CEWE Photo Award geht in die nächste Runde

Oldenburg (ots) –

Von Landschaftspanoramen über Porträts bis hin zu Makroaufnahmen – wer offen für neue Eindrücke ist, kann überall die Schönheit der Welt entdecken. Kein Wunder also, dass der CEWE Photo Award „Our world is beautiful“ im vergangenen Jahr zum weltgrößten Fotowettbewerb avancierte. Im Mai 2018 geht der Wettbewerb nun in die dritte Runde. Rund ein Jahr lang haben Fotobegeisterte aus aller Welt die Möglichkeit, ihre Aufnahmen in zehn verschiedenen Kategorien einzureichen. Und von der Neuauflage profitieren nicht nur die Award-Gewinner: Für jedes eingereichte Foto spendet CEWE 10 Cent an die SOS-Kinderdörfer weltweit.

Größerer Wettbewerb für noch mehr Freude am Foto

Der CEWE Photo Award 2019 wartet mit einigen Neuerungen auf: Mit einer Laufzeit über ein Jahr bis zum 31. Mai 2019 bietet sich für Fotofreunde bei der Neuauflage viel Zeit, das perfekte Motiv zu finden und abzulichten. Erstmalig können Teilnehmer ihre Fotos rund um das Motto „Our world is beautiful“ nun in zehn Kategorien einreichen. Zusätzlich zu den bisherigen Themen „Landschaften“, „Menschen“, „Natur“, „Architektur und Infrastruktur“ und „Sport“ stehen dieses Mal auch „Food“, „Humor“, „Hobby und Freizeit“, „Tiere“ sowie „Reise und Kultur“ zur Wahl. Den Gewinnern winken Preise im Gesamtwert von über 250.000 Euro. Darüber hinaus erhalten sie die Chance, dass ihr Foto Teil der anschließenden vielfältigen internationalen Ausstellungen wird. Sowohl Hobby- als auch Profifotografen können so ihre schönsten Momente mit einer breiten Öffentlichkeit teilen. „Die Freude unserer Kunden am Foto steht im Mittelpunkt unserer Arbeit bei CEWE. Da steht es uns gut zu Gesicht, mit dem CEWE Photo Award weltweit alle begeisterten Fotografen zu einem Fotowettbewerb einzuladen“, sagt Dr. Christian Friege, Vorstandsvorsitzender bei CEWE. „Mit den zusätzlichen Kategorien und der Kooperation mit SOS Kinderdörfer weltweit zeigen wir dieses Mal weitere Perspektiven auf. Wir sind sehr gespannt, aus welchem Land und in welcher Kategorie das Siegerfoto 2019 gekürt werden wird – im vergangenen Wettbewerb konnten wir Teilnehmer aus 94 Ländern verzeichnen.“ Bis zur großen Siegerehrung im September 2019 heißt es noch ein wenig Geduld zu bewahren, doch wer das hohe Niveau der letztjährigen Beiträge betrachtet, weiß eines jetzt schon sicher: Die Entscheidung wird nicht leicht fallen.

Auch Familien weltweit gewinnen

Mit seiner Teilnahme am CEWE Photo Award tut jeder Fotobegeisterte gleichzeitig etwas Gutes. Denn pro eingereichtem Foto gehen 10 Cent an SOS-Kinderdörfer weltweit. Die unabhängige Hilfsorganisation hat es sich zum Ziel gesetzt, armen und benachteiligten Kindern Halt zu geben und sie individuell zu fördern. Dr. Wilfried Vyslozil, Vorstandsvorsitzender der SOS-Kinderdörfer weltweit, freut sich über die Kooperation mit dem CEWE Photo Award: „Die Aktion ist großartig! Unsere Welt ist wunderschön. Und mit den Spenden von CEWE für die eingereichten Fotos werden mehr Kinder diese Schönheit erleben können.“ Dr. Friege betont abschließend: „Die SOS-Kinderdörfer weltweit leisten für viele Kinder und Familien verlässliche Hilfe, die direkt bei den Betroffenen ankommt. Wir arbeiten bereits seit 2013 eng mit den SOS-Kinderdörfern zusammen. Inzwischen haben sich an unseren verschiedenen Standorten verschiedenste Herzensprojekte entwickelt, in denen sich unsere Mitarbeiter auch persönlich einbringen. Mit der Spende über den CEWE Photo Award möchten wir dazu beitragen, dass die Schönheit der Welt erhalten bleibt und damit das Wettbewerbsmotto „Our world is beautiful“ weitertragen.“

Mehr Informationen unter http://cewe.de und http://cewephotoaward.com.

