Internetanbieter verlangen bis zu 70 Euro für Vertragsmitnahme beim Umzug

München (ots) –

– Sonderkündigungsrecht, falls Anbieter am neuen Wohnort nicht verfügbar – Rufnummernmitnahme zu neuem Internetanbieter kostet bis zu 30 Euro

Ziehen Verbraucher um und nehmen ihren vorhandenen Internetvertrag mit, zahlen sie dafür bei den gängigsten Anbietern einmalig zwischen 40 und 70 Euro. Bei keinem der neun betrachteten DSL- und Kabelanbieter ist die Vertragsmitnahme kostenlos. Je nach Anbieter muss der Umzug zwischen 14 Tagen und drei Monaten im Voraus gemeldet werden.

„Bestenfalls sollten sich Internetkunden bereits zwei bis drei Monate vor einem Umzug mit ihrem Anbieter in Verbindung setzten, um eine reibungslose Vertragsmitnahme zu gewährleisten“, sagt Erwin Biebrich, Geschäftsführer Telekommunikation bei CHECK24.

Verbraucher müssen grundsätzlich beim Wohnortwechsel ihren Vertrag mitnehmen. Nur wenn der aktuelle Anbieter am neuen Anschlussort nicht bzw. nicht zu denselben Bedingungen (z. B. Surfgeschwindigkeit) verfügbar ist, besteht ein dreimonatiges Sonderkündigungsrecht. Dieses gilt nach geltender Rechtsprechung erst ab dem Tag des Umzugs.*

„Auch bei einem Sonderkündigungsrecht lohnt es sich frühzeitig auf seinen Provider zuzugehen. Manche Anbieter entlassen Verbraucher auf Nachfrage früher aus ihrem Vertrag“, sagt Biebrich.

Eine weitere Möglichkeit den laufenden Vertrag abzugeben, ist die Umschreibung auf einen Nachmieter. Zwei Anbieter bieten diese Option sogar kostenlos an, nur ein einziger schließt das grundsätzlich aus.

Mitnahme der Rufnummer zu einem neuen Anbieter kostet bis zu 30 Euro

Entscheiden sich Internetkunden für einen Wechsel des Anbieters – mit oder ohne Umzug – und wollen ihre alte Rufnummer mitnehmen, kostet das je nach Anbieter zwischen acht und 30 Euro. Ziehen Verbraucher mit bestehendem Vertrag um, wird die Rufnummer automatisch auf den neuen Anschluss übertragen. Möglich ist die Portierung der Rufnummer allerdings nur innerhalb desselben Vorwahlgebiets.

CHECK24 hat die wichtigsten Punkte für den Umzug des Internetvertrags hier zusammengestellt: https://www.check24.de/dsl/umzug-kuendigen/

Anbieterwettbewerb senkt Preis für Internetzugang – durchschnittliche Ersparnis von 352 Euro im Jahr

Vergleichsportale fördern den Wettbewerb zwischen Anbietern von Internettarifen – dadurch sinkt der Preis. So sparen Verbraucher durch den Wechsel innerhalb eines Jahres durchschnittlich 352 Euro. Das ergab eine repräsentative Studie der WIK-Consult, einer Tochter des Wissenschaftlichen Instituts für Infrastruktur und Kommunikationsdienste (WIK).**

Kunden, die Fragen zum passenden Internettarif haben, erhalten bei den CHECK24-Experten eine persönliche Beratung per Telefon oder E-Mail. Die spezialisierten Berater sind an sieben Tagen die Woche erreichbar.

*Quelle: http://ots.de/XnmFM4 [abgerufen am 17.05.2018] **Quelle WIK-Consult http://www.wik.org/fileadmin/Studien/2018/2017_CHECK24.pdf

Über CHECK24

CHECK24 ist Deutschlands größtes Vergleichsportal. Der kostenlose Online-Vergleich zahlreicher Anbieter schafft konsequente Transparenz und Kunden sparen durch einen Wechsel oft einige hundert Euro. Privatkunden wählen aus über 300 Kfz-Versicherungstarifen, über 1.000 Strom- und über 850 Gasanbietern, mehr als 30 Banken, über 250 Telekommunikationsanbietern für DSL und Mobilfunk, über 5.000 angeschlossenen Shops für Elektronik, Haushalt und Autoreifen, mehr als 150 Mietwagenanbietern, über 1.000.000 Hotels, mehr als 700 Fluggesellschaften und über 90 Pauschalreiseveranstaltern. Die Nutzung der CHECK24-Vergleichsrechner sowie die persönliche Kundenberatung an sieben Tagen die Woche ist für Verbraucher kostenlos. Von den Anbietern erhält CHECK24 eine Vergütung. Das Unternehmen CHECK24 beschäftigt gut 1.000 Mitarbeiter gruppenweit mit Hauptsitz in München.

