„planet e.“ im ZDF über „Streit um neue Stromtrassen“

Mainz (ots) –

Die künftigen Hochspannungstrassen Suedlink, Südostlink und Korridor A gelten als „Hauptschlagadern“ der Energiewende in Deutschland: Als mächtige Erdkabel geplant, sollen sie ab 2025 „grünen“ Windstrom aus dem Norden nach Süddeutschland leiten. Doch die 40 Meter breiten Trassen durch die Natur sorgen für Widerstand. Am Sonntag, 20. Mai 2018, 16.30 Uhr im ZDF, beleuchtet „planet e.“ den „Streit um neue Stromtrassen“.

Während Politik und Netzbetreiber für die Trassen werben, sprechen Kritiker von einer „Trassenlüge“ und einer Überdimensionierung. Gleich fünf Bundesländer und Millionen Bürger sind von den neuartigen Hochspannungs-Gleichstromleitungen betroffen. Die Argumentation der Politik: Ohne dieses Projekt sei die Energiewende nicht zu schaffen. Der industriereiche Süden brauche den Strom aus dem Norden, denn bis 2022 sollen alle Atomkraftwerke in Deutschland abgeschaltet sein. Doch Kritiker bemängeln, dass die Trassen um ein Drittel überdimensioniert seien und für den Transport von „schmutzigem Braunkohlestrom“ nach Süddeutschland genutzt würden.

Die „planet e.“-Dokumentation zeigt Bauarbeiten in Norwegen und in Wilster/Schleswig-Holstein: Dort entsteht die „Nordlink“-Verbindung, die überschüssigen Windstrom nach Norwegen schicken soll. Im Gegenzug fließt bei Bedarf norwegischer Strom aus Wasserkraft nach Deutschland und künftig über Suedlink durch ganz Europa. Die Vorbereitungen für das Verlegen des Seekabels im Vollesfjord in Norwegen sind bereits angelaufen, große Konverter-Stationen sind im Bau.

Ein Gegenmodell zu den zentralen Mega-Stromachsen gibt es in Feldheim, einem Dorf in Brandenburg: Der Stromanbieter wollte den Dorfbewohnern das Netz nicht verkaufen, also bauten die Bürger ihr eigenes. Die Bewohner leben dort energieautark – und zahlen für ihren Strom viel weniger als der Rest der Republik.

Die „planet e.“-Autoren Patrick Zeilhofer und Volker Wasmuth fragen nach: Wie sinnvoll ist die Hauptschlagader der Energiewende? Sind die neuen Trassen zu teuer und gesundheitsgefährdend? Gerät die Energiewende durch Zeitverzögerungen weiter ins Stocken?

https://presseportal.zdf.de/pm/planet-e/

https://planete.zdf.de

http://twitter.com/ZDFpresse

http://twitter.com/ZDFheute

http://facebook.com/ZDF

Ansprechpartner: Thomas Hagedorn, Telefon: 06131 -70-13802; Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 7016100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/planete

Quellenangaben

Bildquelle:obs/ZDF/Jan Müller
Textquelle:ZDF, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/7840/3945093
Newsroom:ZDF
Pressekontakt:ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121

Das könnte Sie auch interessieren

200 SKODA FABIA R5 weltweit ausgeliefert – SKODA Teams erfolgreich in aller Welt Mladá Boleslav (ots) - - Seriennaher SKODA FABIA R5 ist das erfolgreichste Rallye-Auto in der Geschichte von SKODA AUTO - Fahrzeug Nummer 200 an SKODA Kundenteam SRT aus Lettland übergeben - 89 private SKODA Rallye-Teams aus 30 Ländern feierten mit dem FABIA R5 bislang 414 Siege sowie 14 nationale Meisterschaftstitel allein im Jahr 2017 - SKODA Werksteam hat in der Saison 2018 bereits vier von fünf Läufen in der WRC 2-Kategorie der FIA Rallye-Weltmeisterschaft gewonnen Die Erfolgsgeschichte des SKODA FABIA R5 geht weiter, kürzlich wurde das 200. Exemplar des seriennahen Rallye-Autos aus Mladá ...
Dank der Arbeit der Loro Parque Fundación konnten 9 Papageienarten vor dem Aussterben gerettet … Puerto de la Cruz, Kanarische Inseln (ots) - Der Stiftung, Loro Parque Fundación, ist es dank ihres Einsatzes für den Artenschutz gelungen, insgesamt 9 Papageienarten vor dem Aussterben zu bewahren. Seit ihrer Gründung im Jahr 1994 hat die Loro Parque Fundación Arterhaltungsprojekte mit über 18.000.000 Millionen Dollar unterstützt. Eine Veränderung des Bedrohungsstatus bei vielen dieser neun Arten ist ein großer Umweltschutzerfolg auf Weltebene, die diese gemeinnützige Organisation international zur Effektivsten macht. Die "Rote Liste" der internationalen Artenschutzunion, Unión Internacional ...
Hirmer Hotel Portfolio begeistert auf der IMEX Frankfurt (ots) - Die HIRMER Gruppe www.hirmer-gruppe.de präsentiert mit HIRMER Hospitality ihr internationales Hotel-Portfolio auf der IMEX - mit gefragten Destinationen für Events und Incentives in D/AT und Brasilien. Die HIRMER Hospitality präsentiert auf der IMEX 2018 erfolgreich erstmals ihr reichhaltiges Portfolio mit neun 4- und 5-Sterne Häusern der TRAVEL CHARME Hotels & Resorts www.travelcharme.com in Deutschland und Österreich, sowie dem legendären Weltmeister-Hotel & Spa CAMPO BAHIA www.campobahia.com an der Küste Brasiliens. Die anwesenden General Manager der Hotels sind be...
München spitze, Gelsenkirchen Schlusslicht: Ergebnisse der ZDF-Deutschland-Studie „Wo lebt es sich … Mainz (ots) - Die Lebensumstände in Deutschland sind weitgehend gleichwertig. Allerdings gibt es in abgelegenen ländlichen Regionen und an alten Industriestandorten Anlass zur Sorge. Die Unterschiede zwischen Ost und West sind dagegen kleiner als erwartet. Zu diesen Ergebnissen kommt eine neue Studie im Auftrag von "ZDFzeit". Sehr gute Rahmenbedingungen bieten München, Heidelberg und Starnberg - sie belegen die ersten drei Plätze in der exklusiven ZDF-Deutschland-Studie. Duisburg, Herne und Gelsenkirchen bilden die Schlusslichter der 401 Kreise und Städte, deren Lebensverhältnisse in 53 versch...
Bernd Kölmel: „Italien soll die Eurozone verlassen“ Berlin (ots) - Die im Europäischen Parlament mit fünf Abgeordneten vertretene eurokritische Partei Liberal-Konservative Reformer (LKR - die Eurokritiker) fordert eine Austrittsregelung für Krisenländer, die die Eurozone verlassen wollen. Anlässlich eines Entwurfs des Koalitionsvertrags der zukünftigen italienischen Regierung, der die Forderung nach einem Schuldenerlass in Höhe von 250 Milliarden Euro enthält, sehen sich die Eurokritiker in ihren Befürchtungen bestätigt. Der Euro sei für die Südländer zu stark und für die Nordländer zu schwach. Er begünstige politische Radikalisierung in Krisen...

Autor(in) presseportal.de

www.presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.