GRIP – Das Motormagazin: „JP Kraemer checkt den BMW i8 Roadster“

München (ots) –

Sendetermin: Sonntag, 27. Mai 2018, um 18:00 Uhr bei RTL II

Autoprofi und Youtuber Jean Pierre Kraemer cruist mit dem schicken BMW i8 Roadster auf Mallorca. Außerdem sucht Det ein Minicabrio, der Toyota Yaris GRMN tritt gegen die GTIs von VW und Peugeot an und GRIP ist bei der Autoauktion in Toffen und beim Tractor Pulling in Riesa dabei.

Mallorca im Frühling – das perfekte Terrain, um „oben ohne“ zu fahren. Fünf Jahre nach dem i8 Coupé schickt BMW die Roadster-Variante des Hybridsportlers auf die Straße. Mit verbesserter Akkutechnik und stärkerem Elektromotor kann das Cabrio 53 Kilometer weit rein elektrisch fahren – das Ganze zum Einstiegspreis von 155.000 Euro. JP Kraemer checkt, ob der i8 Roadster tatsächlich der Sportwagen der Zukunft ist.

Zuschauerin Ramona sucht einen spritzigen Stadtflitzer, der zugleich ein hübsches Cabrio ist – ein „Minicabrio“ sozusagen. Ramona hat nicht viel Geld zur Verfügung: Mehr als 5.000 Euro darf der offene Fahrspaß nicht kosten. GRIP-Gebrauchtwagenexperte Det Müller findet einen Ford Streetka, einen Opel Tigra und einen Smart Roadster. Ist der passende Flitzer für Ramona dabei?

Kleine Kracher mit 200 PS und mehr: Toyota pumpt den Yaris auf satte 212 PS auf und nennt ihn GRMN („Gazoo Racing – Masters of Nürburgring“). Der Japaner mit dem sperrigen Namen trifft auf die GTIs von VW und Peugeot: Der Polo leistet immerhin 200 PS, der Peugeot 208 reiht sich mit 208 PS dazwischen ein. GRIP-Testfahrerin Cyndie Allemann und Nachwuchsrennfahrer Gerrit Behage finden heraus, welcher der Kraftzwerge die dicksten Muckis hat.

GRIP bei der Neuauflage der renommierten Oldie- und Youngtimer-Auktion im schweizerischen Toffen: Bei der großen Frühjahrsversteigerung kommen insgesamt 93 Traumautos unter den Hammer. Das Besondere: Viele davon werden ohne Mindestpreis angeboten. Das lockt gerade die Schnäppchenjäger an. Aber ob sie auch tatsächlich zu ihrem Traumwagen kommen?

Beim Tractor Pulling kommt es auf maximale Zugkraft an. In den Treckern stecken Motoren aus Bergepanzern oder Turbinen aus Kampfhubschraubern. Sie dienen nur einem Zweck: einen tonnenschweren Bremswagen über eine bestimmte Distanz zu ziehen. Die bis zu 8.000 PS starken Traktoren sind anfällig und wenn die gewaltigen Räder zu stark durchdrehen, kommen die Trecker nicht vom Fleck. GRIP ist beim „Großen Preis von Deutschland“ im sächsischen Riesa.

„GRIP – Das Motormagazin“ am 27. Mai 2018 um 18:00 Uhr bei RTL II

Über „GRIP – Das Motormagazin“:

Seit zehn Jahren und in über 400 Sendungen bietet „GRIP – Das Motormagazin“ seinen Zuschauern sonntags um 18:00 Uhr bei RTL II kompetenten Motorjournalismus vereint mit Tests der Superlative. Mit viel Humor, einem hochwertigen Look und außergewöhnlichen Themen verbindet „GRIP – Das Motormagazin“ Unterhaltung rund um die Motorwelt mit Service für den Verbraucher. Moderator Matthias Malmedie und sein Team zeigen jede Woche die heißesten Auto-Trends, wagen rasante Versuche und geben kompetente Tipps.

