stehen die Unterstützung der internationalen Sommer- und Winteruniversität FUBiS durch 20 Stipendien sowie die Stiftung von 20 Deutschlandstipendien, deren Förderung zunächst bis 2020 läuft. Ziel der Bank ist die Internat...
Organspende – Bundesgesundheitsministerium unterstützt Initiativplan Frankfurt am Main (ots) - Die Organspende in Deutschland muss dringend durch strukturelle Maßnahmen und einen breiten Kulturwandel gefördert werden. Darin sind sich Medizinische Fachgesellschaften und Politik einig. Der anhaltende Rückgang der Organspenden auf einen historischen Tiefpunkt in 2017 hat seit Anfang dieses Jahres grundlegende Diskussionen angestoßen. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn kündigte jüngst, im Anschluss an ein Expertentreffen, ein breites Maßnahmenpaket sowie mögliche Gesetzesänderungen an, um die Rahmenbedingungen für die Organspende zu verbessern. In enger Zusammena...
Anlagensicherheits-Report 2018: So sicher sind Deutschlands Industrieanlagen Berlin (ots) - +++ Anlagensicherheits-Report 2018 erschienen +++ Hohe Mängelquoten bei Aufzügen und Tankstellen +++ Konventionelle Anlagensicherheit muss durch Digitalprüfungen ergänzt werden +++ Windenergie: Unabhängige Prüfung der Gesamtanlage einführen Das Sicherheitsniveau von technischen Anlagen ist grundsätzlich in Deutschland hoch. Allerdings gibt es besonders bei Aufzügen und Tankstellen häufig Beanstandungen wegen erheblicher Sicherheitsmängel. Zu diesem Ergebnis kommt der Anlagensicherheits-Report, der heute vom TÜV-Verband veröffentlicht wurde. Danach mussten im vergangenen Jahr übe...

Autor(in) presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.