KfW-Konjunkturkompass Eurozone: Der Höhepunkt ist überschritten

Frankfurt am Main (ots) – – Mäßiger Jahresauftakt nimmt Konjunktur in der Eurozone den Schwung – KfW Research revidiert Konjunkturprognosen für 2018 und für 2019 auf 2,2 % bzw. 1,9 % nach unten (Vorprognosen: 2,4 % bzw. 2,1 %) – Verlangsamung zum Teil Sonderfaktoren geschuldet, aber auch politische Störfeuer belasten und bergen Abwärtsrisiken Die Wirtschaft in der Eurozone ist im 1. Quartal deutlich schwächer gewachsen, als es die Rekordstimmung in den Unternehmen zu Jahresbeginn hat erwarten lassen. Das Wachstumstempo hat sich nach dem kräftigen Aufschwung des vergangenen Jahres auf ein Quartalsplus von nur noch 0,4 % halbiert. Verantwortlich dafür zeichnet maßgeblich die Schwäche des Exportgeschäfts, das vor allem in Deutschland und Italien spürbar schrumpfte. Das schwache Auftaktquartal macht eine Abwärtsrevision der KfW-Konjunkturprognose unumgänglich. KfW Research korrigiert die Wachstumsprognosen für die Eurozone nach unten auf 2,2 % für das Jahr 2018 (Vorprognose: 2,4 %) sowie auf 1,9 % für das Jahr 2019 (2,1 %). „Die Wirtschaft der Eurozone hat nach dem kräftigen Aufschwung 2017 einen mäßigen Start ins Jahr 2018 hingelegt. Die konjunkturelle Verlangsamung im 1. Quartal ist zwar durch eine ungünstige Kombination mehrerer Sonderfaktoren wie die ausgeprägte Grippewelle, Streiks oder die ungewöhnlich lange ungünstige Witterung überzeichnet, doch auch die Abwärtsrisiken nehmen zu. Gleichzeitig ebbt die Euphorie in den Unternehmen ab, die Stimmungsindikatoren sinken seit Jahresbeginn auf breiter Front. Allem voran belasten die gestiegenen politischen Unsicherheiten wie die Sorgen um die transatlantischen Handelsbeziehungen oder den zukünftigen Kurs der neuen italienischen Regierung“, sagt Dr. Jörg Zeuner, Chefvolkswirt der KfW Bankengruppe. „Die Konjunktur in der Eurozone hat ihren Höhepunkt überschritten.“ Trotzdem bleibt das Konjunkturbild für die Eurozone im laufenden Jahr zunächst recht positiv, nicht zuletzt weil die fundamentale Datenlage unverändert gut ist: Die Stimmung in den Unternehmen ist trotz der Rückgänge noch immer überdurchschnittlich, die Arbeitslosigkeit sinkt weiter und hat zuletzt ein neues Nachkriegstief erreicht (8,5 %), die Beschäftigung nimmt zu. Bei günstigen Finanzierungsbedingungen und freundlichen Absatzerwartungen sollten die Unternehmen die Erneuerung und Erweiterung ihres Kapitalstocks angesichts voll ausgelasteter Kapazitäten weiter vorantreiben und investieren. Im nächsten Jahr werden weitere Belastungsfaktoren auf die Wachstumsrate durchwirken: Angebotsseitig bremsen die enger werdenden Kapazitäten, nachfrageseitig dürfte der Außenhandel weniger Schub bringen. Die bisher ergriffenen protektionistischen Maßnahmen und verschärfte Sanktionspolitik der US-Regierung sind in ihren direkten quantitativen Auswirkungen zwar gering. Gemeinsam mit dem Brexit sorgen sie aber für Unsicherheit unter den Exportunternehmen. Hinzu kommt, dass der Euro sich über den Prognosehorizont hinweg auf höherem Niveau bewegen wird als 2017. Im Zuge der geldpolitischen Normalisierung werden des Weiteren die Finanzierungsbedingungen langsam straffer. Insgesamt wird das Wachstum der Eurozone daher auf 1,9 % zurückgehen. Der aktuelle KfW-Konjunkturkompass ist abrufbar unter: http://ots.de/CRD3xz

Quellenangaben

Textquelle:KfW, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/41193/3964389
Newsroom:KfW
Pressekontakt:KfW
Palmengartenstr. 5 – 9
60325 Frankfurt Kommunikation (KOM)
Christine Volk Tel. +49 (0)69 7431 3867
Fax: +49 (0)69 7431 3266
E-Mail: Christine.Volk@kfw.de
Internet: www.kfw.de

