WM-Prognose: Titelverteidiger Deutschland vorn dabei – Webseite fussballmathe.de bietet …

Hamburg/Frankfurt (ots) – Wer sind die Favoriten auf den WM-Titel? Wie stehen die Chancen auf den fünften Stern für Jogis Jungs? Antworten auf diese Fragen geben Mathematiker der Goethe-Universität Frankfurt auf der Webseite fussballmathe.de – in Kooperation mit der Stiftung Rechnen. „Fußballmathe.de widmet sich den Berechnungen von Wahrscheinlichkeiten, mit der eine Mannschaft das andere Team schlägt“, sagt Professor Dr. Matthias Ludwig, von dem die Idee zu fussballmathe.de stammt. „Mit unseren Berechnungen lassen sich die Favoriten auf den Titel eingrenzen. Für die WM in Russland sehen wir tatsächlich den Titelverteidiger Deutschland wieder ganz weit vorn und würden uns über den fünften Stern natürlich freuen. Aber auch Brasilien, Spanien, Argentinien und Frankreich gehören nach unserer Prognose zum Favoritenkreis“, so Professor Ludwig weiter, der fussballmathe.de gemeinsam mit seinem wissenschaftlichen Mitarbeiter Iwan Gurjanow sowie einem weiteren Kollegen der Arbeitsgruppe MATIS 1 am Institut für Didaktik der Mathematik und Informatik an der Goethe-Universität Frankfurt betreibt. Fussballmathe.de bietet eine Prognose, eine Simulation sowie einen direkten Teamvergleich an. Grundlage für die Berechnungen sind Modelle, in denen die historischen Ergebnisse (Torverhältnisse zwischen den Mannschaften), die derzeitig erreichten ELO-Punkte (Ranglistensystem für A-Fußballnationalmannschaften) sowie der aktuelle Mannschaftswert einfließen. Im Laufe der WM wird jedes neue Spielergebnis eingepflegt, so dass sich die Prognose zur Titelwahrscheinlichkeit für die einzelnen Mannschaften zunehmend verdichten lässt. Bei der Simulation kann man seine persönliche WM spielen lassen – und das mit der Multisimulation bis zu 10.000 Mal. Dabei werden die einzelnen Spielausgänge über das jeweilige – falls vorhandene – historische Torverhältnis, die aktuellen ELO-Punkte und den Mannschaftswert berechnet. Der Benutzer kann dabei die Gewichtung der Faktoren selbst wählen. Mit ganz viel Glück kann dann auch mal Panama Weltmeister werden. Darüber hinaus hält fussballmathe.de wieder – wie schon bei den letzten Europa- und Weltmeisterschaften – Material für den Schulunterricht bereit, wie z. B. spezielle Aufgaben und Unterrichtsmaterialien für Lehrkräfte und Schüler, die sich an Schulstoff-Inhalten orientieren und für verschiedene Jahrgangsstufen entwickelt worden sind. „Mit fussballmathe.de machen wir Mathe und vor allem Wahrscheinlichkeitsrechnung begreifbar. Wir bieten einen echten Mehrwert für alle, die zur WM 2018 das Fußballfieber packt, aber auch speziell für Schulen, die wieder tolles Material für ihren Mathematikunterricht erhalten, freut sich Claudia Abjörnson, geschäftsführender Vorstand der Stiftung Rechnen, die fussballmathe.de erneut als Kooperationspartner unterstützt. Prognosen, Simulationen und Materialien auf: www.fussballmathe.de

Quellenangaben

Textquelle:Stiftung Rechnen, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/77662/3963934
Newsroom:Stiftung Rechnen
Pressekontakt:Tanja Holstein-Wirth Tel.: +49 (0)4106-704-1797 tanja.holstein-wirth@stiftungrechnen.de Sofern Sie keine Informationen erhalten möchten
teilen Sie uns dies bitte mit unter presse@stiftungrechnen.de

