Magnesium – in allen Lebenslagen wichtig

Ismaning (ots) –

Es ist ein essenzieller Mineralstoff, den jeder Mensch braucht: Magnesium schenkt uns Energie, macht stark und lässt uns schwierige Zeiten besser überstehen. Magnesium ist ein so genannter essenzieller Stoff, es kann von unserem Körper nicht selbst hergestellt werden. Wir müssen es also über die Nahrung zu uns nehmen. Doch selbst wer sich ausgewogen ernährt, nimmt nicht immer ausreichend Magnesium zu sich. „Aktuelle Expertenmeinungen gehen davon aus, dass bei einer durchschnittlichen westlichen Ernährungsweise über 50 Prozent der Bevölkerung nicht auf die empfohlene Zufuhrmenge kommt“, weiß Uwe Gröber. Der Apotheker, Mikronährstoff-Experte und Leiter der Akademie für Mikronährstofmedizin in Essen kennt sich bestens mit dem Mineralstoff Magnesium aus.

Magnesium – wichtig für Nerven und Muskeln

„Magnesium ist der Manager des Energiestoffwechsels und an mehr als 600 Vorgängen in unserem Körper beteiligt“, erklärt Gröber. Ohne Magnesium kommen unsere körpereigenen Zellkraftwerke, die unter anderem für die Energiegewinnung, die Nervenfunktion und die Muskelkontraktion benötigt werden, nicht richtig auf Hochtouren. Für unsere Muskeln und ihre reibungslose Funktion ist es ein essenzieller Mineralstoff. „Magnesium reguliert das Zusammenspiel von Muskulatur und Nerven, ein Mangel kann spürbare Auswirkungen auf alle Muskeln, von den Zehen und der Wade bis zum Herzmuskel und Augenlid haben“, weiß Uwe Gröber. „Auch gilt Magnesium als der Herzschrittmacher unter den Mineralstoffen. Es gibt unserem Herzen Kraft und Rhythmus und kann als natürliches Anti-Stress Mineral auch das Risiko für Herzrhythmusstörungen senken.“

Achtung – Mangelsymptome!

„Ein Magnesiummangel kann sich daher an fast allen Ecken und Enden im Körper bemerkbar machen“, betont Uwe Gröber. Typisch für ein Defizit sind Waden-, Zehen- oder Fußkrämpfe, aber auch Muskelzuckungen an Augen- und Mundwinkeln und das so genannte Restless-legs-Syndrom. Zudem erhöht ein Magnesiumdefizit die Gefahr für Herz- und Kreislaufprobleme, Herzrhythmusstörungen und eine Herzmuskelschwäche. Auch die Nerven und die Psyche können leiden. Das kann sich dann durch Abgeschlagenheit, Erschöpfung, eine erhöhte Stressanfälligkeit, aber auch Kopfschmerzen Konzentrationsschwäche, Angstattacken, innere Unruhe, depressive Verstimmungen und Schlafstörungen äußern.

Sport, Stress und zunehmendes Alter erhöhen den Magnesiumbedarf

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt gesunden Erwachsenen eine tägliche Magnesiumzufuhr von 350 mg für Frauen und 400 mg für Männer. Doch Alter, Lebensstil sowie besondere Lebensphasen können unseren persönlichen Magnesiumbedarf erhöhen.

Aktive Menschen und Sportler

brauchen ein Plus an Magnesium, da der Mineralstoff zur normalen Funktion der Muskeln und des Energiestoffwechsels beiträgt. „Magnesium fördert die Belastbarkeit und Regenerationsfähigkeit des Körpers“, erläutert unser Mineralstoffexperte. Ob Sie gerne Wandern, sich intensiv der Gartenarbeit widmen, regelmäßig Joggen oder für einen Marathon trainieren – durch Muskelaktivität und vermehrtes Schwitzen verbrauchen Sie Magnesium, das Sie über die Ernährung oder ein Nahrungsergänzungsmittel ersetzen sollten. Bei Sportlern kann der tägliche Magnesiumbedarf sich sogar verzwei- oder verdreifachen!

