Hörbuch-Tipp: „Wenn’s einfach wär, würd’s jeder machen“ von Petra Hülsmann – Das fünfte Werk …

Berlin (ots) –

Anmoderationsvorschlag:

Warum eigentlich einfach, wenn es auch kompliziert geht? Ganz einfach: Weil das Leben anscheinend Spaß daran hat, uns herauszufordern, indem es uns ab und zu ein paar Steine in den Weg legt. Dass nicht immer alles glatt läuft, kennt wahrscheinlich jeder. Genau diese Problematik greift Bestseller-Autorin Petra Hülsmann in ihrem mittlerweile fünften Roman „Wenn’s einfach wär, würd’s jeder machen“ auf. Oliver Heinze mit unserem Hörbuch-Tipp der Woche.

Sprecher: Eigentlich läuft es ganz prima für Annika. Sie ist eine beliebte Lehrerin an einer ruhigen Hamburger Elbvorstadtschule und kann sich echt nicht beschweren. Doch dann soll sie plötzlich an eine Schule in einem Problembezirk versetzt werden. Klar, dass sie damit nicht einverstanden ist.

O-Ton 1 (Wenn’s einfach wär, würd’s jeder machen, 24 Sek.): „Aber ich verstehe wirklich nicht, wieso ausgerechnet ich das machen soll, Herr Friedrich.“ „Na, weil Sie jung sind, Frau Paulsen, und motiviert. Sie sind doch kein Mensch, der Herausforderungen scheut.“ „Da täuschen Sie sich ganz gewaltig“, protestierte ich. „Ich brauche keine Herausforderungen, echt nicht. Und ich bin auch überhaupt nicht so moti… Äh, ich meine, ich bin so gern an dieser Schule, und ich …“

Sprecher: Aber allem Protest zum Trotz muss Annika zum Unterricht an der Albtraumschule antreten.

O-Ton 2 (Wenn’s einfach wär, würd’s jeder machen, 29 Sek.): „Sind Sie Studentin, oder was?“, wollte ein dunkelhaariger Junge wissen, der irgendeinen Rap-Song auf seinem Handy abspielte. Ich ging ans Pult und stellte meine Schultasche darauf ab. „Nein, ich bin Annika Paulsen, eure neue Klassenlehrerin. Ich unterrichte euch in Geographie.“ Ich warf einen Blick auf meinen Stundenplan. „Und in Musik“, fügte ich hinzu. „Krass, ey, Sie sehen aus wie ’ne Studentin“, sagte der Dunkelhaarige. „Dürfen Sie überhaupt schon unterrichten?“

Sprecher: Annika versucht, das Beste aus der neuen Situation und ihren Fähigkeiten zu machen und gründet eine Musical-AG. Mit der will sie Hamburgs renommierten Schultheaterpreis abräumen und ihre alte Schule dazu bringen, sie wieder zurückzuholen. Problem nur: Ihre Schüler sind nicht nur frech und faul, sondern auch noch völlig talentfrei. Trotzdem gibt sie nicht auf und wendet sich hilfesuchend an ihren Jugendschwarm, den Regisseur Tristan. Um ihn von dem Projekt zu überzeugen, setzen Annika und ihre Schüler alle Hebel in Bewegung.

O-Ton 3 (Wenn’s einfach wär, würd’s jeder machen, 22 Sek.): „Du benutzt deine Schüler als Druckmittel? Hast du das alles inszeniert? Dass ihr da klatschnass im Regen vor meiner Tür steht wie eine Gruppe Waisenkinder, die sich die Nasen am Schaufenster des Süßigkeitenladens plattdrücken? Hast du das alles mit ihnen einstudiert?“ „Nein, habe ich nicht! So ein schauspielerisches Talent haben sie nämlich leider nicht, und es ist mir bislang auch noch nie gelungen, dafür zu sorgen, dass es regnet.“

Sprecher: Tristan lässt sich schließlich erweichen und hilft Annika. Das bringt allerdings ihren Gefühlshaushalt mächtig durcheinander. Als dann auch noch Sebastian ins Spiel kommt, der für Annika eigentlich nie mehr als ein netter Nachbar war, ist das Chaos perfekt.

Abmoderationsvorschlag:

Witzig und mit ganz viel Herz: „Wenn’s einfach wär, würd’s jeder machen“ ab sofort und nur bei Audible zum Download, gelesen von Yara Blümel. Weitere Infos dazu finden Sie unter audible.de/tipp.

