Chance auf die Mega-Summe an diesem Freitag

Münster (ots) –

Es ist kaum zu glauben. Der Eurojackpot steht diese Woche bei seinem maximalen Betrag von 90 Millionen Euro. Vor der Ziehung am Freitag (25. Mai) hier die wichtigsten Informationen zum Mega-Jackpot:

– Der Eurojackpot steht nun zum fünften Mal seit Start der Lotterie 2012 bei seinem maximalen Betrag von 90 Millionen Euro. Im Mai 2015 ging der Rekord-Gewinn nach Tschechien. Im Oktober 2016 erhielt ein Baden-Württemberger ebenfalls diese unglaubliche Summe. Beim dritten Mal – Anfang 2017 – teilten sich gleich fünf Spielteilnehmer den Jackpotbetrag. Jeweils 18 Millionen Euro gingen nach Hessen, Berlin, Niedersachsen, Dänemark und die Niederlande. Den bislang jüngsten 90-Millionen-Mega-Jackpot gab es im Februar 2018. Eine Tippgemeinschaft aus Finnland erhielt die gesamte Gewinnsumme aus dem 90 Millionen Jackpot.

– Bemerkenswert: Bei inzwischen 323 Ziehungen der Lotterie, seit Start im März 2012, gab es bisher 49 Treffer in der obersten Gewinnklasse. Steht am kommenden Freitag ein Jubiläum an und gibt es womöglich den 50. Treffer im obersten Gewinnrang?

– Eurojackpot ist eine Lotterie der Millionäre. 138 Gewinner, die Millionensummen einstrichen, hat sie bisher über alle teilnehmenden europäischen Länder hinweg glücklich gemacht. 72 davon leben in Deutschland. Besonders beeindruckend: Von den 138 Millionären konnten 56 Millionäre Gewinne im achtstelligen Bereich ihr Eigen nennen. Exakt zehn Millionäre konnten sogar mehr als 50 Millionen Euro abräumen.

– Der letzte deutsche Millionär konnte im März 2018 begrüßt werden. Zwei Arbeitskollegen aus Berlin freuten sich über den Rekord-Gewinn von 42,7 Millionen Euro. Niemals zuvor hatte es in der Bundeshauptstadt einen höheren Lotteriegewinn gegeben.

– Bei der jüngsten Ziehung der Lotterie Eurojackpot am vergangenen Freitag – 18. Mai – wurden fast 30 Millionen Spielreihen in Europa getippt. Dennoch reichte es nur zu vier Treffern in der Gewinnklasse 2 (Spanien, Niederlande und 2x Finnland), sowie sieben weiteren Gewinnern im dritten Gewinnrang.

– An der Lotterie Eurojackpot nehmen inzwischen 18 europäische Länder teil. Zum Start im März 2012 waren es mit Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Italien, Niederlande und Slowenien nur sieben Länder. Zuletzt kam im Oktober 2017 Polen hinzu. Die weiteren Länder sind Spanien, Island, Norwegen, Schweden, Kroatien, Lettland, Litauen, Tschechische Republik, Ungarn und die Slowakei.

– Eine Zwangsausschüttung, bei der der Jackpot nach einer bestimmten Anzahl von Ziehungen ausgeschüttet wird, gibt es beim Eurojackpot nicht. Bei LOTTO 6aus49 wird der Jackpot zum Beispiel mit der 13. Ziehung über die zweite Gewinnklasse ausgeschüttet. Der 90-Millionen-Jackpot dagegen bleibt so lange stehen, bis einer oder mehrere Tipper ihn treffen.

– Die Kosten für eine Spielreihe liegen bei 2 Euro pro Reihe sowie einer Spielscheingebühr, die in den einzelnen Bundesländern unterschiedlich sein kann. Die zu tippende Spielformel lautet 5aus50 sowie zwei Eurozahlen aus einem zweiten Tippfeld 2aus10. Wer einen Spielschein nicht selbst ausfüllen will, kann sehr einfach im Internet unter www.eurojackpot.de, wie auch in den Annahmestellen per Quicktipp teilnehmen. Dann werden die Zahlen für die kommende Ziehung per Zufallsprinzip vom Rechner ermittelt.

