Geldgeschenke und Gutscheine – oft gewünscht, genauso oft lieblos verschenkt

Hamburg (ots) –

Ob Geburtstag, Hochzeit, Hochzeitsjubiläum oder andere Anlässe: Gutscheine und Geldgeschenke erfreuen sich großer Beliebtheit. Da es in der heutigen Zeit nicht mehr verpönt ist, bestimmte Wünsche bereits mit einer Einladung bekanntzugeben, wird oft direkt um beispielsweise eine finanzielle Unterstützung gebeten. Besonders häufig findet sich das bei Hochzeitseinladungen. Einen solchen Wunsch zu erfüllen, gebietet die Höflichkeit. Dann allerdings das Geld einfach in einen Umschlag zu stecken und vor Ort zu übergeben, ist nur dann empfehlenswert, wenn entweder ein Hinweis darauf gegeben wird – etwa: „Wir werden eine kleine Schatztruhe aufstellen für Eure freundlichen Gaben“ – oder es in einer Region bekanntermaßen bei einer Hochzeit so üblich ist. Doch selbst dann ist es nicht „verboten“, sich etwas mehr Mühe zu geben bei der Gestaltung eines Geldgeschenks oder eines Gutscheins.

In allen anderen Fällen gilt: Bekommt jemand innerhalb des Familien- oder Freundschaftskreises ein paar Scheinchen auf „Trinkgeld-Manier“ in die Hand gedrückt oder einfach in einem Umschlag überreicht, ist die Gefahr groß, dass die Freude erheblich getrübt wird. Auch eine im Geschäft gekaufte aufgeladene Plastikkarte oder ein Gutschein-Vordruck wirkt ohne ein paar persönliche Worte einfalls- bis lieblos, zumindest äußerst langweilig. Die Aufmachung eines solchen Präsentes ist stark mitentscheidend, ob es eine unbeliebte oder geschätzte Gabe wird.

Investieren Sie deshalb am besten etwas Zeit, Kreativität und Fantasie in die Gestaltung. Damit zeigen Sie Beschenkten, dass Sie sich mit der liebevollen Ausstaffierung Mühe gegeben haben, dem Allerwelts-Geschenk eine persönliche Note zu verleihen. Wer Basteltalent hat, kann diese Fähigkeit nach Herzenslust ausleben. Sollte es an Ideen mangeln, finden Sie Anregungen in entsprechenden Büchern oder im Internet.

Selbst handwerklich wenig Begabte und total Ungeübte brauchen nicht zu verzweifeln. In Floristikgeschäften und Konditoreien helfen Profis weiter. Außerdem kann ein ansprechendes Geldgeschenk auch ohne Bastel-Fähigkeiten kreiert werden. Beispiele: Münzen und/oder Scheine zusammen mit Süßigkeiten in ein Glas oder eine Dose geben; einen gerollten Geldschein an eine zum Anlass passende (lustige) Figur binden; einen Blütenzweig oder kleinen Kranz mit Geld und Schleifen schmücken; einen im Geschäft gekauften Gutschein in einen Blumenstrauß einbinden lassen oder ihm einige handschriftliche Zeilen in einer hübschen Karte oder als längeren Brief zufügen und beides zusammen ansprechend verpacken.

Quellenangaben

Bildquelle:obs/Allgemeiner Deutscher Tanzlehrerverband – ADTV/Swinging World GmbH
Textquelle:Allgemeiner Deutscher Tanzlehrerverband – ADTV, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/43684/3952238
Newsroom:Allgemeiner Deutscher Tanzlehrerverband - ADTV
Pressekontakt:Inge Wolff
Vorsitzende Arbeitskreis Umgangsformen International (AUI)
Präsidentin Bundesverband für AUI-Business-Knigge Training und
Coaching e. V. (BvKnigge)
Präsidentin Umgangsformen-Akademie Deutschlands e. V. (UAD)
Jenaer Straße 3
33647 Bielefeld
Telefon: 0175 7441118
Telefax: 0521 9594940

