alltours baut neue Unternehmenszentrale in Düsseldorf

Düsseldorf (ots) –

Die alltours Gruppe ist in den vergangenen Jahren so stark gewachsen, dass der zusätzliche Bedarf an Büroflächen und Mitarbeitern langfristig am jetzigen Firmensitz, dem Dreischeibenhaus, nicht mehr gedeckt werden kann. In Düsseldorf wird die Unternehmensgruppe eine neue Hauptzentrale am Mannesmannufer 3 errichten. Das gaben heute auf einer Pressekonferenz Markus Daldrup, Vorsitzender der alltours Geschäftsführung, alltours Inhaber Willi Verhuven und Oberbürgermeister Thomas Geisel bekannt.

2014 verlegte alltours die Firmenzentrale von Duisburg nach Düsseldorf ins Dreischeibenhaus. In Duisburg hatte das Reiseunternehmen ein eigenes Gebäude, dessen familiäre und offene Atmosphäre vermisst wird. Dies ist unter anderem Anlass für den Bau der neuen Firmenzentrale. Willi Verhuven, Inhaber und Firmengründer von alltours: „Wir sind gut in Düsseldorf angekommen und ich freue mich, dass wir hier sehr erfolgreich arbeiten. Die Nähe zum Flughafen, das gesamte Umfeld und das Image der Landeshauptstadt haben uns gut getan. Neben den gewünschten Umsatzsteigerungen konnten wir auch viele neue und kompetente Mitarbeiter für unser weiteres Wachstum hinzugewinnen. Wir fühlen uns sehr wohl und wollen weiter in den Standort investieren.“

Mit dem zukünftigen Neubau am Mannesmannufer 3 in Düsseldorf entscheidet sich alltours erneut für die Landeshauptstadt als Unternehmensstandort. In der Zentrale arbeiten derzeit rund 450 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Das Grundstück am Mannesmannufer 3 ist Bestandteil des geplanten Grundstückstausches zwischen der IDR AG und dem Land Nordrhein-Westfalen zur Erweiterung des Landtages auf den heute im Eigentum der IDR AG befindlichen Parkplatz-Flächen am Rheinturm. Die IDR AG wird das Grundstück im Anschluss an alltours veräußern. Die Abstimmungen zu dem Tausch sind noch nicht ganz abgeschlossen und selbstverständlich werden noch Gremienentscheidungen eingeholt. Die Firma alltours möchte aber die Zeit nutzen und bereits in die Planung einsteigen.

Noch stehen die Planungen für den Neubau ganz am Anfang. Um die beste Idee für das Bauvorhaben in der exponierten Lage am Rhein zu finden, lobt alltours einen Wettbewerb mit 10 namenhaften Architekten aus. Zentrale Aufgabe der Ausschreibung ist der Entwurf der neuen Firmenzentrale mit einem modernen, architektonisch qualitätsvollen Erscheinungsbild, der sich in die repräsentative Umgebung am Mannesmannufer einfügt. Besonders zu berücksichtigen ist die direkte Nachbarschaft zum Behrensbau und dessen Denkmalwert.

Unterstützt wird der anstehende Architektenwettbewerb durch die Landeshauptstadt Düsseldorf, die intensiv bei den Vorbereitungen mitwirkt. Thomas Geisel, Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Düsseldorf: „Es freut uns außerordentlich, dass sich alltours zum Standort Düsseldorf bekennt und für den Neubau der Firmenzentrale einen Wettbewerb durchführt. Das führt sicherlich zu vielfältigen Ideen, von denen das Stadtbild profitieren wird.“

Neben der vorangingen Büronutzung soll auch ein Konzept für altersgerechtes und betreutes Wohnen sowie Intensivpflege integriert werden. Des Weiteren wird die Planung zusätzlich mit einem modernen Mobilitätskonzept, u. a. Car- und Bikesharing-Angebote, Jobtickets für den ÖPNV etc., kombiniert.

Für die Mitarbeiter sollen zeitgemäße, innovative, nachhaltige und zukunftsorientierte Arbeitsplätze geschaffen werden. Markus Daldrup, Sprecher der Geschäftsführung von alltours: „Für die Mitarbeiter möchten wir ein eigenes Kommunikationscenter nach neuesten Standards realisieren. Sport, Unterhaltung, Entspannungszonen und ideale Technik sollen ihnen ebenfalls zukünftig zur Verfügung stehen.“

Der Architektenwettbewerb startet im Juli, das Preisgericht, dem auch Vertreter aus Politik und Verwaltung angehören, tagt Ende Oktober. Eine öffentliche Ausstellung der Entwürfe ist zum Ende des Jahres vorgesehen.

Die alltours Gruppe war im Geschäftsjahr 2016/2017 erneut hoch profitabel. Mit rund 63 Millionen Euro liegt der Vorsteuergewinn um 12,7 Prozent über dem Ergebnis des Vorjahres. Allein die Reiseveranstalter alltours und byebye erzielten im vergangenen Geschäftsjahr (1. November 2016 – 31. Oktober 2017) mit 1,66 Millionen Gästen ein Plus von 2,5 Prozent; der Umsatz kletterte im Vergleich zum Vorjahr um 4,5 Prozent auf insgesamt 1,39 Milliarden Euro. Für das laufende Geschäftsjahr 2017/2018 rechnet die alltours Gruppe wieder mit Wachstumsraten.

