: „DonnerstagsKrimi im Ersten“: Drehende für den ARD-Degeto-Zweiteiler „Mordkommission Istanbul – …

München (ots) –

Oscar Ortega Sánchez verabschiedet sich nach zehn Jahren aus dem Ermittlerteam

Die Dreharbeiten sind beendet: Am 14. Mai 2018 fiel in Thailand die letzte Klappe für den Zweiteiler „Mordkommission Istanbul – Thailand“ (AT). Kommissar Mehmet Özakin (Erol Sander) und sein Assistent Mustafa Tombul (Oscar Ortega Sánchez) lösen ihren schwierigsten Fall außerhalb der Türkei. Ihr Auftrag: Den berüchtigten Drogenboss Worawit Luang (Solarsin Ngoenwichit) aus der Türkei nach Thailand überstellen und gegen einen türkischen Gefangenen austauschen. Die Operation verläuft alles andere als erfolgreich; Özakin und Tombul geraten zwischen die unübersichtlichen Fronten des organisierten Verbrechens. Rechtsmedizinerin Derya Güzel (Melanie Winiger) beschließt kurzerhand, den beiden nach Bangkok zu folgen … Neben Erol Sander, Oscar Ortega Sánchez, Melanie Winiger und Solarsin Ngoenwichit standen Nadeshda Brennicke, Nicki von Tempelhoff, Mamhee Nakprasitte, Tuntita Patchoto, Vittaya Pansringarm u.v.a. vor der Kamera von Namche Okon. Mit „Mordkommission Istanbul – Thailand“ (AT) verabschiedet Oscar Ortega Sánchez sich zehn Jahre nach Ausstrahlung der ersten Folge der DonnerstagsKrimi-Reihe mit einer spektakulären Doppelfolge aus dem Ermittlerteam. Ein Sendetermin steht noch nicht fest.

Zum Inhalt:

Kommissar Mehmet Özakin (Erol Sander) und sein Assistent Mustafa Tombul (Oscar Ortega Sánchez) müssen Worawit Luang (Solarsin Ngoenwichit), einen international gesuchten Mafiaboss aus Thailand, im Rahmen eines Gefangenenaustausches nach Bangkok bringen. Nach der erfolgreichen Überstellung des Gefangenen an die thailändischen Behörden wird das Taxi von Mehmet und Mustafa überfallen, und die beiden geraten in die Hände des organisierten Verbrechens. Worawits Schwester Fawaini (Mamhee Nakprasitte) nimmt Mustafa als Geisel und zwingt Mehmet damit, Worawit innerhalb von drei Tagen aus dem Hochsicherheitsgefängnis zu befreien. In einem fremden Land ohne Unterstützung und mit der örtlichen Polizei auf den Fersen – eine unlösbare Aufgabe. Aber wenn Mehmet die Frist versäumt, wird Mustafa sterben …

Die DonnerstagsKrimi-Reihe „Mordkommission Istanbul – Thailand“ (AT) ist eine Produktion der Ziegler Film (Produzenten: Regina Ziegler und Hartmut Köhler, Producerin: Ilka Förster) im Auftrag der ARD Degeto für Das Erste. Die Drehbücher stammen von Marco Rossi nach Figuren von Hülya Özkan, Regie führte Peter Ladkani. Die Redaktion liegt bei Carolin Haasis (ARD Degeto). Die Dreharbeiten von „Mordkommission Istanbul – Thailand“ fanden von März bis Mai 2018 in Bangkok und Krabi (Thailand) statt.