Menschen, die unter Stress stehen – sei es im Beruf oder im privaten Umfeld – profitieren ebenfalls von dem Anti-Stress-Mineral. „Magnesium macht uns widerstandsfähiger gegen Stress“, betont Uwe Gröber. Denn der Mineralstoff reguliert die Freisetzung von Stress-Hormonen und kann die normale Funktion des Nervensystems unterstützen. So behält man auch in angespannten Zeiten besser die Nerven. Auch kann es Verspannungen entgegenwirken, die sich durch Muskelschmerzen aber auch Kopfschmerzen und Migräne äußern können. Migräne-Patienten weisen häufig eine deutliche Verminderung des Magnesiumgehaltes im Blut auf. Deshalb empfiehlt die deutsche Migräne- und Kopfschmerzgesellschaft hochwertiges Magnesium zur Therapie und Prophylaxe von Migräne.

Senioren sollten ebenfalls gut auf einen ausgewogenen Magnesiumhaushalt achten. Denn oftmals sinkt mit zunehmendem Alter der Appetit, es wird weniger gegessen und getrunken. Vollkornprodukte und Hülsenfrüchte, die reich an Magnesium sind, werden gemieden, da sie schwer verdaulich sind.

Natürliche Magnesiumlieferanten

Doch kann man bereits bei seiner Ernährung Magnesiumquellen integrieren. „Viel Magnesium steckt unter anderem in Vollkornprodukten und Weizenkeimen, in Hülsenfrüchten, Bananen und Nüssen“, erläutert Gröber. Zu berücksichtigen ist allerdings, dass die Bioverfügbarkeit von Magnesium aus Lebensmitteln stark schwankt. Deshalb ist bei einem bestehenden Mangel oder einem erhöhten Bedarf eine Magnesiumversorgung rein über die Ernährung oft recht schwierig.

Wenn Magnesiumpräparate – dann in gut verfügbarer Form

Hier kann man dann mit einem Magnesiumpräparat auf Nummer sicher gehen. „Sollten Sie unter Magnesium-Mangelsymptomen leiden oder einen erhöhten Bedarf haben, dann nehmen Sie Ihre tägliche Extraportion mit 350 bis 400 mg Magnesium, immer in einer gut bioverfügbaren Form wie Magnesiumcitrat zu sich“, betont Mikronährstoffexperte Gröber. „Magnesiumcitrat wird gut vom Körper aufgenommen. Lassen Sie sich bei Ihrem individuellen Magnesiumbedarf von Ihrem Apotheker oder Arzt beraten.“

Tipp: Einen kostenlosen Test, wie es um Ihren Magnesiumhaushalt bestellt ist, Sie eventuell einen Magnesiummangel haben, finden Sie im Internet unter https://www.diasporal.de/

Gröber U, Schmidt J, Kisters K. Magnesium in Prevention and Therapy. Nutrients, 2015; 7(9):8199-8226.

Buchtipp:

Uwe Gröber/Klaus Kisters

Magnesium – Der Patientenratgeber informiert kompakt aber umfassend über die Aufgaben und Funktionen von Magnesium, die Funktion des Magnesiumhaushalts, über Magnesiumbedarf und Mangelsymptome und die Möglichkeiten der Versorgung durch Ernährung und Magnesiumpräparate. Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft Stuttgart, 3,80 Euro.

Quellenangaben

Bildquelle:profitieren von einem ausgeglichenen Magnesium-Haushalt. Verwendung des Fotos nur im Textzusammenhang mit dieser Pressemeldung und mit Nennung der Bildquelle genehmigt und kostenfrei. Die anderweitige Verwendung ist ausgeschlossen. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/79747
Textquelle:Protina Pharmazeutische GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/79747/3952502
Newsroom:Protina Pharmazeutische GmbH
Pressekontakt:WEDOpress GmbH
Angelika Lemp
Sossenheimer Weg 50
65824 Schwalbach
Tel.: 06196-9519968
Fax: 06196-9519970
E-Mail: angelika.lemp@wedopress.de