Quellenangaben

Bildquelle:obs/Eurojackpot/(c) WestLotto
Textquelle:Eurojackpot, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/107909/3951008
Newsroom:Eurojackpot
Pressekontakt:WestLotto
Axel Weber
Telefon: 0251-7006-1313
Telefax: 0251-7006-1399
presse@eurojackpot.de
presse.eurojackpot.de
eurojackpot.spiegel.de

Das könnte Sie auch interessieren

Klare Kante Kommentar zur Geldbuße für Google von Andreas Heitker Frankfurt (ots) - Um es gleich vorneweg klarzustellen: Die Entscheidung der EU-Kommission, Google mit einer bislang nie dagewesenen Geldbuße zu überziehen, hat nichts damit zu tun, dass Europas oberste Wettbewerbshüterin Margrethe Vestager etwas gegen die USA hätte, wie deren Präsident Donald Trump kürzlich behauptete. Es geht auch nicht um Rache für Entscheidungen von US-Behörden gegen europäische Konzerne, um einen protektionistischen Schutz der EU-Wirtschaft oder den Aufbau von Verhandlungsmasse im Handelsstreit mit Washington. Es geht vielmehr ganz schlicht darum, dass in Europa Regeln für...
Reisegeld-Studie zeigt: Deutsche präferieren auch im Urlaub das Bargeld, reisen aber … Frankfurt a.M. (ots) - Eine neue repräsentative Reisegeld-Studie der ReiseBank und des CFin - Research Centers der Steinbeis-Hochschule Berlin zeigt, dass Bargeld das bevorzugte Zahlungsmittel im Ausland ist - die Deutschen aber zu wenig davon in Sorten mitnehmen. Die Studie "Zahlungsverhalten rund um den Urlaub - Reisegeldstudie 2018" hatte zum Ziel, Zahlungsverhalten und -gewohnheiten der Deutschen im Ausland zu untersuchen und daraus Erkenntnisse für Reisegeldempfehlungen abzuleiten. Die Studie wurde erstmals im Auftrag der ReiseBank durchgeführt. Die ReiseBank ist Deutschlands Marktführer ...
Kinderrechte im Fokus: KfW und Burkina Faso weiten Zusammenarbeit aus Frankfurt am Main (ots) - - 6 Mio. EUR zum Schutz von Kinderrechten bereitgestellt - Maßnahmen stärken rechtliche, institutionelle, sozioökonomische und kulturelle Rahmenbedingungen - Neue Projektphase widmet sich insbesondere Berufsbildung und Existenzgründungen Die KfW und die burkinische Regierung weiten ihre Zusammenarbeit zum Schutz von Kinderrechten in Burkina Faso aus. Das Vorhaben, das die KfW im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) durchführt, verbessert die Lebensbedingungen von betroffenen und potenziell gefährdeten Kindern und Juge...
Feuer und Flamme für die WM 2018: Grillfete – aber sicher Frankfurt (ots) - Fußball, Bier und Bratwurst - ein Grillfest mit Freunden und Familie gehört für viele Fans zur Fußball-Weltmeisterschaft dazu. Doch aufgepasst: Grillunfälle sind häufiger als gedacht und jeder achte endet sogar mit schwersten Verletzungen. Die Experten der DVAG raten, den eigenen Versicherungsschutz zu überprüfen und erinnern an einige Grundregeln im Umgang mit offenem Feuer. Ausreichend Biervorräte, Trikot, Fahne, Grillzeug und Schal: Das sind laut einer Umfrage von Tomorrow Focus zur letzten WM die wichtigsten Utensilien wahrer Fußballfans. Aber aufgepasst! Gerade beim geme...
alltours baut neue Unternehmenszentrale in Düsseldorf Düsseldorf (ots) - Die alltours Gruppe ist in den vergangenen Jahren so stark gewachsen, dass der zusätzliche Bedarf an Büroflächen und Mitarbeitern langfristig am jetzigen Firmensitz, dem Dreischeibenhaus, nicht mehr gedeckt werden kann. In Düsseldorf wird die Unternehmensgruppe eine neue Hauptzentrale am Mannesmannufer 3 errichten. Das gaben heute auf einer Pressekonferenz Markus Daldrup, Vorsitzender der alltours Geschäftsführung, alltours Inhaber Willi Verhuven und Oberbürgermeister Thomas Geisel bekannt. 2014 verlegte alltours die Firmenzentrale von Duisburg nach Düsseldorf ins Dreischeib...

Autor(in) presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.