Quellenangaben

Bildquelle:obs/ARD Das Erste/© ARD Degeto/Hans-Joachim Pfeiff
Textquelle:ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/6694/3945077
Newsroom:ARD Das Erste
Pressekontakt:Kerstin Fuchs
ARD Degeto Pressestelle
Tel: 0173 / 5357048
E-Mail: kerstin.fuchs.fm@degeto.de
Andreas Fünfgeld
Media 5
Tel: 089 / 961186-10
E-Mail: andreas.fuenfgeld@media5.de
Foto über www.ard-foto.de

Das könnte Sie auch interessieren

Reine und milde Reinigung mit den neuen Pampers Aqua Pure Feuchttüchern Schwalbach am Taunus (ots) - Sie sind so sanft wie Wasser und Waschlappen mit dem Komfort und der Reinigungsleistung eines Feuchttuchs: die neuen Pampers Aqua Pure Feuchttücher mit 99% Wasser und Bio-Baumwolle bieten eine besonders reine und milde Reinigung für empfindliche Babyhaut. Die Feuchttücher werden ausschließlich aus den wichtigsten, dermatologisch getesteten Materialien und Inhaltsstoffen* hergestellt. Pampers milde Feuchttücher bleiben dabei unverändert stark und reißfest**. Die Pampers Aqua Pure Feuchttücher sind ab Mitte Mai im Handel erhältlich und eignen sich für Neugeborene ab...
ZDF-Deutschland-Studie: Deutsche träumen vom Leben auf dem Land Mainz (ots) - Obwohl die Metropolen in Deutschland in den vergangenen Jahren einen starken Bevölkerungszuwachs verbuchen konnten, wünschen sich 44 Prozent der Deutschen ein Leben in einem Dorf auf dem Land. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage für die Sendung "ZDFzeit: Wo lebt es sich am besten? Die große Deutschland-Studie". 39 Prozent der Befragten favorisieren ein Leben in einer kleineren Stadt, nur 16 Prozent bevorzugen die Großstadt als Wohnort. In Deutschland leben allerdings rund 31 Prozent der Bevölkerung in Großstädten mit mehr als 100.000 Einwohnern. Von den unter 30-Jä...
Mehr Gehölze für saubere Luft in europäischen Städten Berlin (ots) - Die Europäische Kommission hat am gestrigen Donnerstag, dem 17. Mai 2018, beim Gerichtshof der Europäischen Union Klage wegen Luftverschmutzung gegen sieben Mitgliedsstaaten eingereicht, darunter Deutschland. Auch wenn sich die Luftqualität in der Europäischen Union in den letzten Jahrzehnten insgesamt verbessert hat, sind chronische Krankheiten wie Asthma, Herz-Kreislauf-Probleme und Lungenkrebs, die oft mit der Luftverschmutzung in Verbindung gebracht werden, auf dem Vormarsch. Als die zwei wichtigsten Schadstoffe mit negativen Auswirkungen auf die Gesundheit vieler EU-Bürgeri...
BRITA Gruppe verzeichnet in 2017 solides Wachstum Taunusstein (ots) - Die BRITA Gruppe, einer der weltweit führenden Spezialisten für Trinkwasseroptimierung und -individualisierung, zieht auch für 2017 eine positive Bilanz. Markus Hankammer, CEO der BRITA Gruppe, der das Familienunternehmen in zweiter Generation führt, beschreibt die zentralen Faktoren: "Stete Arbeit an Innovationen bei Produkten und Technologien, eine spektakuläre Entwicklung in unserem noch jungen Markt China und insgesamt ein wachsendes Interesse von Verbrauchern und Profikunden an nachhaltigen Lösungen, wie wir sie anbieten - das waren die wesentlichen Umsatztreiber im Ja...
Fotografen für Hochzeiten in Stuttgart 32 Prozent teurer als in Köln München (ots) - Wenn an diesem Wochenende Prinz Harry und Meghan Markle ihre royale Hochzeit feiern, werden Hunderte Fotografen vor Ort sein. Paare, die die eigene Hochzeit ebenfalls königlich und professionell ablichten wollen, zahlen dafür je nach Wohnort unterschiedlich viel. Im Vergleich der zehn größten deutschen Städte verlangen Hochzeitsfotografen aus Köln für ihre Arbeit am wenigsten - zumindest für Aufträge unter zwei Stunden. Das geht aus Anfragen bei CHECK24 für Dienstleister hervor. In der Domstadt kosten Fotografen im Schnitt rund 293 Euro. In Stuttgart ist die vergleichbare Leist...

Autor(in) presseportal.de

www.presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.