Jetzt kriegt auch Guido Maria Kretschmer ein Personality-Magazin

Wien (ots) –

Den Magazin-Neustart, der im Herbst kommen soll, kündigte Gruner + Jahr-Vorstand Stephan Schäfer auf dem European Newspaper Congress in Wien an.

Nach Barbara Schöneberger, Eckart von Hirschhausen und zuletzt Joko Winterscheidt wird Guido Maria Kretschmer der vierte Promi, der bei Gruner + Jahr seinen Namen und seinen Anklang in der Fangemeinde für ein eigenes Persönlichkeitsmagazin hergeben wird. Dies kündigte Vorstand Stephan Schäfer auf dem European Newspaper Congress in Wien an.

„Persönlichkeitsmagazine sind kein Werbe-Gag“, bilanziert Schäfer die Erfolge mit den erstmalig vor über zwei Jahren mit „Barbara“ gestarteten neuen Heft-Genres, mit den G+J aktuell den allgemein eher als übersättigt geltenden deutschen Magazin-Markt aufmischt. Für „Barbara“ sei der Verlag zunächst belächelt worden, nun geht das Heft erfolgreich ins dritte Jahr, so der G+J-Vorstand stolz. Er bezeichnete in Wien „Barbara“ als die „bestverkaufte Frauenzeitschrift in diesem Segment“.

Nun kommt also ein vierter, eng auf den Namensgeber zugeschnittener Titel – mit dem charmanten „Shopping Queen“-Moderator, bekannt von Vox und RTL. „Guido Maria Kretschmer ist der Vierte, mit dem wir noch in diesem Jahr ein neues Projekt starten“, sagte Stephan Schäfer. Wie genau das Heftkonzept aussehen soll – und wie es heißen wird -, verriet er allerdings noch nicht. Es werde allerdings „monatlich“ erscheinen und „im Herbst“ an den Kiosk gehen, so der G+J-Manager. Redaktionell zuständig wird ein Redaktionsteam rund um „Brigitte“-Chefredakteurin Brigitte Huber, die bereits „Barbara“ erfolgreich etabliert hat.

Der Neustart wird sich damit in die Titeloffensive bei Gruner einreihen, wo in den vergangenen Jahren 30 neue Titel lanciert wurden. „Ein Verlag bedeutet, dass wir Kreativität finanzieren“, sagte Stephan Schäfer in Wien. „Das ist die Grundaufgabe.“ Die Bemühungen um mehr Innovation, das der Hamburger Verlag mit dem Ideenprojekt der „Grünen Woche“ institutionalisiert hat, setzt sich damit fort. „In der Innovation liegt das Geschäft von morgen“, so Stephan Schäfer.

Die Anregungen, neue Ideen einzubringen, zu dem er seine Führungskräfte aufgerufen hat, bringt bei G+J auch einen neuen Managementstil mit sich. „Sie müssen das von oben vorleben“, so Schäfer. „Die Führung muss Innovation Priorität geben“, sagte er in Wien. Die Bestätigung für neue Ideen liege darin, es auch tatsächlich ernst mit ihnen zu meinen. „Sie müssen den Mut haben, diese Projekte umzusetzen.“

Dabei plädiert der Vorstand auch für eine neue Kultur, die die Möglichkeit von Scheitern zulässt. „Scheitern ist einkalkuliert“, so Schäfer. Für Verlage sei das oft etwas Neues. „Bei den Startups bewundern wir diese Haltung“, sagte er und spielte damit auf den gelassenen Umgang der Digitalunternehmer getreu der Devise „Failure is an Option“ an.

Neben dem neuen Guido-Maria-Kretschmer-Heft erprobt sich Gruner + Jahr demnächst auch auf Print-fernen Bereichen. So soll im Juni das erste „Beef“-Restaurant in Frankfurt eröffnen – in Kooperation mit Mövenpick. Und für den Klassiker „Brigitte“ kündigte Schäfer eine eigene „Frauen-Akademie“-Reihe an. „Da sind die Kollegen vom ‚Handelsblatt‘ Vorbilder.“

Generell gelte nun bei Gruner + Jahr: „Je mehr Freiheit und Wertschätzung man den Kollegen gibt, desto motivierter sind sie“, sagte Stephan Schäfer, der auch selbst viel aus den „Grünen Wochen“ persönlich mitgenommen haben will. „Ich habe gelernt, was für wunderbare Mitarbeiter man hat – wenn man sie fragt“, so der Vorstand. „Man findet in der Nähe oft die viele bessere Antwort, als wenn man viel reist.“ Eine klare Spitze gegen die Reisefreudigkeit vieler deutscher Medienmanager ins vermeintliche Silicon-Valley-Mekka.