Das könnte Sie auch interessieren

Instandhaltungsarbeiten, Kommentar zur Eurozone von Detlef Fechtner Frankfurt (ots) - Man muss schon eine gehörige Portion Fantasie besitzen, um in den gemeinsamen deutsch-französischen Vorschlägen für die Zukunft der Eurozone dramatische politische Wendungen zu entdecken. Aufgeregte Warnungen - etwa aus der CSU - klingen daher übertrieben. Denn weder Frankreichs Präsident Emmanuel Macron noch Kanzlerin Angela Merkel haben mit ihrer Einigung auf eine gemeinsame Linie beim bevorstehenden EU-Gipfel grundsätzliche Positionen geräumt. Vielmehr haben sie sich auf Kompromisse mit überschaubaren Folgen beschränkt. Die Vorschläge bedeuten keine neue Architektur der ...
BS PAYONE: Start der 3. PayHappy!-Mit Karte zahlen & gewinnen-Kampagne Frankfurt am Main (ots) - Die BS PAYONE GmbH, Full-Service-Zahlungsanbieter mit Sitz in Frankfurt am Main, gibt den Ring frei für die bereits dritte bundesweite PayHappy!-Gewinnspielkampagne, die am 1. Juni startet und nach achtwöchiger Laufzeit am 31. Juli 2018 enden wird. Die im Mai 2017 erstmals lancierte Kundenbindungsprogramm-Initiative soll einerseits die Nutzung von Karten als Zahlungsmittel intensivieren sowie andererseits Umsatz und Kundenbindung der teilnehmenden Händlerkunden - gerade im kleinen und mittleren Segment - über den Aktionszeitraum hinaus nachhaltig unterstützen. Anders ...
Ministerin Prien will duale Ausbildung in Hörakustik weiterhin unterstützen | Campus Hörakustik … Lübeck / Mainz (ots) - Wir werden "die Berufliche Bildung am Campus Hörakustik mit ihrem Modellcharakter weiterhin unterstützen", so lautet die Botschaft von Ministerin Karin Prien, Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Schleswig-Holstein, nach ihrem Besuch auf dem Campus Hörakustik in Lübeck. Er ist die zentrale Ausbildungsstätte des Gesundheitshandwerks Hörakustik in Deutschland und empfing die Ministerin am 16. Mai 2018. Der Campus Hörakustik besteht aus der Akademie für Hörakustik (afh) und der Bundesoffenen Landesberufsschule für Hörakustiker und Hörakustikerinnen (L...
„In aller Freundschaft – Die Krankenschwestern“: Drehstart für die neue Vorabendserie im Ersten München (ots) - Künftig gibt es noch mehr "Freundschaft" im Ersten: Die Dreharbeiten für die neue ARD-Vorabendserie "In aller Freundschaft - Die Krankenschwestern" haben diese Woche in Halle (Saale) begonnen. Das neue Format erweitert den Kosmos der ARD-Erfolgsserien "In aller Freundschaft", "In aller Freundschaft - Die jungen Ärzte" und der Webserie "In aller Freundschaft - Nachts in der Sachsenklinik". Fünf junge, angehende Krankenschwestern und -pfleger absolvieren am fiktiven Volkmann-Klinikum in Halle ihre Ausbildung. "In aller Freundschaft - Die Krankenschwestern" erzählt in acht Folgen ...
Anbau nachwachsender Rohstoffe in Deutschland: Fläche bleibt auch 2017 stabil Gülzow (ots) - Landwirte erwirtschaften auf knapp 2,7 Mio. Hektar Einkommen mit Energie- und Industriepflanzen. Mit geschätzten 2,65 Millionen Hektar lag die Anbaufläche für nachwachsende Rohstoffe in Deutschland 2017 nur geringfügig niedriger als im Vorjahr. Damit produzieren Landwirte hierzulande seit vier Jahren auf nahezu gleichbleibendem Niveau Biomasse, vor allem für die Strom-, Wärme- und Biokraftstofferzeugung, aber auch für die stoffliche Nutzung. Gemeinsam mit den Forstwirten liefern sie Deutschlands mengenmäßig wichtigsten erneuerbaren Energieträger sowie biobasierte Rohstoffe für C...

Autor(in) presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.