Smudo: „Der akuelle Zeitgeist kotzt mich an“

Hamburg (ots) –

„Hip-Hop spielt keine große Rolle mehr in meinem Leben. Denn Musik ist eine identitätsstiftende Ware, und der Bedarf an Identitätsstiftung scheint bei mir mit steigendem Alter abzunehmen“, sagt Smudo im Interview mit der Philosophie-Zeitschrift HOHE LUFT (Ausgabe 4/2018 ab heute im Handel, www.hoheluft-magazin.de).

Mit seiner Hip-Hop-Band „Die Fantastischen Vier“ sei der in Hamburg lebende Rapper „Teil der Ich-Kultur der 90er“ gewesen. Ihre Texte nutzen die „Fantas“ als „Bühne, auf der wir uns darstellen konnten.“ „Das traf den Zeitgeist“, erinnert sich Smudo, obwohl am Anfang ihrer Karriere deutsche Musik noch gar nicht angesagt war. „Wir waren Nerds“, sagt Smudo, „die keine Mädchen abbekommen haben.“ „Die Fantastischen Vier“ waren somit ihrem Zeitgeist voraus – und damit erfolgreich. „Heute finden sich die Selbstdarsteller überall im Internet,“ so der Rapper.

Kritisch sieht Smudo, der bürgerlich Michael Bernd Schmidt heißt, „den weltweit boomenden Populismus – den Zeitgeist von heute.“ Auf ihrem neuen Album „Captain Fantastic“ machen „Die Fantastischen Vier“ mit dem Song „Endzeitstimmung“ auch ihrer Wut auf diejenigen Luft, „die sich die Unsicherheit der Menschen zunutze machen und sie mit Schwarz-Weiß-Betrachtungen radikalisieren.“ Für Verschwörungstheorien und die Sehnsucht nach einfachen Antworten hat Smudo nichts übrig, er sucht aber auch nach Erklärungen für den Populismus: „Ich sehe darin auch eine Reaktion auf die Digitalisierung. Die Menschen bekommen immer mehr mit, sind überfordert, und es ist ja ein menschlicher Instinkt, Zusammenhänge zu vereinfachen und auch zwischen nicht verbundenen Dingen Verbindungen zu sehen,“ sagt er. Dabei macht er im Gespräch mit HOHE LUFT klar: „Ich sage es rundheraus: Dieser Zeitgeist kotzt mich an.“

Obwohl die Musik für den 50-Jährigen nicht mehr so wichtig ist wie in der Jugend, bewahrt er sich die Werte „seines“ Hip-Hop: „Toleranz, Offenheit, gegenseitiges Verständnis.“

Für alle, die Lust am Denken haben: Das Philosophiemagazin HOHE LUFT betrachtet aktuelle und bewegende Themen aus Gesellschaft & Kultur, Politik & Wirtschaft aus einem philosophischen Blickwinkel und eröffnet dem Leser überraschende Perspektiven auf Grundfragen des Lebens. HOHE LUFT erscheint alle zwei Monate zu einem Copypreis von 9,90 EUR in der HOHE LUFT Verlag UG (haftungsbeschränkt) & Co. KG, die zum Hamburger Verlag INSPIRING NETWORK GmbH & CO. KG gehört.

Quellenangaben

Bildquelle:UG (haftungsbeschränkt) & Co. KG, Titelbild zu Ausgabe 04/2018, EVT: 24.05.2018, Titelthema: Das Große Ganze / Die Verwendung des Covers ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichungen bitte unter Quellenangabe HOHE LUFT. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/105506 /
Textquelle:Hohe Luft Magazin, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/105506/3951509
Newsroom:Hohe Luft Magazin
Pressekontakt:HOHE LUFT Verlag UG (haftungsbeschränkt) & Co. KG
Doreen Bark
Tel: 040 / 600 288 712
E-Mail: presse@hoheluft-magazin.de

