Online-Magazin „Zaster“ geht LIVE

Berlin (ots) –

Am 22. Mai 2018 launcht die Deutsche Fondsgesellschaft DFG das Online-Magazin „Zaster“. Das Finanz- und Verbraucher-Web-Magazin berichtet unter www.zaster-magazin.de für ein breites Publikum unterhaltsam und informativ über das Thema Geld. „Zaster“ ist ein Service der DFG, arbeitet aber redaktionell völlig unabhängig.

Geld ist wichtig. Geld soll Freude machen. Geld ist spannend. Das finden auch die Autoren Micky Beisenherz, Laura Karasek und Sven Michaelsen, die zum Start von „Zaster“ Texte beisteuern. Sven Michaelsen befragt normalerweise Stars wie Peter Sloterdijk und Claudia Schiffer. Bei „Zaster“ stellt er erstmals den Lesern 100 hintergründige, philosophische und schreiend lustige Fragen zum Thema Geld. Anwältin und Autorin Laura Karasek beschäftigt sich mit der existenziellen Frage, warum die Phönizier zwar das Geld erfunden haben – aber nur so wenig davon. Und Micky Beisenherz sendet einen heftigen #Kaufschrei! ab.

Die „Zaster“-Redaktion hat nächtelang Filme geschaut – und die zehn spannendsten Banküberfälle der Filmgeschichte zusammengestellt, gibt einen Überblick über die besten Finanz-Podcasts und beantwortet in der Rubrik „Was kostet eigentlich …“ die großen und ganz kleinen Fragen ums Geld: Was ist ein Fünfzig-Euro-Schein wirklich wert? Wie viel Geld verbrennt eine Raucherpause bei der Arbeit? Und was kostet ein Kind?

Über Geld spricht man nicht? „Zaster“ schon! In einer Serie legen Menschen dem „Zaster“-Magazin ungewöhnlich ehrlich und transparent bis auf den letzten Cent dar, wieviel sie verdienen und wofür sie ihr Erarbeitetes ausgeben. In der Reihe „Schein meines Lebens“ erzählen Menschen die emotionale Geschichte hinter dem einen Geldschein, der sie ganz besonders bewegt hat – und sogar ihr Leben veränderte. So beschreibt Alexander Stilcken, wie er einmal im Alter von sechs Jahren in einem Restaurant vollkommen grundlos vom Künstler Horst Janssen einen 1000-Mark-Schein zugesteckt bekam. Und was dann passierte … Im „Zaster“-Interview mit Clueso erzählt der Musiker vom besonders schwierigen Spannungsverhältnis von Kunst und Geld.

Influencer verraten „Zaster“, wieviel sie auf Instagram und YouTube mit ihren Posen und platzierter Werbung verdienen. In einer eigenen Reise-Rubrik geht die Redaktion der Frage nach, „Wieviel Weltreise bekomme ich heute für 1.000, 3.000 oder 10.000 Euro?“ Und kriminell wird es in einem Text über geheime „Telegram“-Chatgruppen, in denen sich Tausende Nutzer weltweit heimlich verabreden, um zu einem bestimmten Zeitpunkt auf die Sekunde genau exotische Kryptowährungen zu kaufen und die Preise so in die Höhe zu treiben.

„‚Zaster‘ ist ein kreatives, in der Substanz gutes und relevantes Finanz-Magazin für eine digitale und mobile Zielgruppe“, erklärt Kai Diekmann die neue Plattform, die auch komplexe Themen über Geld unterhaltsam und leicht verständlich aufbereiten will. „,Zaster‘ betrachtet alles durch die Geldbrille, will Lust auf Geldanlage machen und das Tabuthema Geld aufbrechen“ – eine dringend nötige Maßnahme aus Diekmanns Sicht, angesichts der Tatsache, dass heute gerade mal acht Prozent der Deutschen am Kapitalmarkt investieren.

Das Online-Finanz- und Verbrauchermagazin wurde in den letzten Monaten von Christin Martens, früher Chefredakteurin des Axel-Springer-Titels „Business Insider“, bei der Berliner Agentur StoryMachine entwickelt. Mit dem Launch übergibt sie die Leitung an Marcus Schwarze, zuletzt Leiter Online der „Berliner Morgenpost“.

Das Anliegen von „Zaster“ ist es, als Service der DFG, dem Initiator von „Der Zukunftsfonds“, ein breites Publikum über Finanzthemen zu informieren. Auf www.zaster-magazin.de werden aber keine redaktionellen Texte erscheinen, in denen „Der Zukunftsfonds“ beworben wird. Vielmehr ist „Zaster“ auch als Werbe-Plattform für andere Finanzdienstleister gedacht.