Das könnte Sie auch interessieren

Höchste Zeit für den Exit Frankfurt (ots) - Die Europäische Zentralbank ist am Ziel: Mit einer Inflationsrate in der Eurozone von voraussichtlich 1,9 % hat sie für den Mai eine Punktlandung geschafft. Das wäre die wohlmeinende Interpretation der aktuellen Inflationsdaten. Man kann die Zahlen aber auch so verstehen, dass wir demnächst weit über das als Preisstabilität definierte Ziel von knapp unter 2 % hinausschießen werden. Das ist leider die realistischere Interpretation. Denn die Notenbank hat bisher nicht, wie bei einem Landeanflug üblich, das Tempo gedrosselt, sondern ist unverändert mit voller Schubkraft unterweg...
Mega-Risiko Verschuldung, Marktkommentar von Kai Johannsen Frankfurt (ots) - Liefert die Assetmanagement-Industrie den Auslöser für die nächste große Verwerfung bzw. Krise an den Finanzmärkten? Seit Jahren pumpen Privatanleger, aber auch institutionelle Investoren Anlagegelder in nicht gerade unerheblichem Umfang in die Fonds- bzw. Assetmanagement-Industrie. Kommt es einmal an den Märkten zum Gezeitenwechsel, den viele in einer global erfolgenden Zinswende sehen, dann könnten Gelder enormen Ausmaßes umgeschichtet werden. Da gehen die Fondsmanager alle zugleich von einer auf die andere Seite, und genau das könnte ein großes Problem werden und die Märkt...
DSGVO: NIFIS befürchtet juristischen Engpass Frankfurt/Main (ots) - Nationale Initiative für Informations- und Internet-Sicherheit e.V. rät Unternehmen, schnellstmöglich die Voraussetzungen für eine lückenlose digitale Beweiskette zu schaffen, sofern noch nicht erfolgt Die Nationale Initiative für Informations- und Internet-Sicherheit e.V. (NIFIS) befürchtet einen juristischen Engpass nun, nach dem Inkrafttreten der DSGVO. "Die DSGVO wird vermutlich eine anhaltende Welle an Abmahnklagen, Schmerzensgeldforderungen und Geldbußen mit sich bringen. Das wird nicht nur personell in den Gerichten eng. Auch ist die Unsicherheit groß, da es an Er...
25 Jahre Miles & More: Mehrfache Prämienmeilen sammeln und Traumreisen gewinnen Frankfurt/Main (ots) - Attraktive Aktionen und zahlreiche Sammelmöglichkeiten: Unter dem Motto Up for More haben die Teilnehmer von Europas führendem Vielflieger- und Prämienprogramm ab August bis Ende des Jahres viele Möglichkeiten, bei zahlreichen Programmpartnern Mehrfachmeilen zu sammeln. Zum 25-jährigen Jubiläum werden zudem monatlich Traumreisen verlost. Feiern mit Miles & More Zweifache Meilen sammeln Teilnehmer im August unter anderem bei 10 Hotelketten, darunter bei den Hotels der Accor Group, bei H-Hotels und Jumeirah. Darüber hinaus erhalten sie bei Mietwagenpartnern wie Avis, H...
Paralympics-Siegerin Anna Schaffelhuber im Interview: „Den Druck habe ich mir einfach … Frankfurt am Main (ots) - Als fünffache Titelverteidigerin trat Monoskifahrerin Anna Schaffelhuber bei den Paralympics 2018 in Pyeongchang an - und hielt dem enormen Druck mit zwei Gold- und einer Silbermedaille bravourös stand. Beinahe nebenbei meisterte die 25-Jährige, die Mathematik und Wirtschaft auf Lehramt studiert, im sechsten Semester ihre Zulassung zum ersten Staatsexamen. Geholfen hat ihr dabei ein konsequenter Plan. (Hinweis: rechtefreies Fotomaterial zum Download: https://bit.ly/2zXx9Yg) Deutsche Sporthilfe: Anna, bei den Paralympics 2018 in Pyeongchang hast Du Deine Goldmedaillen ...

Autor(in) presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.