Quellenangaben

Bildquelle:obs/RTL II
Textquelle:RTL II, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/6605/3952563
Newsroom:RTL II
Pressekontakt:RTL II Programmkommunikation
Hannes Gräbner
089 – 64185 6522
hannes.graebner@rtl2.de

Das könnte Sie auch interessieren

Coller Capital (Private-Equity-Studie): Jeder sechste Limited Partner investiert in Fonds, die sich … Frankfurt am Main (ots) - - 61% der institutionellen Investoren (Limited Partner, LPs) haben sich in letzter Zeit an ersten Closings von Private-Equity-Fonds beteiligt, da sie befürchteten, dass ihnen sonst nicht die angestrebte Beteiligungsquote zugeteilt wird - LPs mit erfolgsabhängiger Vergütung erwirtschaften dreimal häufiger überdurchschnittliche Private-Equity-Renditen - Vier von fünf LPs glauben, dass von General Partnern (GPs) geführte Secondaries zu einem festen Bestandteil von Private Equity werden - Selbst in den gegenwärtigen Aktienmärkten befürworten die meisten LPs ausgewählte Pu...
„Handelsblatt“-Chefredakteur Sven Afhüppe: „Nostalgie ist kein Geschäftsmodell“ Wien (ots) - Festlicher Auftakt für den diesjährigen European Newspaper Congress in Wien, für den über 500 führende Medienmanager zusammengekommen sind. Im Wiener Rathaus darf sich das "Handelsblatt" aus der Handelsblatt Media Group in Düsseldorf von den Köpfen der Branche als "beste Zeitung Europas" feiern lassen. Damit belohnt sich für Chefredakteur Sven Afhüppe ein radikaler Umbauprozess, der nun im "Wiederaufstieg des 'Handelsblatt'" gipfelt. So nannte er in seinem Vortrag über die Lehren und Erfolge des im Jahr 2016 zusammen mit Creative Director Regina Baierl eingeleiteten umfassenden Re...
Weltweit führender Personaldienstleister Adecco Group schafft mit Marke Modis den smarten Partner … Düsseldorf/Berlin (ots) - - Modis vereint Zukunftstechnologien Engineering, IT und Life Sciences - Bisherige euro engineering AG, Personality IT und DIS Interim sowie Geschäftsbereiche IT und Life Science der DIS AG gehen in neuer Marke auf - Weltweit Marktführer mit 2,4 Milliarden Euro Umsatz - Internationales Netzwerk durch Präsenz in 20 Ländern und große Kundennähe durch 55 Niederlassungen in Deutschland Der weltgrößte Personaldienstleister Adecco Group schafft einen smarten Partner für die Industrie 4.0. Unter dem Dach der Marke Modis bündelt das Unternehmen seine Kompetenzen auf den Felde...
Mein Geld tut Gutes: „plan b“ im ZDF über nachhaltiges Sparen Mainz (ots) - Es gibt Banken und Fonds, die sich der Nachhaltigkeit verschrieben haben: Jeder Cent soll in Projekte fließen, die umweltverträglich sind und soziale Standards erfüllen. Doch was genau heißt eigentlich "nachhaltig"? Und kann man damit Geld verdienen? Am Samstag, 26. Mai 2018, 17.35 Uhr, berichtet "plan b" im ZDF über "Mein Geld tut Gutes - Nachhaltiges Sparen und Finanzieren". Die niederländische Triodos-Bank, die mittlerweile auch in Deutschland vertreten ist, investiert ausschließlich in Projekte, die sie selbst als nachhaltig bewertet. "plan b" begleitet einen Bankmitarbeiter ...
Weiterbildungsrevolution Leada: Nano-Impulse lösen ineffiziente Trainings ab Frankfurt (ots) - Die Kosten für Weiterbildung steigen, doch die Trainingszeit wird nicht effizient genutzt, so ein Ergebnis der IW-Weiterbildungsstudie (Dezember 2017). Bessere Lerneffekte erzielen neue Lernformate, die das selbstgesteuerte Lernen mit Medien fördern. Diese Lernformen können den Lernerfolg steigern: Von 10% auf bis zu 65% nach nur drei Monaten. Frank Kübler, CEO und Founder von Leada: "Wer in Zeiten digitaler Transformation seine Führungskräfte-Mannschaft wettbewerbsfähig halten möchte, kann nicht mit Entwicklungs-Routinen aus den 80er Jahren punkten. Deshalb haben wir Leada e...

Autor(in) presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.