Quellenangaben

Bildquelle:obs/CHECK24 GmbH
Textquelle:CHECK24 GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/73164/3952405
Newsroom:CHECK24 GmbH
Pressekontakt:Edgar Kirk
Public Relations Manager
Tel. +49 89 2000 47 1175

edgar.kirk@check24.de

Daniel Friedheim
Director Public Relations
Tel. +49 89 2000 47
1170
daniel.friedheim@check24.de

Das könnte Sie auch interessieren

Smart City auf der INTERGEO – Treffen Sie die Zukunft der Stadt Karlsruhe/Frankfurt am Main (ots) - Smart City-Lösungen boomen - denn Städte aller Größenordnungen arbeiten derzeit daran, auch steigenden Bevölkerungszahlen attraktive zukunftsfähige Lebensräume liefern zu können. Die Herausforderungen in Verkehr, Energie und Umwelt, aber auch Bildung und Gesundheit sind enorm, die Lösungen stets individuell. Die INTERGEO misst dieser Entwicklung und dem rasant wachsenden Markt von Smart-City-Lösungen eine große Bedeutung bei. Das spiegelt sich sowohl im Kongressprogramm wider als auch auf der Themenplattform SMART CITY SOLUTIONS. Hier finden Anbieter von Sma...
Weltweit 7.000 Arbeitnehmer zu Robotern + KI befragt – automatica Trend Index 2018 München (ots) - Mit rund 1,8 Millionen Industrie-Robotern hat der Bestand in den Fabriken der Welt einen neuen Rekord erreicht. Dass "Kollege Roboter" den Menschen gesundheitsschädliche Arbeiten abnimmt oder mit gefährlichen Werkstoffen hantiert, bewerten die Arbeitnehmer rund um den Globus positiv (durchschnittlich 64 Prozent). Sorgen machen sich die Beschäftigten allerdings um die eigene Ausbildung, um mit dem Tempo der Arbeitswelt 4.0 Schritt halten zu können. Das sind Ergebnisse des automatica Trend Index 2018. Dafür wurden 7.000 Arbeitnehmer in den USA, Asien und Europa im Auftrag der aut...
LVMH: Erster Sephora-Laden in Deutschland Frankfurt/Main (ots) - Der französische Luxuskonzern LVMH wird Ende August das erste Geschäft der weltweit führenden Parfümerie-Kette Sephora in Deutschland eröffnen. Das erfuhr die TextilWirtschaft aus gewöhnlich gut unterrichteten Kreisen. Das Unternehmen selbst wollte sich dazu auf Anfrage der TW bis Redaktionsschluss nicht äußern. Offensichtlich ist der Test mit Shop-in-Shops bei Kaufhof so erfolgreich verlaufen, dass Sephora nun den nächsten Schritt wagt und ein eigenes Ladennetz aufbaut. Die erste Filiale soll im Main-Taunus-Zentrum bei Frankfurt eröffnen, einem der umsatzstärksten Shopp...
„planet e.“ im ZDF über „Streit um neue Stromtrassen“ Mainz (ots) - Die künftigen Hochspannungstrassen Suedlink, Südostlink und Korridor A gelten als "Hauptschlagadern" der Energiewende in Deutschland: Als mächtige Erdkabel geplant, sollen sie ab 2025 "grünen" Windstrom aus dem Norden nach Süddeutschland leiten. Doch die 40 Meter breiten Trassen durch die Natur sorgen für Widerstand. Am Sonntag, 20. Mai 2018, 16.30 Uhr im ZDF, beleuchtet "planet e." den "Streit um neue Stromtrassen". Während Politik und Netzbetreiber für die Trassen werben, sprechen Kritiker von einer "Trassenlüge" und einer Überdimensionierung. Gleich fünf Bundesländer und Milli...
Hörbuch-Tipp: „Wenn’s einfach wär, würd’s jeder machen“ von Petra Hülsmann – Das fünfte Werk … Berlin (ots) - Anmoderationsvorschlag: Warum eigentlich einfach, wenn es auch kompliziert geht? Ganz einfach: Weil das Leben anscheinend Spaß daran hat, uns herauszufordern, indem es uns ab und zu ein paar Steine in den Weg legt. Dass nicht immer alles glatt läuft, kennt wahrscheinlich jeder. Genau diese Problematik greift Bestseller-Autorin Petra Hülsmann in ihrem mittlerweile fünften Roman "Wenn's einfach wär, würd's jeder machen" auf. Oliver Heinze mit unserem Hörbuch-Tipp der Woche. Sprecher: Eigentlich läuft es ganz prima für Annika. Sie ist eine beliebte Lehrerin an einer ruhigen Hamb...

Autor(in) presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.