Das könnte Sie auch interessieren

SKODA setzt Erfolgskurs im April fort Mladá Boleslav (ots) - - Bester April aller Zeiten: SKODA steigert Auslieferungen weltweit auf 107.100 Fahrzeuge (+10,1 %) - Märkte: 34 Prozent Steigerung in China, zweistelliges Wachstum auch in Osteuropa und Russland - Modelle: Nachfrage nach KODIAQ und KAROQ steigt stark an SKODA blickt auf einen weiteren Rekordmonat zurück: Erstmals in der Unternehmensgeschichte lieferte der tschechische Automobilhersteller in einem April mehr als 100.000 Fahrzeuge an Kunden aus. Mit 107.100 Auslieferungen übertraf SKODA den Absatz des Vorjahresmonats um 10,1 Prozent (April 2017: 97.300 Fahrzeuge). Im welt...
Dietmar Johannes Zimmer als neuer Präsident des Bundessprachenamtes begrüßt Köln (ots) - "Mit Dietmar Johannes Zimmer kommt ein Präsident zu Ihnen, der auf einen großen Erfahrungsschatz in Führungspositionen bauen kann", stellte Generalleutnant Klaus von Heimendahl den rund 300 Gästen den achten Präsidenten des Bundessprachenamtes vor. Der Abteilungsleiter Personal im Bundesministerium der Verteidigung besuchte in seiner Funktion erstmalig das Bundessprachenamt und führte Zimmer am heutigen Mittwoch offiziell in sein Amt ein. Das Bundessprachenamt ist zentraler Sprachendienstleister für die Bundeswehr und den öffentlichen Dienst. "Seien Sie versichert, Ihre wichtige T...
Mangel an Controlling, Kommentar zur Deutschen Post von Martin Dunzendorfer Frankfurt (ots) - Die Deutsche Post hat ein ernstes Controlling-Defizit. Dass Vorstandsmitglied Jürgen Gerdes jetzt den Dax-Konzern verlassen muss, nachdem er erst Anfang April nach vielen Jahren als Chef der Kernsparte PeP (Post, E-Commerce, Pakete) überraschend auf den neuen Posten für die Entwicklung von Angeboten (Incubations) versetzt wurde, offenbart, dass das wahre Ausmaß der Probleme erst jetzt erkannt wurde. Zwar wird ihm hinterhergerufen, er habe die PeP-Sparte "über mehr als ein Jahrzehnt sehr erfolgreich entwickelt", tatsächlich dürften aber Aufsichtsrat und CEO Frank Appel Gerdes ...
„Der Zukunftsfonds“ wirbt bei BILD, WELT und t-online.de Berlin (ots) - Zum offiziellen Launch am 22. Mai 2018 startet die DFG mit "Der Zukunftsfonds" eine groß angelegte Werbekampagne. Das Team um Kai Diekmann und Leonhard Fischer setzt dabei auf Werbemaßnahmen bei Print- und Online-Medien, bei BILD, WELT sowie t-online.de. "Der Zukunftsfonds" wird digital vertrieben durch die Deutsche Fondsgesellschaft SE Invest (DFG), zu deren Gründer-Team neben Diekmann und Fischer auch Bankenmanagerin Dr. Martha Böckenfeld, Wirtschaftsanwalt Anton Voglmaier, Anlageberater Volker Schilling sowie Data Scientist Katharina Schüller gehören, startet offiziell am 22....
Bewerbungsphase für Ausbildungsjahr 2019 startet Hamburg (ots) - Neun Ausbildungsgänge an drei Standorten Anzahl der Ausbildungsplätze erhöht Bewerberportal: www.be-lufthansa.com/technik In der Lufthansa Technik Gruppe beginnt das Ausbildungsjahr 2019 schon jetzt. Über www.be-lufthansa-com/technik sind ab sofort Bewerbungen für neun verschiedene Berufsbilder möglich. Aufgrund guter wirtschaftlicher Perspektiven des Unternehmens und altersbedingter Fluktuation wird die Anzahl der Plätze im Vergleich zum Vorjahr deutlich erhöht. Ausgebildet wird an den Standorten Hamburg, Frankfurt und München. Im Angebot sind die klassischen flugzeugbezogenen...

Autor(in) presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.