Quellenangaben

Bildquelle:obs/CEWE Stiftung & Co. KGaA
Textquelle:CEWE Stiftung & Co. KGaA, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/111067/3954424
Newsroom:CEWE Stiftung & Co. KGaA
Pressekontakt:CEWE Stiftung & Co. KGaA

Dr. Christine Hawighorst
Public Relations
Tel.: +49 441 404-5301
Fax: +49 441 404-113
E-Mail: presse@cewe.de
Internet: www.cewe.de

Das könnte Sie auch interessieren

Endlich wieder Luft Hohenlockstedt (ots) - Eisige Winterluft im Freien, trockene Heizungsluft in geschlossenen Räumen und weitverbreitete Atemwegsinfekte - unseren Atemwegen wird im Winter viel zugemutet. Es wird Zeit, dass die Temperaturen steigen und wir wieder tief durchatmen können. Doch aufgepasst: Im Frühling sind die Atemwege noch geschwächt, die Gefahr für Infekte ist hoch. Deswegen jetzt die Atemwege stärken: Mit Bewegung und frischer Luft. Sollte sich dennoch ein Atemwegsinfekt ankündigen, hilft ein Spezialdestillat ätherischer Öle (in GeloMyrtol® forte) schnell wieder Luft zu bekommen. Licht, Luft, Leb...
GfK-Kundenbefragung zur girocard: Vertrauen entscheidet Frankfurt/Main (ots) - Geldangelegenheiten sind Vertrauenssache - dabei punkten nach Ansicht der Kunden vor allem die Banken und Sparkassen. So hat mit 90 Prozent die überwältigende Mehrheit der Befragten großes oder sogar sehr großes Vertrauen in die Bezahlverfahren der Banken und Sparkassen, wie z. B. das girocard System. Das Vertrauen ist dabei in allen Altersgruppen auf dem gleichen, hohen Niveau. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage der GfK von Januar 2018. Im Auftrag der EURO Kartensysteme befragten die Marktforscher 1.207 Personen zwischen 16 und 69 Jahren. 85 Prozent derj...
Automotive-Deal: Hampleton Partners berät deutsches Fahrzeugsimulationsunternehmen VI-grade beim … Frankfurt am Main (ots) - Hampleton Partners, ein international tätiges, auf den Technologiesektor spezialisiertes M&A- und Corporate Finance-Beratungsunternehmen hat die deutsche VI-grade GmbH, einen führenden Anbieter von schlüsselfertigen Best-in-Class Lösungen für die Simulation auf Systemebene, bei der Übernahme durch die britische Spectris Plc. beraten. Dies ist die dritte Automotive-Tech-Transaktion, die Hampleton Partners in den letzten 12 Monaten abgeschlossen hat. Das Projekt wurde seitens Hampleton von David Riemenschneider und Anton Røthe geleitet. "Hampleton hat uns geholfen, ...
Aus feindlich wird freundlich Frankfurt (ots) - So schnell können sich die Dinge ändern: Noch im Mai hatte sich Innogy-Vorstandschef Uwe Tigges geweigert, seinen eigenen Aktionären die Annahme der 22 Mrd. Euro schweren Eon-Offerte zu empfehlen. Eine abschließende Beurteilung der relativen Höhe des Angebots sei aufgrund von nichtöffentlichen Vereinbarungen zwischen Eon und RWE nicht möglich. Der Innogy-Chef hatte eine Drohkulisse aufgebaut, um möglichst gute Konditionen für seine Leute auszuhandeln für die Zeit, wenn künftig 5000 von 70000 Stellen im neuen Eon-Konzern wegfallen sollen. Diese Konditionen hat er erreicht. Nun...
Elefantenhochzeit: Kassen-Schwergewichte verkünden Exklusiv-Partnerschaft Berlin/Wien (ots) - Paradigmenwechsel für den österreichischen Registrierkassen-Markt: Der deutsche Champion im iPad-Kassenmarkt Gastrofix hat eine strategische Vertriebsallianz mit dem nationalen Schwergewicht ETRON beschlossen. Ab sofort können die knapp 100 ETRON-Händler das App-basierte Kassensystem mit Cloud-Anbindung in Österreich verkaufen. Durch den Zusammenschluss gewinnt Gastrofix einen starken Partner im umkämpften österreichischen Kassenmarkt. Zugleich vervollständigt ETRON sein Kassen-Portfolio mit einer Profilösung für den Bereich Gastronomie. Gastrofix zündet in Österreich die n...

Autor(in) presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.