Exklusiv auf Sky Arts: Fotografie-Talentshow „Master of Photography“ geht ab dem 29. Mai in die …

Unterföhring (ots) –

– In Staffel drei der achtteiligen TV-Talentshow „Master of Photography“ kämpfen zehn internationale Kandidaten – darunter auch zwei deutsche Teilnehmer – um den Titel „Bester Fotograf Europas“ und um 100.000 Euro – Neben Oliviero Toscani zwei neue Gesichter in der prominenten Jury: Mark Sealy und Elisabeth Biondi – Gastauftritte renommierter Fotografen: Sebastião Salgado, Franco Pagetti, Tomas Van Houtryve, Christopher Morris, Jessica Dimmock, Joachim Ladefoged, Flora Borsi und Gary Knight – Sky Arts Hub Produktion ab dem 29. Mai um 21.15 Uhr, auf Abruf sowie auf Streaming-Dienst Sky Ticket – Mehr Informationen: masterofphotography.tv – Einfacher, besser und mit vielen neuen innovativen Produkten und Services: Das neue Sky

Unterföhring, 15. Mai 2018 – Fotografie-Liebhaber aufgepasst: Ab dem 29. Mai läuft auf Sky Arts wieder „Master of Photography“, die einzige europäische TV-Talentshow rund um Fotografie. In der dritten Staffel kämpfen diesmal zehn internationale Teilnehmer um das weltweit höchste Preisgeld bei einem Fotografie-Wettbewerb: 100.000.- Euro sowie um den Titel „Bester Fotograf Europas“. Über den nächsten Gewinner des ersten europaweiten Sky Arts Fotowettbewerbs entscheidet auch dieses Jahr eine hochkarätige Jury. Wieder dabei ist Fotograf Oliviero Toscani, neu hinzugekommen sind der britische Kurator und Präsident von Autograph ABP Association Mark Sealy sowie Elisabeth Biondi, Kuratorin und ehemaliger leitende Bildredakteurin bei „The New Yorker“.

Talentierte Fotografen aus ganz Europa – sowohl Profis als auch ambitionierte Amateure – haben sich bei der Sky Arts Hub Produktion beworben. Zehn Finalisten stellen in acht Folgen an unterschiedlichen Orten in Europa ihr Können in verschiedenen Genres unter Beweis: Susanne Middelberg (49, Deutschland), Flint Stelter (41, Deutschland), Paolo Barretta (24, Italien), Federica Belli (19, Italien), Alex Liverani (33, Italien), Wayne Crichlow (50, Großbritannien), Danyelle Rolla (36, Großbritannien), Nora Kabli (32, Frankreich), Monika Milewska (25, Polen), Marietta Varga (26, Ungarn).

Unterstützt werden die Kandidaten auch dieses Jahr von namenhaften Gast-Fotografen, die pro Folge und Challenge als Mentoren fungieren: Franco Pagetti (Folge 1: „Dancing Naples“), Flora Borsi (Folge 2: „Pets and Friends“), Tomas Van Houtryve (Folge 3: „White Landscape“), Christopher Morris (Folge 4: „Seven Deadly Sins“), Jessica Dimmock (Folge 5: „Gender Identity“), Joachim Ladefoged (Folge 6: „World’s Strongest People“) und Sebastião Salgado (Folge 7: „Home Sweet Home“ bei den Teilnehmern daheim) sowie Gary Knight (Finale: „Immigrant Story“).

Die Produktion erfolgt durch den Sky Arts Production Hub, der speziell für die Entwicklung von hochqualitativen Kunst- und Kulturprogrammen für die 21,5 Millionen Sky Kunden in Deutschland, Österreich, UK, Irland und Italien ins Leben gerufen wurde.

Ausstrahlungsdetails: „Master of Photography“ Staffel 3, 8 Folgen à 45 Minuten ab 29. Mai, immer dienstags um 21:15 Uhr auf Sky Arts HD sowie auf Abruf auf Sky Go und Sky On Demand sowie auf dem monatlich kündbarem Online Streaming-Dienst Sky Ticket.

Über Elisabeth Biondi: Die gebürtige Deutsche begann ihre Arbeit mit Fotografen bei National Geographic, als das Magazin in den USA launchte. Nach anschließenden sieben Jahre bei Vanity Fair folgte sie dem Ruf vom Stern zurück nach Deutschland. In ihren darauffolgenden 15 Jahre als Visual Editor bei The New Yorker hat Elisabeth Biondi dazu beigetragen, den Auftritt der Publikation zu formen, indem sie eine Gruppe von Fotografen einstellte, zu der sowohl bereits etablierte als auch junge Talente gehörten. Heute arbeitet sie als freischaffende Kuratorin, Autorin und Lehrerin. Sie unterrichtet an der SVA Graduate School for Photography and Related Media und schreibt ihre Kolumne „Portfolio“ für die Zeitschrift „sPhotograph“. Sie war Jurorin bei den World Press Photography Awards, den Sony World Photography Awards und vielen weiteren internationalen Fotowett¬bewerben. Außerdem ist sie als Editorin und Beraterin für eine Vielzahl junger, talentierter Fotografen tätig.

