KfW-Förderung macht kommunale Quartiere energieeffizient

Frankfurt am Main (ots) – – Kommunen profitieren 2012 – 2016 in über 300 Vorhaben der Energetischen Stadtsanierung von 450 Mio. EUR Förderung – Erhöhte Energieeffizienz spart insgesamt über 950 GWh Primärenergie und 461.000 t CO2-Äquivalente – In dieser Zeit werden Investitionen in Höhe von 566 Mio. EUR durch diese Förderung umgesetzt Um die deutschen Klimaschutzziele und eine erfolgreiche Energiewende zu erreichen, ist die erhebliche Steigerung der Energieeffizienz eine wichtige Voraussetzung. Die KfW finanziert mit Mitteln des Bundes daher nachhaltige Investitionen in die Energieeffizienz von kommunalen Wärme-, Kälte-, Wasser- und Abwassersystemen im Quartier. Seit Programmstart 2012 bis 2016 wurden durch die Programme zur Energetischen Stadtsanierung in der Quartiersversorgung über 300 Vorhaben mit Förderdarlehen von rund 450 Mio. EUR durch Kommunen und öffentliche Unternehmen umgesetzt. Dies hatte Investitionen von 566 Mio. EUR zur Folge. Die von der KfW beauftragte Prognos AG hat nun die Programme evaluiert: Zu den nachgefragtesten Förderzwecken zählen mit rd. 40 % effiziente KWK-Anlagen und mit 25 % effiziente Wärmenetze. Zusammen mit den übrigen Verwendungszwecken konnte im Zeitraum 2012 – 2016 ein Verbrauch von 956 GWh nicht erneuerbarer Primärenergie und 461 Tsd. t CO2-Äquivalenten eingespart werden. Über die gesamte Lebensdauer der Anlagen betrachtet wird eine Treibhausgasminderung von etwa 7,7 Mio. t CO2-Äquivalenten erzielt. „Die energetische Sanierung auf Quartiersebene lohnt sich“, sagt Dr. Jörg Zeuner, Chefvolkswirt der KfW Bankengruppe. „Die Wirkung fällt oft höher aus, wenn in größerem Rahmen gedacht und verschiedene Maßnahmen in einem Quartier gebündelt werden. In diesem Ansatz steckt zukünftig noch viel Potenzial.“ Neben der gewünschten CO2-Einsparung haben die Programme auch noch positive Nebenwirkungen: Die Berechnungen von Prognos zeigen, dass durch die geförderten Investitionen insgesamt etwa 385 Mio. EUR zusätzliche Waren und Dienstleistungen in Anspruch genommen und über 6.500 Arbeitsplätze in Deutschland für ein Jahr gesichert bzw. neu schaffen werden. Hinweis: Der ausführliche Endbericht zur Evaluation der KfW-Programme 201 und 202 der Prognos AG kann auf der Internetseite von KfW Research unter www.kfw.de/research in der Publikationsreihe „Evaluationen“ heruntergeladen werden. „Internationales Vorbild. Potsdam-Drewitz“: Lesen Sie auf der www.kfw.de/stories/umwelt3 eine Reportage über ein Beispiel für erfolgreiche, energetische Stadtsanierung´.

Quellenangaben

Textquelle:KfW, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/41193/3964015
Newsroom:KfW
Pressekontakt:KfW
Palmengartenstr. 5 – 9
60325 Frankfurt Kommunikation (KOM)
Sonja Höpfner Tel. +49 (0)69 7431 4306
Fax: +49 (0)69 7431 3266
E-Mail: Sonja.Hoepfner@kfw.de
Internet: www.kfw.de

