Jäger der versunkenen Lok

Mainz (ots) –

Von der Modellbahnanlage bis zum modernen Hochgeschwindigkeitszug, quer durch die Rocky Mountains oder einfach nur zwischen Stuttgart, Ulm und Biberach – über 900 Sendungen „Eisenbahn-Romantik“ haben die Welt des Schienenstrangs erkundet. In diesem Jahr widmen sich vier Extra-Folgen einer Lokomotive aus dem Südwesten, die bis heute noch kein lebender Mensch zu Gesicht bekommen hat. Am Samstag, 26. Mai, 15:45 Uhr, heißt es in Folge 2 im SWR Fernsehen: „Jäger der versunkenen Lok – 25 Jahre Schatzsuche“.

Der Sage nach soll Hagen von Tronje den Schatz der Nibelungen vor über 1500 Jahren im Rhein versenkt haben. Bis heute lebt diese Legende von vielen Spekulationen. Um einiges handfester sind die Fakten im Falle eines anderen „Schatzes“, der im Rhein verschollen ist: Am 14. Februar 1852 fiel eine funkelnagelneue Lokomotive aus der Karlsruher Maschinenbaufabrik Keßler bei der Auslieferung vom Schiff und versank bei Germersheim im Strom. Bis heute hat sie kein Mensch mehr gesehen.

Ein Lokführer geht auf die Suche

Rund anderthalb Jahrhunderte später liest ein kleiner Junge aus Cochem an der Mosel von der im Rhein versunkenen Lok und macht sich auf die Suche. Wo liegt sie? Welche Informationen gibt es über sie? Er schart Mitstreiter vom Eisenbahnmuseum Darmstadt-Kranichstein um sich. Sogar einen Geophysiker begeistert er von seiner Suche, als er glaubt, den Lageort der Lok nach 150 Jahren gefunden zu haben. Hat er aber nicht. Die Lok scheint für immer verschwunden – bis, ja, bis der Junge, der längst ein gestandener Lokomotivführer geworden ist, hunderte von Überstunden abfeiern muss. Da geht er nochmals in die Archive und schafft es, aus vielen kleinen Hinweisen zu rekonstruieren, wo die Lok liegen muss. Der Geophysiker bestätigt: Da, wo die Lok im Rhein liegen soll, liegt etwas aus Metall, so groß wie die Lok, so schwer wie die Lok. Das Geheimnis der versunkenen Lok ist gelüftet.

Vom Bau bis zur Bergung

Der erste Teil der „Extra“-Reihe erzählte im April die Geschichte des verschwundenen Stahlrosses. In den nun folgenden Teilen (26.5. und 22.9., jeweils 15:45 Uhr im SWR Fernsehen) wird die langjährige Suche nach der verschollenen Lok beschrieben, die Geschichte des traditionsreichen Lokomotiven-Baus im Südwesten erzählt und im vierten Teil (29.9., 15:45 Uhr) begleiten die Fernsehkameras die Vorbereitungen für eine mögliche Bergung der ältesten noch existierenden deutschen Lokomotive.

Quellenangaben

Bildquelle:obs/SWR – Südwestrundfunk
Textquelle:SWR – Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/7169/3953096
Newsroom:SWR - Südwestrundfunk
Pressekontakt:Wolf-Günther Gerlach
Tel. 06131 929 33293

wolf-guenther.gerlach@SWR.de

Das könnte Sie auch interessieren

Takko Fashion veröffentlicht seinen Geschäftsbericht für 2017 Telgte (ots) - Der Smart Discounter Takko Fashion ("die Gruppe"), einer der erfolgreichsten Discounter im europäischen Fashionbereich mit fast 1.900 Filialen in 17 Ländern in West-, Mittel- und Osteuropa, schließt das Geschäftsjahr 2017/2018 mit einem positiven Ergebnis ab: Die Nettoumsatzerlöse stiegen im Vergleich zum letzten Geschäftsjahr um 1,3 Prozent auf 1.116,3 Millionen Euro. Auch der Like-for-Like (LfL) Umsatz konnte im Vergleich zum Vorjahr um 1,7 Prozent gesteigert werden. Das Adjusted EBITDA stieg um 10,9 Prozent auf 148,1 Millionen Euro im Vergleich zum vorherigen Geschäftsjahr (1...
Anlässlich des Japan-Tags Düsseldorf NRW 2018 Düsseldorf (ots) - > Rund um den Japan-Tag findet alljährlich der Wirtschaftstag Japan statt, bei dem Unternehmen mit Sitz in Düsseldorf/NRW und japanische Unternehmen sich zu einem Fokusthema austauschen > Mit einer Deutschlandzentrale in Düsseldorf und einem Innovations-Entwicklungslabor in Aachen ist Ericsson als einer der führenden Mobilfunknetzausrüster beim diesjährigen Wirtschaftstag Japan "Zukunft der Automobilität - Technologische Innovationen aus Deutschland und Japan" zu Gast > Ericssons Deutschland-CEO Stefan Koetz erläutert, warum autonome Autos 5G-Mobilfunk brauchen und ...
Automotive-Deal: Hampleton Partners berät deutsches Fahrzeugsimulationsunternehmen VI-grade beim … Frankfurt am Main (ots) - Hampleton Partners, ein international tätiges, auf den Technologiesektor spezialisiertes M&A- und Corporate Finance-Beratungsunternehmen hat die deutsche VI-grade GmbH, einen führenden Anbieter von schlüsselfertigen Best-in-Class Lösungen für die Simulation auf Systemebene, bei der Übernahme durch die britische Spectris Plc. beraten. Dies ist die dritte Automotive-Tech-Transaktion, die Hampleton Partners in den letzten 12 Monaten abgeschlossen hat. Das Projekt wurde seitens Hampleton von David Riemenschneider und Anton Røthe geleitet. "Hampleton hat uns geholfen, ...
Liebe für Fortgeschrittene Mainz (ots) - Als "älteres Semester" nochmal die große Liebe finden? Warum soll das nicht funktionieren? In ihren amüsanten und anrührenden "Geschichten vom Suchen" und "Geschichten vom Finden" hat Dokumentarfilmerin Marisa Middleton Paare begleitet, die sich als "Best Ager" nochmal auf das Abenteuer Partnersuche einlassen. Zu sehen am Mittwoch, 6. Juni 2018, ab 20:15 Uhr im SWR Fernsehen. Susanne ist 71 und hat noch einiges vor. Wandern, Schwimmen, Radfahren - sie ist aktiv, hat viele Freundinnen; und es sich behaglich eingerichtet in ihrem Leben allein. Dennoch: Ein Mann an ihrer Seite wäre ...
Sportlich, Kommentar zur Commerzbank von Bernd Wittkowski Frankfurt (ots) - Nein, heute kein Özil-Bashing. Aber Tatsache ist, dass das extrem frühe Ausscheiden der deutschen Fußballnationalelf bei der WM in Russland Spätfolgen zeitigt: in der Geschäftsentwicklung der Commerzbank. Eine langjährige Premium-Partnerschaft verbindet das Institut mit dem Deutschen Fußball-Bund (DFB) und "der Mannschaft". An einem TV-Spot zum kostenlosen Girokonto wirkte neben Jogis Jungs sogar die gesamte sportliche Leitung mit. Was dann geschah, dürfte manchen sonst wechselwilligen Bankkunden verprellt haben. "Die Kampagne, die sehr stark um die WM gestrickt war, ist lei...

Autor(in) presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.