Beim European Newspaper Congress 2018 vom 13. bis 15. Mai in Wien tauschen 500 Chefredakteure und Medienmanager ihre besten Konzepte aus, berichten über erfolgreiche Cases und diskutieren über Werte und Verantwortung. Der European Newspaper Congress wird vom Medienfachverlag Johann Oberauer, der Stadt Wien und Norbert Küpper, Zeitungsdesigner in Deutschland, veranstaltet. Kooperationspartner wie der Verband der Österreichischen Zeitungsverleger unterstützen diese jährliche europäische Veranstaltung.

Quellenangaben

Bildquelle:obs/Medienfachverlag Oberauer GmbH/APA/Ludwig Schedl
Textquelle:Medienfachverlag Oberauer GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/66148/3943324
Newsroom:Medienfachverlag Oberauer GmbH
Pressekontakt:Johann Oberauer
Tel. +43 664 2216643 

Das könnte Sie auch interessieren

CeBIT: Hotelpreise steigen zur weltgrößten IT-Messe um bis zu 133 Prozent München (ots) - - Übernachtung in Messenähe ab 324 Euro - Hotelkapazitäten bereits knapp - Anbietervergleich spart bis zu 18 Prozent bei identischem Zimmer Zur CeBIT vom 11. bis 15. Juni steigen die Hotelpreise in Hannover um mehr als das Doppelte. Eine Übernachtung in Hannover kostet am ersten Messetag durchschnittlich 273 Euro und damit 133 Prozent mehr als im Monatsmittel (117 Euro). Messenahe Übernachtung ab 324 Euro - knappe HotelkapazitätenFür eine Nacht im messenahen Doppelzimmer nach ausgewählten Kriterien zahlen Übernachtungsgäste mindestens 324 Euro.*) Zum Betrachtungszeitpunkt ha...
DSGVO-Studie: Vier von fünf Unternehmen in Deutschland verpassen nach eigener Aussage die Deadline Berlin (ots) - - Deutschland bei der Umsetzung auf dem vierten Platz - Starke Diskrepanz in der Wahrnehmung zwischen Verbrauchern und Unternehmen - DSGVO birgt Chancen, Verbrauchervertrauen und Umsätze zu steigern Die große Mehrheit der Unternehmen sieht sich noch nicht bereit für die EU-DSGVO (Europäische Datenschutz-Grundverordnung). Obwohl die Regulierung in einer Woche rechtsbindend wird, verfehlen durchschnittlich 85 Prozent der Firmen in den USA und Europa die Vorgaben der EU; in Deutschland sind es 81 Prozent. Eines von vier Unternehmen wird es sogar bis Jahresende nicht schaffen, regel...
Anmeldestart für das Bildungspolitische Forum: „Potenziale früher Bildung: Früh übt sich,…“ … Frankfurt am Main (ots) - Im Mittelpunkt des Bildungspolitischen Forums am 25. September 2018 stehen Fragen zu Wirkungen früher Bildung, zur Bedeutung der professionellen Kompetenz pädagogischer Fachkräfte sowie zur Qualität früher Bildungsangebote. Gemeinsam mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern werden aktuelle Chancen und Herausforderungen der frühen Bildung sowie Zielstellungen und Implikationen für die Bildungspolitik, Praxis und Bildungsforschung diskutiert. Die Diskussion wird von mit einem Positionspapier zur Frühen Bildung begleitet. Die Keynote zum Thema "Starting early: What we kno...
Bilanz zum Weltflüchtlingstag: KfW engagiert sich weltweit für Minderung der Fluchtursachen Frankfurt am Main (ots) - - 3 Mrd. EUR für Projekte mit Flüchtlingsbezug in 28 Ländern - Minderung der Fluchtursachen ein Schwerpunkt der KfW in Entwicklungs- und Schwellenländern - Unterstützung von aufnehmenden Gemeinden bei Infrastruktur und Reintegration von Flüchtlingen Vor dem Hintergrund der wachsenden Flüchtlingszahlen sind in der Finanziellen Zusammenarbeit mit Entwicklungs- und Schwellenländern (FZ) die Zusagen für Vorhaben mit Flüchtlingsbezug gestiegen. Im Auftrag der Bundesregierung finanziert die KfW momentan 117 entsprechende Projekte in 28 Ländern und einem Gesamtvolumen von me...
Aktuelle Umfrage der Deutschen Vermögensberatung AG (DVAG): Jung und Alt reden endlich Tacheles: … Frankfurt (ots) - Wenn es um das liebe Geld geht, halten sich die Deutschen in Gesprächen eher zurück. Das Gehalt des Onkels? Die Kosten für den Hausbau? Die Höhe der zukünftigen Rente? Leider verfahren auch Familien häufig nach dem Motto "Über Geld spricht man nicht". Eine repräsentative Umfrage, durchgeführt von Kantar TNS im Auftrag der Deutschen Vermögensberatung AG (DVAG), zeigt, dass sich hier vieles bessert. Gerade junge Leute stehen Finanzgesprächen inzwischen viel offener gegenüber. Doch zu kurz kommt das Thema nach Meinung der Hälfte der 2.010 Befragten trotzdem. Gute Noten fürs Elte...

Autor(in) presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.