Der letzte Baustein

Frankfurt (ots) – Bayer hat alle für die größte Übernahme der Firmengeschichte erforderlichen Freigaben der Wettbewerbshüter in der Tasche und kann mit dem letzten Baustein der Eigenkapitalfinanzierung, der Kapitalerhöhung mit Bezugsrecht, loslegen – endlich. Zwei Mal schon hatten die Leverkusener die Zahlen für den bei der Emission erforderlichen Prospekt aufbereitet, und jedes Mal hatten diverse Kartellbehörden einen Strich durch die Rechnung gemacht. Aus Sicht von Bayer sind damit nicht nur Nachteile verbunden, wie sich etwa am Emissionsvolumen zeigt, das mit 6 Mrd. Euro deutlich geringer ausfällt als vor einem Jahr und neun Monaten befürchtet. So lange ist es inzwischen her, dass sich Bayer mit Monsanto über die Modalitäten der Übernahme einig wurde. An der Transaktion selbst wird dagegen schon mehr als zwei Jahre gebastelt. Dank der Verzögerungen im Genehmigungsverfahren konnte Bayer nicht nur in aller Gemütsruhe die nach dem Börsengang bei ihr verbliebenen Aktien der Kunststofftochter Covestro für gutes Geld an den Investor bringen – die Erlöse lagen letztlich um 4,5 Mrd. Euro über Plan -, sondern mit Temasek auch einen Ankerinvestor gewinnen, der sich für schlappe 3 Mrd. Euro am weltgrößten Agrochemieunternehmen beteiligte. Mit rechnerisch 96,77 Euro zahlte der Staatsfonds aus Singapur zugleich einen recht ansehnlichen Preis, der lediglich einem Abschlag zum Marktpreis von 1,2 % entsprach und letztlich um ein Fünftel über dem Preis liegt, den die Altaktionäre nun unter Nutzung des Bezugsrechts hinblättern müssen. Die im Rahmen der Bezugsrechtsemission aufgerufenen 81 Euro je Aktie sind allerdings auch kein Schnäppchen für die Altaktionäre, beläuft sich der Abschlag zum Schlusskurs am Freitag doch auf lediglich etwas mehr als 20 % und liegt damit im Rahmen vergleichbarer Transaktionen – ungeachtet des für die deutsche Industrie rekordverdächtigen Volumens. Hier zahlt sich aus, dass Bayer das Eigenkapital aus Wachstumserwägungen heraus erhöht und nicht zur Reparatur der Bilanz. Nicht vergessen sollte man aber auch, dass die Bezugsrechtsemission den Kurs praktisch schon seit mehr als zwei Jahren gedeckelt hat. Mit dem vergleichsweise geringen Emissionsvolumen löst Bayer aber auch das Versprechen ein, das Eigenkapital zu optimieren und dabei zugleich zu minimieren. Diese Strategie geht allerdings nur auf, wenn die Integration reibungslos verläuft und die Cash-flows wie erwartet sprudeln.

Quellenangaben

Textquelle:Börsen-Zeitung, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/30377/3961342
Newsroom:Börsen-Zeitung
Pressekontakt:Börsen-Zeitung Redaktion Telefon: 069–2732-0 www.boersen-zeitung.de

Das könnte Sie auch interessieren

Weltweit 7.000 Arbeitnehmer zu Robotern + KI befragt – automatica Trend Index 2018 München (ots) - Mit rund 1,8 Millionen Industrie-Robotern hat der Bestand in den Fabriken der Welt einen neuen Rekord erreicht. Dass "Kollege Roboter" den Menschen gesundheitsschädliche Arbeiten abnimmt oder mit gefährlichen Werkstoffen hantiert, bewerten die Arbeitnehmer rund um den Globus positiv (durchschnittlich 64 Prozent). Sorgen machen sich die Beschäftigten allerdings um die eigene Ausbildung, um mit dem Tempo der Arbeitswelt 4.0 Schritt halten zu können. Das sind Ergebnisse des automatica Trend Index 2018. Dafür wurden 7.000 Arbeitnehmer in den USA, Asien und Europa im Auftrag der aut...
Volkswagen Nutzfahrzeuge – Produktionsjubiläum: 100.000 California „Made in Hannover“ Hannover (ots) - # Erfolgreichstes Reisemobil seiner Klasse # Produktion steuert für 2018 neuen Rekord an # CEO Dr. Eckhard Scholz: "Schöner können wir diese Erfolgsgeschichte kaum erzählen" Faszination, Fahrspaß, Freiheit auf vier Rädern: Der California von Volkswagen Nutzfahrzeuge (VWN). Jetzt setzt das erfolgreichste Reisemobil seiner Klasse mit einem Produktionsjubiläum erneut Maßstäbe: In der Fertigungsstätte Hannover-Limmer wurde der 100.000ste California gebaut, zudem steuert VWN mit dem "Urlaubstraum auf vier Rädern" in diesem Jahr auf einen neuen Produktions-Rekord zu. Erst vergangene...
Horst Lichter wird Botschafter der Stiftung lichterzellen Köln (ots) - Die Stiftung lichterzellen, die sich für Patienten, Angehörige und die Erforschung der seltenen Blutkrankheiten PNH und Aplastische Anämie einsetzt, gewinnt Horst Lichter als Botschafter ihrer gemeinnützigen Stiftung. "Wir freuen uns sehr, dass wir Horst Lichter als prominenten Botschafter für unsere Stiftung gewinnen konnten. Durch seine vermittelnde Art und die große Sympathie die er ausstrahlt, ist Herr Lichter der ideale Botschafter für unsere Stiftung. Er weiß aus eigener, leidvoller Erfahrung, wie man sich fühlt, wenn man schwer erkrankt ist. Dass Horst Lichter auch vom Name...
Videos von dpa jetzt auch via Wochit verfügbar Berlin (ots) - Die Deutsche Presse-Agentur dpa kooperiert mit der internationalen Cloud-Video-Edit-Plattform Wochit. Ab sofort können Wochit-Nutzer Bewegtbilder von dpa für ihre Beiträge einsetzen. Auf der Wochit-Plattform produzieren namhafte nationale und internationale Medien effizient Online-Videos. Durch die Zusammenarbeit von dpa und Wochit können sowohl nationale als auch internationale Anbieter ihre Deutschland-Berichterstattung schneller und einfacher gestalten. "In der heutigen Wettbewerbssituation müssen Nachrichtenorganisationen ihre Bewegtbilder schnell und auf mehrere Plattformen...
BearingPoint: Kiumars Hamidian nächster Managing Partner Frankfurt am Main (ots) - Die Partnerschaft der Management- und Technologieberatung BearingPoint hat turnusgemäß einen neuen Managing Partner gewählt: Kiumars Hamidian wird zum 1. September 2018 die Nachfolge von Peter Mockler antreten, der nach drei Amtszeiten nicht mehr zur Wiederwahl stand. Kiumars Hamidian gehört dem Unternehmen seit 22 Jahren an, seit 2002 als Partner. 2016 wurde er in das globale Management-Team berufen. Er ist zudem firmenweiter Leiter der Service Lines, Leiter der GCR-Region (Deutschland, Tschechien, Rumänien) und verantwortet sowohl die Innovationsprozesse als auch di...

Autor(in) presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.