Quellenangaben

Bildquelle:obs/Audible GmbH
Textquelle:Audible GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/56459/3954351
Newsroom:Audible GmbH
Pressekontakt:Audible GmbH
Silvia Jonas
Tel.: 030-310 191 132
Mail: silvia.jonas@audible.de

Das könnte Sie auch interessieren

Die Fußball-WM auch in Entenhausen – im Lustigen Taschenbuch und Micky Maus-Magazin Berlin (ots) - Donald Duck wirft sich ins Trikot und fiebert dem Anpfiff in gleich vier neuen Veröffentlichungen von Egmont Ehapa Media entgegen: Am 17. Mai rollen die Bälle im Lustigen Taschenbuch Extra Nr. 5 auf das weltmeisterliche Spielfeld. Dabei können die Leser in "Mission Titelverteidigung" alle Tricks der beschnabelten Mannschaft des FC Entenhausens nachlesen. Aufgepasst: Für echte Fans gibt es diese Ausgabe vom Lustigen Taschenbuch ab dem 6. Juni 2018 auch als Hardcover im Handel (ISBN 978-3-770415-3). Ab dem 22. Mai heißt es für Fußballfreunde im Lustigen Taschenbuch 507 "Auf zum Ti...
Zuwachs für den DER KREIS Systemverbund in 2017 Leonberg/Berlin (ots) - Die ersten Monate im laufenden Jahr entwickeln sich vielversprechend Im Rahmen des diesjährigen Jahreskongresses (11.-13. Mai 2018 in Berlin) gab der DER KREIS Systemverbund, eine der führenden Einkaufs- und Dienstleistungsverbundgruppen für Küchenspezialisten, Badspezialisten (Sanitär-, Heizung und Klimabetriebe), Schreinereien und Innenausbauer in Europa, die Geschäftszahlen für 2017 bekannt. So konnten sich die einzelnen Unternehmen des Systemverbunds im abgelaufenen Geschäftsjahr 2017 positiv entwickeln. Rückblick auf 2017: Die Entwicklung bei DER KREIS Zu den Ge...
Mit Lukas Podolski und XTiP zur WM nach Moskau Espelkamp/Frankfurt (ots) - Pünktlich zur Fußballweltmeisterschaft lässt XTiP die Herzen der Sportwettfans höher schlagen! Am 8. Juni startet eine deutschlandweite Kampagne, in der XTiP-Markenbotschafter Lukas Podolski in allen relevanten Kanälen wie TV, Print und Online das Sportwettangebot von XTiP zur Fußball-WM bewerben wird. Witzig, frech und rasend schnell: XTiP-Werbespot zur WM Das Highlight der brandneuen XTiP-Kampagne ist der mit viel Tempo und Humor inszenierte Werbespot: Auf dem Rücksitz eines Autos kritisiert ein junger Mann die seiner Meinung nach völlig abwegigen WM-Tipps seiner ...
Handy im Auto: Tipps für eine sichere Fahrt Baierbrunn (ots) - Anmoderationsvorschlag: Wer mit dem Handy oder mit dem Navi hantiert, während er Auto fährt, lebt gefährlich. Das Unfallrisiko kann sich um das Vierfache erhöhen. Petra Terdenge berichtet: Sprecherin: Besonders riskant sind laut einer Studie motorische oder visuelle Ablenkungen durch ein Handy oder ein Navi. Was das bedeutet, dazu Reinhard Door von der "Apotheken Umschau": O-Ton Reinhard Door: 19 sec. "Motorisch heißt, dass man während der Fahrt auf dem Handy oder dem Navi tippt oder das Gerät etwa sucht. Und visuell heißt, dass man auf das Display schaut. Das heißt also:...
Multibanking läutet Revolution im Bankgeschäft ein: Kampf ums Girokonto war gestern München (ots) - Neue regulatorische Anforderungen verändern das Privatkundengeschäft deutscher Banken maßgeblich und eröffnen auch im Bereich Multibanking neue Chancen. Eine aktuelle Analyse von Oliver Wyman zeigt, dass rund 75 Prozent aller Kunden, die Multibanking kennen, dieses auch nutzen, wobei es sich vor allem bei der Altersgruppe der 18- bis 39-Jährigen wachsender Beliebtheit erfreut. Während viele Banken das Potenzial von Multibanking heute noch verkennen, bringen sich immer mehr Vergleichsportale in Position. Nicht zuletzt angetrieben durch die PSD II vollzieht sich in der "Kunde-Ban...

Autor(in) presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.