Über Mark Sealy: Mark Sealy ist Kurator und Kulturhistoriker. Als Geschäftsführer bei „Autograph ABP“ war Sealy für die Gestaltung verschiedener, höchst erfolgreicher Ausstellungen, künstlerischen Residenzen und Publikationen verantwortlich. Seine Arbeiten wurden in einigen der wichtigsten Fotografie-Zeitschriften veröffentlicht. Sealy arbeitet in der ganzen Welt für Projekte über den sozialen und politischen Wandel. 2007 erhielt er die Hood Medal der Royal Photographic Society und im Januar 2013 wurde er für seine Dienste als Fotograf mit dem Order of the British Empire (MBE) ausgezeichnet. Sealy machte seinen Doktor an der Universität von Durham, wo sich seine Forschungsarbeit auf Fotografie und kulturelle Gewalt konzentrierte.

Über Oliviero Toscani: Oliviero Toscani ist die kreative Kraft hinter einigen der weltweit wichtigsten Publikationen, Marken, Corporate Auftritten und Werbekampagnen und international anerkannt als eine der einflussreichsten Persönlichkeiten in der Welt der Kommunikation. 1982 hat er United Colors of Benetton zu einer der weltweit bekanntesten Marken gemacht. Er gründete außerdem Fabrica, ein internationales Zentrum für Kunst und moderne Kommunikationsforschung, sowie das Magazin Colors. Nach mehr als fünfzig Jahren redaktioneller Innovation, Werbung, Film und Fernsehen – von Toscani selbst als „Über 50 Jahre wunderbares Scheitern“ – produziert er weiterhin für verschiedene Medien und erschafft in seinem Studio und Fabrica Print- und TV-Projekte, Kommunikationskampagnen, Ausstellungen und Workshops.

Über Sky Arts HD: Sky Arts HD ist die neue Adresse für Kunst und Kultur in Deutschland und Österreich. Der Sender, der linear, aber auch über Sky On Demand und Sky Go verfügbar ist, präsentiert seit Juli 2016 die aufregende Kunst- und Kulturwelt in Reportagen und Dokumentationen mit Fokus auf Fotografie, Architektur, Urban Arts, bildenden Künsten, Literatur, Tanz, klassische Musik und Konzertüber-tragungen. Sky Arts ist im Vereinigten Königreich, Irland und Italien bereits seit Langem erfolgreicher Teil des Sky Programmportfolios. In Deutschland und Österreich ist Sky Arts HD im Sky Entertainment Paket enthalten. Alle Inhalte von Sky Arts sind zudem mit dem Entertainment Monatsticket des Streaming-Dienstes Sky Ticket verfügbar.

Das neue Sky Ab Mai dürfen sich Sky Kunden in Deutschland und Österreich auf Europas bestes Entertainment-Erlebnis freuen. Sky wird einfacher, schneller, besser und schöner als je zuvor. Nach der bereits erfolgten Erneuerung der Services Sky Go, Sky Kids und Sky+ Home erreicht die Innovationsoffensive mit Sky Q und ab Mitte Mai mit dem neuen Sky Ticket ihren ersten Höhepunkt. Das neue Sky stellt konsequent die Wünsche der Zuschauer in den Mittelpunkt, sei es über neue und verbesserte Produkte und Services für jeden Kunden, eine einfachere und übersichtlichere Angebotsstruktur, sowie neue innovative Partnerschaften und exklusiven Content für Sky Kunden.

Über Sky Deutschland: Mit rund 5,2 Millionen Kunden und einem Jahresumsatz von über 2 Milliarden Euro gehört Sky in Deutschland und Österreich zu den führenden Entertainment-Unternehmen. Das Programmangebot besteht aus Live-Sport, Spielfilmen, Serien, Kinderprogrammen und Dokumentationen. Sky Deutschland mit Hauptsitz in Unterföhring bei München ist Teil von Europas führender Unterhaltungsgruppe Sky plc. 23 Millionen Kunden in sieben Ländern sehen die exklusiven Programme von Sky, wann immer und wo immer sie wollen (Stand: März 2018).

