POL-F: 180529 – 543 Frankfurt-Praunheim: Unerwarteter Drogenfund

Polizei / Polizeimeldungen

Frankfurt (ots) – (em) Gestern (28.05.2018) stießen Polizeibeamte unerwartet auf einen großen Drogenfund.

Gegen 07.30 Uhr suchte eine Streife im Rahmen von Ermittlungen in einem Verfahren wegen des Verdachts der Körperverletzung die Wohnung eines 37 Jahre alten Mannes in der Ludwig-Landmann-Straße auf. Dieser war nicht Zuhause, dafür sein Vermieter. Dieser führte die Beamten zu dem Zimmer des 37-Jährigen. Wie sich zeigte, war der Tatverdächtige tatsächlich nicht da. Als die Polizisten in das Zimmer hineinlinsten, sahen sie Marihuana auf einem Tisch liegen. Eine Durchsuchung des Zimmers ergab, dass es bei den 5 Gramm Marihuana nicht bleiben sollte. Die Beamten fanden mehr als 850 Gramm Marihuana sowie etwa 95 Gramm weißes Pulver. Um was es sich bei dem Pulver konkret handelt, muss noch geprüft werden.

Das Betäubungsmittel wurde beschlagnahmt. Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Pressestelle
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Direkte Erreichbarkeit von Mo. – Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm

 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren

POL-F: 180617 – 568 Frankfurt-Oberrad: 74-Jährige grundlos angegriffen Frankfurt (ots) - (ka) Am Samstagnachmittag griff ein Unbekannter die 74-Jährige ohne ersichtlichen Grund in ihrem Kleingarten in der Offenbacher Landstraße an und flüchtete anschließend. Die Frau hielt sich mit ihrer 47-jährigen Tochter in ihrem Kleingarten auf, als ein Mann sie aus dem Nichts, gegen 17.10 Uhr, mit einer Holzlatte von hinten niederschlug. Als ihre Tochter der Seniorin zur Hilfe eilte, rannte der Unbekannte in Richtung Offenbacher Landstraße davon. Die 74-Jährige wurde mit einer Platzwunde am Kopf in ein Krankenhaus verbracht. Der Tatverd&...
POL-F: 180527 – 0530 Frankfurt-Niederursel: Festnahme nach Handel mit Betäubungsmitteln Frankfurt (ots) - (fue) Durch Ermittlungen auf der hiesigen Drogenszene wurde bekannt, dass aus einer Wohnung im Gerhart-Hauptmann-Ring heraus Betäubungsmittel verkauft werden würden. Den daraufhin dort eingesetzten Beamten fiel am Samstag, den 26. Mai 2018, gegen 16.30 Uhr, zunächst ein Mann auf, der sich in die Wohnung begab und diese kurz darauf wieder verließ. Bei der Kontrolle des 44-jährigen Frankfurters wurde festgestellt, dass er 10,53 Gramm Amphetamin bei sich hatte. Er gab an, dies in der Wohnung erworben zu haben. Mit richterlichem Durchsuchungsbeschluss wu...
POL-F: 180530 – 545 Frankfurt-Stadtgebiet: Geschwindigkeitsmessungen Frankfurt (ots) - (fue) Auch in der kommenden Woche werden im Frankfurter Stadtgebiet Geschwindigkeitsmessungen durchgeführt. Die Messgeräte stehen im Bereich folgender Örtlichkeiten: 04. Juni 2018 Bundesautobahn BAB A66 Krifteler Dreieck, Mainzer Landstraße, Hugo-Eckener-Ring, Bundesautobahn BAB A661 Richtung Autobahnkreuz Offenbach, Ludwig-Landmann-Straße, Bundesautobahn BAB A66 Richtung Autobahnkreuz Frankfurt-Nordwest 05. Juni 2018 Hugo-Eckener-Ring, Autobahnkreuz Frankfurt BAB A3/BAB A5, Mörfelder Landstraße, Ludwig-Landmann-Straße, Bundesstra&...
POL-F: 180606 – 564 Frankfurt-Bornheim/Ostend: Enkel greift Oma an Frankfurt (ots) - (ka) Gestern Nachmittag stattete ein 23-Jähriger seiner Großmutter in der Ringelstraße einen sehr unangenehmen Besuch ab, wobei er sie schwer verletzte. Er flüchtete zunächst, konnte aber am frühen Abend festgenommen werden. Der junge Mann hämmerte gegen 14.45 Uhr gegen die Wohnungstür seiner Oma bis die 81-Jährige ihn letztendlich herein ließ. Dort schlug der vermutlich unter Drogeneinfluss stehende Enkel auf seine Oma ein und verletzte sie mit einem Küchenmesser, wobei er sie auch noch verbal bedrohte. Der 81-Jä...
POL-F: 180615 – 565 Frankfurt-Nordend: Rentner wird um mehrere tausend Euro betrogen Frankfurt (ots) - (em) Gestern (14.06.2018) erlangten Trickbetrüger durch eine vermeintliche "Notsituation" 9.000 Euro Bargeld von einem 69-jährigen Mann. Gegen 15.15 Uhr klingelte das Telefon des 69-Jährigen. Eine vermeintliche Bekannte gab an, dass sie sich in einer Notsituation befinden würde. Sie bräuchte dringend 27.000 Euro um einer Verhaftung entgehen zu können. Diese Summe müsse bei der Gerichtskasse eingezahlt werden. Der 69-jährige Mann zeigte sich hilfsbereit und bot der "Bekannten" an, ihr 9.000 Euro zu leihen. Mehr habe er nicht. Bereits um ...

Autor(in) presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.


Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4970/3955980