Das könnte Sie auch interessieren

Chance auf die Mega-Summe an diesem Freitag Münster (ots) - Es ist kaum zu glauben. Der Eurojackpot steht diese Woche bei seinem maximalen Betrag von 90 Millionen Euro. Vor der Ziehung am Freitag (25. Mai) hier die wichtigsten Informationen zum Mega-Jackpot: - Der Eurojackpot steht nun zum fünften Mal seit Start der Lotterie 2012 bei seinem maximalen Betrag von 90 Millionen Euro. Im Mai 2015 ging der Rekord-Gewinn nach Tschechien. Im Oktober 2016 erhielt ein Baden-Württemberger ebenfalls diese unglaubliche Summe. Beim dritten Mal - Anfang 2017 - teilten sich gleich fünf Spielteilnehmer den Jackpotbetrag. Jeweils 18 Millionen Euro gingen...
Das Freiwillige Ökologische Jahr wird 25 Jahre alt! Frankfurt am Main (ots) - Für den heutigen Freitag hat Bundesfamilienministerin Franziska Giffey zu einem Festakt nach Berlin eingeladen. Anlass ist das 25-jährige Bestehen des Freiwilligen Ökologischen Jahres (FÖJ). Motto der Feier ist "FÖJ - zeitlos, grenzenlos, prägend". Bereits seit einem Vierteljahrhundert bietet auch der IB jungen Menschen im Alter bis zu 26 Jahren die Möglichkeit, sich im Rahmen des FÖJ freiwillig in Einrichtungen des Umwelt- und Naturschutzes zu engagieren, persönliche Erfahrungen zu sammeln und sich beruflich zu orientieren. Aktuell absolvieren mehr als 100 Freiwillig...
Urlaubsbarometer 2018 München (ots) - - Besorgniserregender Trend: Absicherung medizinischer Notfälle im Ausland wird unwichtiger - Globale Unterschiede: Europäer wollen vor allem relaxen, Chinesen lernen und Sport treiben - Fernweh: Urlaub im Ausland ist bei den Europäern wieder stärker gefragt. Die paneuropäische Fußball EM in zwei Jahren ist als Ziel noch attraktiver als die WM 2018 64 Prozent der Deutschen planen 2018, in den Urlaub zu fahren. Neun Prozentpunkte mehr als noch 2016 und insgesamt der höchste Wert seit 2010. Noch reisefreudiger sind im europäischen Vergleich nur die Menschen in Frankreich (69 Proz...
„In aller Freundschaft – Die Krankenschwestern“: Drehstart für die neue Vorabendserie im Ersten München (ots) - Künftig gibt es noch mehr "Freundschaft" im Ersten: Die Dreharbeiten für die neue ARD-Vorabendserie "In aller Freundschaft - Die Krankenschwestern" haben diese Woche in Halle (Saale) begonnen. Das neue Format erweitert den Kosmos der ARD-Erfolgsserien "In aller Freundschaft", "In aller Freundschaft - Die jungen Ärzte" und der Webserie "In aller Freundschaft - Nachts in der Sachsenklinik". Fünf junge, angehende Krankenschwestern und -pfleger absolvieren am fiktiven Volkmann-Klinikum in Halle ihre Ausbildung. "In aller Freundschaft - Die Krankenschwestern" erzählt in acht Folgen ...
„Flucht durchs Höllental“: ZDF dreht Thriller mit Hans Sigl Mainz (ots) - Seit Mitte April entsteht in München und Tirol der Thriller mit dem Arbeitstitel "Flucht durchs Höllental". Hans Sigl spielt in der Hauptrolle einen Münchner Strafverteidiger, der nach der Entführung seiner Tochter selbst zum Gejagten wird. Regie führt Marcus O. Rosenmüller, von ihm stammt auch das Drehbuch nach einer Vorlage von Wolf Jakoby. In weiteren Rollen stehen Christian Redl, Karen Böhne, Marleen Lohse, Max von Pufendorf, Johanna Gastdorf und andere vor der Kamera. Klaus Burg will mit seiner Tochter Alina (Leonie Wesselow) ein entspanntes Wochenende in den Bergen verbring...

Autor(in) presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.