Quellenangaben

Bildquelle:obs/Sky Deutschland
Textquelle:Sky Deutschland, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/33221/3943859
Newsroom:Sky Deutschland
Pressekontakt:Shoshannah Peter
External Communications
Tel. +49 89 9958 6339
Shoshannah.Peter@sky.de
www.facebook.com/SkyArtsDE
https://twitter.com/SkyArtsDE

Kontakt für Fotomaterial:
Margit Schulzke
Tel: 089/9958 6847
margit.schulzke@sky.de
picture.management.skyde@sky.de

Das könnte Sie auch interessieren

ZDF-Magazin „Frontal 21“: Früherer BAMF-Chef Weise im Sommer 2016 über Unregelmäßigkeiten in … Mainz (ots) - Der frühere Leiter des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF), Frank-Jürgen Weise, ist schon im Sommer 2016 über Unregelmäßigkeiten in Bremen informiert worden. Das zeigen Recherchen der Nürnberger Nachrichten und des ZDF-Magazins "Frontal 21", das in seiner Sendung am Dienstag, 22. Mai 2018, 21.00 Uhr, berichtet. Bereits im Juli 2016 schrieb Hauke Jagau, Regionspräsident der Region Hannover, nach eigenen Angaben eine E-Mail an Frank-Jürgen Weise: Der Versuch, eine Familie nach Bulgarien abzuschieben, sei durch die Außenstelle in Bremen abgebrochen worden, obwohl sie ga...
„Gemeinsam verschieden“ – Flagge zeigen für Vielfalt Frankfurt (ots) - Anmoderationsvorschlag: Jeder Mensch ist anders, hat seine persönlichen Stärken und Schwächen - vielleicht sogar eine Behinderung. Jeder Mensch, egal ob mit oder ohne Behinderung, hat aber auch das Recht, dabei zu sein. Das heißt, alle sollten ganz selbstverständlich zusammen lernen, wohnen, leben und arbeiten. "Inklusion" nennt sich das. Viele Arbeitgeber, wie zum Beispiel die Commerzbank, gehen da inzwischen mit gutem Beispiel voran. Oliver Heinze berichtet (zum 6. Deutschen Diversity-Tag am 05. Juni). Sprecher: Menschen mit einer körperlichen oder seelischen Beeinträchtigu...
BRITA Gruppe verzeichnet in 2017 solides Wachstum Taunusstein (ots) - Die BRITA Gruppe, einer der weltweit führenden Spezialisten für Trinkwasseroptimierung und -individualisierung, zieht auch für 2017 eine positive Bilanz. Markus Hankammer, CEO der BRITA Gruppe, der das Familienunternehmen in zweiter Generation führt, beschreibt die zentralen Faktoren: "Stete Arbeit an Innovationen bei Produkten und Technologien, eine spektakuläre Entwicklung in unserem noch jungen Markt China und insgesamt ein wachsendes Interesse von Verbrauchern und Profikunden an nachhaltigen Lösungen, wie wir sie anbieten - das waren die wesentlichen Umsatztreiber im Ja...
Besser (zu) spät als nie!, Kommentar zur EZB von Mark Schrörs Frankfurt (ots) - Die EZB hat es also getan: Nach der gestrigen Zinssitzung stellte der EZB-Rat ein Ende der in Deutschland heftig kritisierten Anleihekäufe (Quantitative Easing, QE) zum Jahresschluss 2018 in Aussicht. Zwar ließ sich der Rat einige Hintertürchen offen und EZB-Präsident Mario Draghi betonte wiederholt die "Flexibilität" der Euro-Hüter. Unter dem Strich steht aber die Botschaft: Mit QE ist Ende 2018 Schluss. Das ist gut so - und aktuell durchaus auch mutig! Denn so mancher Beobachter runzelt die Stirn, dass die Europäische Zentralbank (EZB) ausgerechnet in Zeiten zunehmender gl...
Bundesbildungsministerin Karliczek ehrt die Jugend forscht Sieger 2018 Darmstadt/Hamburg (ots) - Deutschlands beste Nachwuchsforscher beim 53. Bundesfinale in Darmstadt ausgezeichnet Die Siegerinnen und Sieger des 53. Bundesfinales von Jugend forscht stehen fest. Anja Karliczek, Bundesministerin für Bildung und Forschung sowie Kuratoriumsvorsitzende der Stiftung Jugend forscht e. V., hat heute in Darmstadt Deutschlands beste Jungforscher und ihre herausragenden Leistungen in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) ausgezeichnet. Bei der Siegerehrung im darmstadtium gratulierte sie den Preisträgern und ermutigte sie dazu, weiter für ein bess...

Autor(in) presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.