Über alltours

alltours ist seit über 40 Jahren auf Wachstumskurs. Mit fast 1,7 Millionen Gästen in 2016/2017 zählt das Unternehmen zu den fünf größten Reiseanbietern Deutschlands. Zur alltours Gruppe gehören die Veranstalter alltours flugreisen, alltours-x und byebye, die alltours Reiseportal GmbH, die alltours Reisecenter GmbH, die Hotelkette allsun sowie die Incoming-Agentur Viajes allsun.

Quellenangaben

Bildquelle:obs/alltours flugreisen gmbh
Textquelle:alltours flugreisen gmbh, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/53186/3956250
Newsroom:alltours flugreisen gmbh
Pressekontakt:Redaktionskontakt
Alexandra Hoffmann
Pressereferentin
Telefon: +49 211 5427-7401
E-Mail: alexandra.hoffmann@alltours.de

Das könnte Sie auch interessieren

200 SKODA FABIA R5 weltweit ausgeliefert – SKODA Teams erfolgreich in aller Welt Mladá Boleslav (ots) - - Seriennaher SKODA FABIA R5 ist das erfolgreichste Rallye-Auto in der Geschichte von SKODA AUTO - Fahrzeug Nummer 200 an SKODA Kundenteam SRT aus Lettland übergeben - 89 private SKODA Rallye-Teams aus 30 Ländern feierten mit dem FABIA R5 bislang 414 Siege sowie 14 nationale Meisterschaftstitel allein im Jahr 2017 - SKODA Werksteam hat in der Saison 2018 bereits vier von fünf Läufen in der WRC 2-Kategorie der FIA Rallye-Weltmeisterschaft gewonnen Die Erfolgsgeschichte des SKODA FABIA R5 geht weiter, kürzlich wurde das 200. Exemplar des seriennahen Rallye-Autos aus Mladá ...
BRITA Gruppe verzeichnet in 2017 solides Wachstum Taunusstein (ots) - Die BRITA Gruppe, einer der weltweit führenden Spezialisten für Trinkwasseroptimierung und -individualisierung, zieht auch für 2017 eine positive Bilanz. Markus Hankammer, CEO der BRITA Gruppe, der das Familienunternehmen in zweiter Generation führt, beschreibt die zentralen Faktoren: "Stete Arbeit an Innovationen bei Produkten und Technologien, eine spektakuläre Entwicklung in unserem noch jungen Markt China und insgesamt ein wachsendes Interesse von Verbrauchern und Profikunden an nachhaltigen Lösungen, wie wir sie anbieten - das waren die wesentlichen Umsatztreiber im Ja...
Anbau nachwachsender Rohstoffe in Deutschland: Fläche bleibt auch 2017 stabil Gülzow (ots) - Landwirte erwirtschaften auf knapp 2,7 Mio. Hektar Einkommen mit Energie- und Industriepflanzen. Mit geschätzten 2,65 Millionen Hektar lag die Anbaufläche für nachwachsende Rohstoffe in Deutschland 2017 nur geringfügig niedriger als im Vorjahr. Damit produzieren Landwirte hierzulande seit vier Jahren auf nahezu gleichbleibendem Niveau Biomasse, vor allem für die Strom-, Wärme- und Biokraftstofferzeugung, aber auch für die stoffliche Nutzung. Gemeinsam mit den Forstwirten liefern sie Deutschlands mengenmäßig wichtigsten erneuerbaren Energieträger sowie biobasierte Rohstoffe für C...
Die Reise geht weiter: Dreharbeiten zur neunten Staffel Pastewka für Amazon Prime Video haben … München (ots) - Nach dem großen Erfolg der achten Staffel der preisgekrönten Comedyserie Pastewka bei Prime Video startete der Dreh zur neuen Staffel des Prime Originals in Köln. - Die gesamte Originalbesetzung rund um Bastian Pastewka ist wieder mit dabei. - Prime-Mitglieder können bereits alle vorherigen Staffeln der mit vier deutschen Comedypreisen, einem Jupiter Award und zwei Rose d'Or ausgezeichneten Serie unbegrenzt streamen Die Kult-Comedy Pastewka startet weiter durch bei Amazon Prime Video: Die achte Staffel feierte das beste Startwochenende aller Zeiten einer Comedyserie bei Prime V...
Drehstart für ZDF-Thriller mit Benjamin Sadler, Jördis Triebel und Florian Lukas Mainz (ots) - Kriminalhauptkommissar Jan Brenner (Benjamin Sadler) erwacht neben seiner getöteten Geliebten. So beginnt die Geschichte des ZDF-Thrillers mit dem Arbeitstitel "Tödliches Erwachen", der zurzeit in Berlin gedreht wird. Neben Benjamin Sadler spielen in weiteren Rollen Jördis Triebel, Friederike Becht, Leslie Malton, Florian Lukas und viele andere. Ed Herzog führt Regie. Das Drehbuch stammt von Katharina Hajos und Constanze Fischer. Als Kriminalhauptkommissar Jan Brenner (Benjamin Sadler) am Morgen erwacht, liegt seine Geliebte neben ihm. Doch ihr Anblick lässt ihn erstarren: Vesna ...

Autor(in) presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.