National Geographic gibt mit zwei Programmspecials exklusive Einblicke hinter die Kulissen der …

München (ots) –

Zwei Sonderprogrammierungen zur Hochzeit von Prinz Harry und Meghan Markle, das größte königliche Ereignis des Jahres

– „Prinz Harry: Vier Hochzeiten und ein Todesfall“ am 18. Mai um 19.20 Uhr sowie „Harry und Meghan – Megaprojekt Hochzeit“ am 2. Juni um 18.30 Uhr

Die mit Spannung erwartete Vermählung von Prinz Harry und Meghan Markle findet in nur wenigen Tagen statt. National Geographic würdigt diesen feierlichen Anlass mit den Premieren der Royal Specials „Prinz Harry: Vier Hochzeiten und ein Todesfall“ am 18. Mai um 19.20 Uhr und „Harry und Meghan – Megaprojekt Hochzeit“ am 2. Juni um 18.30 Uhr. Damit gewährt National Geographic einen seltenen Blick hinter die Kulissen und erzählt die Geschichte der Vorbereitungen für dieses historische Ereignis, das im gesamten Vereinigten Königreich hohe Wellen schlägt.

Über „Harry und Meghan – Megaprojekt Hochzeit“:

Am 19. Mai sind alle Augen auf den malerischen königlichen Bezirk Windsor gerichtet, wenn 600 geladene Gäste und die gesamte Welt mit Spannung die königliche Hochzeit verfolgen. „Harry und Meghan – Megaprojekt Hochzeit“ enthüllt, was alles hinter dem größten Event des Jahres steckt und bietet einen Einblick in die Arbeit der Heerscharen von unbesungenen Helden die sicherstellen, dass jedes Detail dieser modernen Märchenhochzeit perfekt abgestimmt ist: Von den exquisiten zeremoniellen Gewändern über den Aufwand den es bedeutet, die ganze Stadt Windsor auf die Hochzeit vorzubereiten: Ohne den unermüdlichen Einsatz der engagierten Helfer, die sich akribisch um jedes Detail kümmern, wäre eine Hochzeit dieser Extravaganz und Größenordnung ein unmögliches Unterfangen.

Es ist tatsächlich ein ganzes Dorf nötig, um eine Festlichkeit dieses Kalibers auf die Beine zu stellen. „Harry und Meghan – Megaprojekt Hochzeit“ zeigt den Wirbelwind von Vorbereitungen, die nötig sind, um dieses monumentale Ereignis ins Leben zu rufen und gewährt dabei noch nie vorher gezeigte Blickwinkel auf die Schlüsselfiguren, die darin involviert sind. Die Teilnahme an der königlichen Hochzeit, auch hinter den Kulissen, ist ein sorgfältig gehütetes Geheimnis, das erst enthüllt wird, wenn der große Tag gekommen ist. National Geographic hat es geschafft, Zugang zu den Organisatoren, die daran arbeiten alles für den großen Tag vorzubereiten, zu erhalten:

– Der britische Zeremonienmeister Dominic Reid OBE: Ein Eventorganisator par excellence. Dominic Reid ist der erste Ansprechpartner wenn es darum geht, die größten und besten zeremoniellen Ereignisse im Vereinigten Königreich auf die Beine zu stellen – unter anderem das Goldene Kronjubiläum der Queen und die Lord Mayor’s Show. In seiner Rolle als Chief Executive der Invictus Stiftung arbeitet Reid eng mit Prinz Harry zusammen. – Justin Welby, Erzbischof von Canterbury: Als Kopf der englischen Kirche wird der Erzbischof die Zeremonie in der St. George Chapel in Windsor leiten. – Simon Brooks-Ward, der Organisator der Royal Windsor Horse Show und Bauleiter Colin Rayner: Das erfahrene Duo Brooks-Ward und Rayner koordinieren das riesige Team, das nur 36 Stunden Zeit hat, den Windsor Home Park von einer Pferdeschau in eine globale Eventlocation zu verwandeln, an der über 100.000 Gratulanten erwartet werden – Osborne House: Die Tradition verlangt, das ein Myrtenzweig aus dem Garten von Queen Victoria’s Feriendomizil auf der Isle of Wight für den königlichen Brautstrauß verwendet wird. Dieser Brauch geht bis in die viktorianische Ära zurück. Die Blüte symbolisiert Liebe und Einigkeit.

Über „Prinz Harry: Vier Hochzeiten und ein Todesfall“:

Im Vorfeld der Hochzeit zeigt National Geographic außerdem „Prinz Harry: Vier Hochzeiten und ein Todesfall“, worin die prägendsten Momente von Harrys Leben, u.a. seine Kindheit, die durch die Trauer um seine Mutter geprägt wurde, seine Zeit als aktiver Soldat in Afghanistan, bis hin zu seinem internationalen Engagement in wohltätige Zwecke und seine bevorstehende Hochzeit mit seiner Traumfrau, nacherzählt werden. Das einstündige Special konzentriert sich auf die Ehen von Charles, Prince of Wales und Diana, Princess of Wales; Charles, Prince of Wales und Camilla, Herzogin von Cornwall; Prince William, Herzog von Cambridge und Catherine, Herzogin of Cambridge; und Prinz Harry’s eigene bevorstehende Hochzeit mit Meghan Markle und zeigt atemberaubende Bilder der königlichen Familie, dramatische Nachrichten, und sowohl aufschlussreiche als auch unterhaltsame Kommentare aus königlichen Quellen, sowie von Historikern und Journalisten. „Prinz Harry: Vier Hochzeiten und ein Todesfall“ folgt den Spuren der Transformation des beliebten Prinzen.