Weitere Informationen unter www.zaster-magazin.de

Quellenangaben

Bildquelle:obs/DFG Deutsche Fondsgesellschaft SE Invest
Textquelle:DFG Deutsche Fondsgesellschaft SE Invest, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/130754/3950037
Newsroom:DFG Deutsche Fondsgesellschaft SE Invest
Pressekontakt:Ansprechpartner für Presseanfragen:
Zaster Pressebüro
c/o JDB MEDIA GmbH
Kathrin Mertens
Schanzenstraße 70
20357 Hamburg
Tel.: 040/468832-73
E-Mail: presse@zaster-magazin.de

Das könnte Sie auch interessieren

Bilanz zum Weltflüchtlingstag: KfW engagiert sich weltweit für Minderung der Fluchtursachen Frankfurt am Main (ots) - - 3 Mrd. EUR für Projekte mit Flüchtlingsbezug in 28 Ländern - Minderung der Fluchtursachen ein Schwerpunkt der KfW in Entwicklungs- und Schwellenländern - Unterstützung von aufnehmenden Gemeinden bei Infrastruktur und Reintegration von Flüchtlingen Vor dem Hintergrund der wachsenden Flüchtlingszahlen sind in der Finanziellen Zusammenarbeit mit Entwicklungs- und Schwellenländern (FZ) die Zusagen für Vorhaben mit Flüchtlingsbezug gestiegen. Im Auftrag der Bundesregierung finanziert die KfW momentan 117 entsprechende Projekte in 28 Ländern und einem Gesamtvolumen von me...
Stiftung Menschen für Menschen erhält in Äthiopien Preis für „herausragende soziale Leistungen“ München/Addis Abeba (ots) - Den "Social Service Prize" als beste Nichtregierungsorganisation Äthiopiens hat vor kurzem die Stiftung Menschen für Menschen - Karlheinz Böhms Äthiopienhilfe erhalten. Verliehen wurde die Auszeichnung durch Abyssina Award, eine äthiopische Organisation, die jährlich Preise in verschiedenen Kategorien verleiht. Mit dem "Social Service Prize" werden, so die Organisation, "die herausragenden sozialen Leistungen von Menschen für Menschen im Jahr 2017" geehrt. Der Preis wurde von Dr. Fasil Nahom, Chefberater des Premierministers der Demokratischen Bundesrepublik Äthiopi...
Bayerischer Fernsehpreis für zwei SWR Dokumentationen im Ersten Autor Stephan Lamby erhält … Mainz (ots) - Autor Stephan Lamby erhält den Bayerischen Fernsehpreis in der Kategorie "Information" für seine Dokumentationen "Das Duell - Merkel gegen Schulz" und "Bimbes - Die schwarzen Kassen des Helmut Kohl" (mit Ko-Autor Egmont R. Koch), die im Auftrag des Südwestrundfunks für Das Erste produziert worden sind. Die Auszeichnung schließt auch Lambys im Auftrag von NDR und RBB gedrehte Dokumentation "Die nervöse Republik" ein. Der Bayerische Fernsehpreis wird seit 1989 jährlich von der Bayerischen Staatsregierung für herausragende Leistungen im deutschen Fernsehen vergeben. Die Verleihung f...
„Hartes Deutschland – Leben im Brennpunkt“ München (ots) - - RTL II-Reportage über Elendsviertel in deutschen Städten - Im Fokus: Das Frankfurter Bahnhofsviertel - Ausstrahlung: Donnerstag, 7. Juni 2018, um 20:15 Uhr bei RTL II Frankfurt am Main - Heimat der Finanzindustrie und der Europäischen Zentralbank. Doch abseits der Hochhäuser herrscht das blanke Elend: Zwischen Hauptbahnhof und Skyline liegt rund um die Taunus- und Elbstraße das so genannte Bahnhofsviertel, das durch massive Drogenkriminalität bundesweit berüchtigt ist. "Hartes Deutschland - Leben im Brennpunkt" spricht mit Bürgern, Gesetzeshütern, Gastronomen und Süchtigen. I...
Rallye Portugal: SKODA Werksfahrer Pontus Tidemand hat den Hattrick in der WRC 2 im Visier Mladá Boleslav (ots) - - Die WRC 2-Tabellenführer Pontus Tidemand und Jonas Andersson wollen bei der Rallye Portugal nach 2016 und 2017 ihren dritten Sieg in Folge in der Kategorie einfahren - SKODA Junioren Juuso Nordgren/Tapio Suominen aus Finnland gehen in der laufenden WM-Saison zum ersten Mal für SKODA Motorsport an den Start - Zwölf SKODA Teams kämpfen um den Sieg in der WRC 2-Kategorie und RC 2-Klasse Die amtierenden WRC 2-Champions Pontus Tidemand/Jonas Andersson (SWE/SWE) nehmen die Rallye Portugal (17. bis 20. Mai 2018) als Spitzenreiter der WRC 2-Gesamtwertung in Angriff. Ihre in de...

Autor(in) presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.