Das könnte Sie auch interessieren

Neue Folgen der WDR-Show „PussyTerror TV“: Carolin Kebekus ist Germany’s Next Merkel Köln (ots) - Schneller, aktueller, charmant und relevant: Ab 17. Mai tritt das Team um Carolin Kebekus immer wöchentlich in "PussyTerror TV" um 22.45 Uhr im Ersten kräftig aufs Gaspedal. "PussyTerror TV" liefert gute Unterhaltung mit klugen Comedy-Persiflagen, mit Stand-Ups der Gastgeberin und ihrer Comedy-Kollegen, mit Talks, vielen prominenten Gästen und der Showband "Girls'n Pussies" im neuen TV-Studio. Inhalte der ersten Folge der neuen Staffel:Endlich Konkurrenz für Angela Merkel: Als Meisterin der Song-Parodien schlüpft Carolin Kebekus im Musik-Video in die Rolle von Politikerinnen wie A...
Multibanking läutet Revolution im Bankgeschäft ein: Kampf ums Girokonto war gestern München (ots) - Neue regulatorische Anforderungen verändern das Privatkundengeschäft deutscher Banken maßgeblich und eröffnen auch im Bereich Multibanking neue Chancen. Eine aktuelle Analyse von Oliver Wyman zeigt, dass rund 75 Prozent aller Kunden, die Multibanking kennen, dieses auch nutzen, wobei es sich vor allem bei der Altersgruppe der 18- bis 39-Jährigen wachsender Beliebtheit erfreut. Während viele Banken das Potenzial von Multibanking heute noch verkennen, bringen sich immer mehr Vergleichsportale in Position. Nicht zuletzt angetrieben durch die PSD II vollzieht sich in der "Kunde-Ban...
Bürger schätzen deutsche Gerichte als überlastet ein – ROLAND Rechtsreport 2018 untersucht die … Köln (ots) - - Mehr als jeder dritte Bundesbürger hält die Gerichte für überlastet. - Nur jeder Vierte glaubt, dass die Gerichte gewissenhaft und gründlich arbeiten. - Bevölkerung kritisiert lange Verfahren, zu milde Strafen und ungleiche Behandlung vor Gericht. - Vertrauen in die Institutionen ist in Ostdeutschland deutlich geringer als im Westen. Mehr als jeder dritte Bundesbürger ist der Ansicht, dass die deutschen Gerichte überlastet sind. Das geht aus dem ROLAND Rechtsreport 2018 hervor. Im Vergleich zum ersten Rechtsreport aus dem Jahr 2010 ist die Anzahl derer, die eine Überlastung beme...
Online-Magazin „Zaster“ geht LIVE Berlin (ots) - Am 22. Mai 2018 launcht die Deutsche Fondsgesellschaft DFG das Online-Magazin "Zaster". Das Finanz- und Verbraucher-Web-Magazin berichtet unter www.zaster-magazin.de für ein breites Publikum unterhaltsam und informativ über das Thema Geld. "Zaster" ist ein Service der DFG, arbeitet aber redaktionell völlig unabhängig. Geld ist wichtig. Geld soll Freude machen. Geld ist spannend. Das finden auch die Autoren Micky Beisenherz, Laura Karasek und Sven Michaelsen, die zum Start von "Zaster" Texte beisteuern. Sven Michaelsen befragt normalerweise Stars wie Peter Sloterdijk und Claudia ...
Elefantenhochzeit: Kassen-Schwergewichte verkünden Exklusiv-Partnerschaft Berlin/Wien (ots) - Paradigmenwechsel für den österreichischen Registrierkassen-Markt: Der deutsche Champion im iPad-Kassenmarkt Gastrofix hat eine strategische Vertriebsallianz mit dem nationalen Schwergewicht ETRON beschlossen. Ab sofort können die knapp 100 ETRON-Händler das App-basierte Kassensystem mit Cloud-Anbindung in Österreich verkaufen. Durch den Zusammenschluss gewinnt Gastrofix einen starken Partner im umkämpften österreichischen Kassenmarkt. Zugleich vervollständigt ETRON sein Kassen-Portfolio mit einer Profilösung für den Bereich Gastronomie. Gastrofix zündet in Österreich die n...

Autor(in) presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.