Das könnte Sie auch interessieren

Gemeinsame Presseerklärung: KfW und GRENKE unterzeichnen Globaldarlehen über 120 Mio. EUR zur … Frankfurt am Main / Baden-Baden (ots) - - Folgevertrag eines ersten erfolgreichen Globaldarlehens aus dem Dezember 2016 - Ausbau der bestehenden Zusammenarbeit in der Förderung von Leasinginvestitionen kleiner und mittlerer Unternehmen Die KfW und GRENKE haben einen weiteren Globaldarlehensvertrag für Leasingfinanzierungen über 120 Mio. EUR abgeschlossen. Damit können bundesweit kleine und mittlere Unternehmen (KMU) sowie Freiberufler und Gründer bei betrieblichen Neuanschaffungen von attraktiven Leasingkonditionen durch die GRENKE AG und die KfW profitieren. Mit dem jetzt abgeschlossenen Glob...
Adrenalin und Fahrspaß für AMADEUS-Kunden beim 24h-Rennen auf dem Nürburgring Nürburg (ots) - Die größte Motorsportparty des Jahres war auch für die AMADEUS Group ein großer Erfolg. Das AMADEUS-Event und exklusives Fahrsicherheitstraining begeistern die Besucher. In einzigartiger Atmosphäre mit mehr als 200.000 Motorsportfans feierten Kunden und Mitarbeiter beim AMADEUS-Event ein großes Fest rund um das legendäre 24h-Rennen auf dem Nürburgring. Das Rennen und ein vielseitiges Rahmenprogramm machten das Himmelfahrtswochenende mit viel Nervenkitzel und Spaß unvergesslich. Geschäftsführer wird zum GT3-PilotenSchon vor dem Start des 24h-Rennens bot sich am Freitag mit de...
ARAG Trend 2018: Deutsche sind begeisterte App-Nutzer Düsseldorf (ots) - - WhatsApp, Facebook & Co. sind mit 92,6 Prozent die beliebtesten Messenger-Apps - 14- bis 29-Jährige bilden mit 97,0 Prozent die größte Nutzer-Gruppe von Apps - Nur 30,1 Prozent der Deutschen nutzen kostenpflichtige Apps - 39,4 Prozent der Deutschen nutzen Kunden-Apps, zum Beispiel von Banken oder Versicherungen Es gibt sie erst seit etwa zehn Jahren und trotzdem kann sich kaum einer vorstellen, wie das Leben ohne sie war. Die Rede ist von Mini-Anwendungen für Mobiltelefone, auch Applications oder kurz Apps genannt. Hierzulande sind Apps sogar so beliebt, dass die Deuts...
Messeneuheit: node.energy bewertet kostenlos Einsparpotenziale Neues Angebot unterstützt … Frankfurt am Main (ots) - Die Frankfurter node.energy GmbH gibt zur Intersolar Europe den Marktstart ihres kostenlosen Potenzial-Checks zur kaufmännischen Optimierung dezentraler Energiekonzepte bekannt. Das neue Angebot richtet sich an Energiemanager von Liegenschaften mit vor Ort Stromerzeugung und mehreren Verbrauchern wie Krankenhäuser, Gewerbeparks und Industriebetriebe. node.energy ermittelt die optimale Kombination von Eigenerzeugung und Direktlieferung ohne Nutzung des öffentlichen Stromnetzes und bewertet das Einsparpotenzial. Strom dezentral zu erzeugen und direkt vor Ort - innerhalb...
Danny Latza für PETA: „Dein größter Fan wartet im Tierheim auf dich!“ Stuttgart (ots) - "Tiere sind eine große Bereicherung für die Familie", schwärmt Danny Latza beim Shooting seines neuen PETA-Motivs. Vor etwa einem Jahr haben der Mittelfeldspieler des 1. FSV Mainz 05 und seine Frau einen Hund aus einem spanischen Tierheim adoptiert. Daher weiß der 28-Jährige, welche Verantwortung die Tierhaltung mit sich bringt. Zusammen mit der Tierrechtsorganisation appelliert Latza jetzt an alle Menschen, Tiere zu adoptieren und nicht beim Züchter zu kaufen. Im Making-of-Video erklärt der Fußballprofi, warum es eine folgenreiche Entscheidung ist, ein Tier aufzunehmen. "Tie...

Autor(in) presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.