Sendetermin:

– „Harry und Meghan – Megaprojekt Hochzeit“ am 2. Juni um 18.30 Uhr auf National Geographic – „Prinz Harry: Vier Hochzeiten und ein Todesfall“ am 18. Mai um 19.20 Uhr auf National Geographic – Beide Specials im Anschluss auch über Sky Go, Sky On Demand, Sky Ticket, EntertainTV, Unitymedia Horizon sowie Vodafone Select und GigaTV verfügbar

Quellenangaben

Bildquelle:obs/National Geographic/Anwar Hussein/Getty Images
Textquelle:National Geographic, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/107804/3942541
Newsroom:National Geographic
Pressekontakt:Felicia Ruf
PR & Kommunikation
FOX NETWORKS GROUP GERMANY GmbH
Tel: +49 89 203049 121
felicia.ruf@fox.com

Bildanfragen: bildredaktion@fox.com

Das könnte Sie auch interessieren

Historische Entscheidung im EU-Parlament Frankfurt am Main (ots) - Gestern hat der Ausschuss für Umweltfragen, öffentliche Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (ENVI) des Europäischen Parlamentes dem Trilog-Verhandlungsergebnis von EU-Parlament, Rat und Kommission zugestimmt. Damit geht ein mehr als achtjähriger Diskussionsprozess zu Ende, in dem es ursprünglich darum ging, die Verfügbarkeit von Tierarzneimitteln in Europa zu verbessern, an dessen Ende dann aber vor allem die Diskussion stand, wie das Problem antimikrobieller Resistenzen am besten bekämpft werden kann. In jedem Falle ist es eine historische Entscheidung, die den Rah...
Hamburg vs. Stuttgart: Dieses Bild haben Nord- und Süddeutsche von der Metropole des anderen Hamburg/Berlin (ots) - Süddeutsche schreiben Hamburgern vielseitige Eigenschaften zu - Das Klischee des sparsamen Schwaben hält sich in Norddeutschland - Süddeutsche zögen eher nach Hamburg als umgekehrt - Experte: Reisen hilft, Vorurteile abzubauen - ICE 4 bietet modernen Reisekomfort zwischen beiden Städten Die Norddeutschen sind kühl und distanziert und die sparsamen Schwaben stets bemüht, ihr Geld im "Säckel" zu behalten? Einige der gängigen Klischees finden sich in unser aller Köpfen. Schon kleinere regionale Unterschiede können ausschlaggebend sein, um einer Gruppe von Menschen bestimmte...
Hirmer Hotel Portfolio begeistert auf der IMEX Frankfurt (ots) - Die HIRMER Gruppe www.hirmer-gruppe.de präsentiert mit HIRMER Hospitality ihr internationales Hotel-Portfolio auf der IMEX - mit gefragten Destinationen für Events und Incentives in D/AT und Brasilien. Die HIRMER Hospitality präsentiert auf der IMEX 2018 erfolgreich erstmals ihr reichhaltiges Portfolio mit neun 4- und 5-Sterne Häusern der TRAVEL CHARME Hotels & Resorts www.travelcharme.com in Deutschland und Österreich, sowie dem legendären Weltmeister-Hotel & Spa CAMPO BAHIA www.campobahia.com an der Küste Brasiliens. Die anwesenden General Manager der Hotels sind be...
FM Global Resilience Index 2018: Was gefährdet die Widerstandsfähigkeit von Unternehmen? Frankfurt am Main / Johnston, R.I., USA (ots) - Datenbasiertes Tool listet 130 Länder und Territorien nach der Resilienz ihres wirtschaftlichen Umfelds auf / Die Schweiz belegt erneut die Spitzenposition / Die BRIC-Staaten Brasilien, Russland, Indien und China liegen im Mittelfeld. Was bedeutet das für hiesige Unternehmen? Aufgrund ihrer Marktgröße und steigenden Kaufkraft bleiben die BRIC-Staaten auch weiterhin für deutsche Unternehmen interessant. Doch neben den Chancen bieten die vier Länder gerade in Bezug auf Unternehmensresilienz auch Herausforderungen. Nach dem kürzlich veröffentlichten...
„Neue Post Star-Barometer“ ergibt: Günther Jauch ist beliebtester Star Deutschlands Hamburg (ots) - Barbara Schöneberger und Iris Berben im Ranking vor Angela MerkelBereits zum vierten Mal präsentiert Neue Post das "Neue Post Star-Barometer". In Zusammenarbeit mit dem renommierten Marktforschungsinstitut Kantar Emnid ermittelt Neue Post die beliebtesten Stars im deutschen Fernsehen. Wie schon im Vorjahr belegt Günther Jauch in der Kategorie "Beliebtester Star" Platz 1 - mit deutlichem Vorsprung zu Jan-Josef Liefers. Der "Tatort"-Kommissar landet auf Platz 2 und begeistert vor allem die oberen Bildungsschichten. Barbara Schöneberger ist die beliebteste Frau TV-Liebling B...

Autor(in) presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.