frankfurt-interaktiv.de - unabhängiges Portal für Frankfurt RheinMain  
 
frankfurt-interaktiv.de - unabhängiges Portal für Frankfurt RheinMain
Anzeige
 

Startseite  |   Notdienste  |   Events  |   Frankfurt  |   Karten  |   Business  |   Specials   |   Kontakt   |   Impressum  

Frankfurt von A-Z
   » Geschichte
   » Frankfurt heute
   » Zahlen & Fakten
   » Adressen A-Z
   » Stadtteile
   » CityLinks

Stadtführer
   » Stadtrundgang
   » Sightseeing
   » Ausflugstipps
   » Grünes Frankfurt
   » Top Radtouren

Was geht ab in Frankfurt Rhein-Main?
   » Ausgehführer
   » Eventkalender
   » Aktuelle Events
   » Events Region
   » Frankfurter Feste
   » Feste Region
   » Kinoführer Frankfurt
   » Messekalender

Bildung, Kunst, Kultur
   » Goethe-Universität
   » Nationalbibliothek
   » Frankfurter Museen
   » Kul-Tour Adressen
   » Konzertzentren
   » Museumsufer
   » Ausstellungsführer

Frankfurt Special
   » Spezialitäten
   » Apfelwein & Co.
   » Frankfurter Märkte
   » Frankfurter Küche
   » Frankfurter Mundart

Verkehrssituation
   » Verkehrszentrum
   » Flug-/Fahrpläne
   » Verkehrsinfos
   » Serviceadressen

Rhein-Main Fußball
   » Eintracht Frankfurt
   » FSV Frankfurt
   » Kickers Offenbach
   » Darmstadt 98
   » FSV Mainz 05
   » SV Wehen

Service
   » Frankfurt-Wetter
   » Kleinanzeigenmarkt
   » Postkartenservice
   » Free SMS Service

   » Kontaktformular
   » Weiterempfehlen
   » Bookmark setzen
   » Impressum
   » Copyrightinfos

 
Großmarkthalle Frankfurt - der Bauch der Region
Großmarkt für Obst und Gemüse
Großmarkt für Obst und Gemüse Der Großmarkt für Obst und Gemüse befand sich 75 Jahre im Frankfurter Ostend an der Sonnemannstraße (Einfahrt: Hanauer Landstraße).

Der Großmarkt ist der Einkaufsplatz der gewerblichen Wiederverkäufer und Großverbraucher.

Auf einer Verkaufsfläche von rund 13.000 qm boten rund 130 Händler ihre Waren an.

Mit den Waren des Großmarkts wurde der Großraum Frankfurt im Umkreis von 200 Km versorgt.

Der Großmarkt bietet nicht nur Erzeugern, Großhändlern und Importeuren Platz, sondern auch Speditionen, Agenturen und andere Firmen haben hier Büros und Lagerflächen.

Vom Großmarkt zum neuen Frischezentrum Frankfurt
Der Handel in der alten denkmalgeschützten Großmarkthalle endete am
04. Juni 2004.

Die Funktionen des Großmarktes übernahm am 6. Juni 2004 das neue «Frischezentrum Frankfurt» im Gewerbegebiet "Am Martinszehnten" im Stadtteil Kalbach im Norden der Mainmetropole.

Hier entstand für 42 Mio. Euro auf 128.000 qm ein Handelsplatz mit 23.000 qm Verkaufsfläche, 16.500 qm Lagerhalle, Bürogebäude und Parkplätze, der modernsten Ansprüchen an Technik, Telekommunikation und Logistik gerecht wird.

Historie Großmarkthalle Frankfurt
Das imposante, durch seine sachliche Funktionalität bestechende Gebäude prägt mit seiner markanten Fassade die Mainfront im Osten der Stadt.

Die denkmalgeschützte Großmarkthalle, von den Frankfurter liebevoll «Gemieskerch» genannt, ist zu
einem Wahrzeichen der Stadt geworden.

Am 25. Oktober 1928 wurde das von Martin Elsässer entworfene Gebäude feierlich eingeweiht und in Betrieb genommen.
Die Großmarkthalle Frankfurt

Die Halle war nicht nur der größte Gebäudekomplex der Stadt, sondern galt auch als der größte Eisenbetonbau der Welt.

Der Hallenbau ist immerhin stattliche 220 m lang, 50 m breit und zwischen
17 und 23 m hoch.

Fünfzehn, jeweils 14 mal 37,5 m messende Tonnengewölbe in Eisenbetonkonstruktion überspannen pfeilerlos die riesige Halle.

Da diese Gewölbe nur eine Stärke von 7,5 cm haben, was im Verhältnis zu ihrer Größe etwa der Dicke einer Eierschale entspricht, nannte man die leicht und elegant wirkende Konstruktion auch „Eierschalengewölbe".

Die beiden Kopfbauten mit jeweils fünfzehn Metern Breite umschließen die
220 m lange Halle.

75 Jahre Großmarkthalle - Jubiläum, Abschied, Neuanfang
Am 21.09.2003 feierte die Großmarkthalle ihr 75-jähriges Bestehen mit einem Tag der offenen Tür.

Mit rund 50.000 Besuchern war die Veranstaltung ein riesiger Erfolg.

75 Jahre Großmarkthaller In der Halle präsentierten sich die Händler mit allerlei Spezialitäten.

Draußen, auf dem Gelände rund um die Halle, lockte ein riesiger Wochenmarkt mit frischem Obst und Gemüse sowie kulinarischen Angeboten aus der Region.

Ein Flohmarkt, Live-Musik, Kinderprogramm und viele weitere Attraktionen sorgten für Spaß bei Groß und Klein und boten ein buntes Bild.

Das Jahr des Jubiläums ist gleichzeitig ein Jahr des Abschieds, dem ein Neuanfang im neugebauten «Frischezentrum» in Frankfurt-Kalbach und eine neue Nutzung der denkmalgeschützten Halle durch die Europäischen Zentralbank folgt.

 
 Sightseeing
 » Alte Oper
 » Frankfurter Börse
 » Hauptwache
 » Paulskirche
 » Kaiserdom
 » Römer/Römerberg
 » Goethehaus
 » Palmengarten
 » Zoo Frankfurt

Kostenloser Grußkartenservice
-------------------------------------
Über 650 Motive in 45
Rubriken warten auf Sie!

Alle Themen-Specials
Welches Thema interessiert Sie?

Nightlife in der Mainmetropole

 Business
 » Branchenbuch
 » Web-Visitenkarten
 » Online-Werbung
 » Frankfurt-Shop

Sie wollen die Mainmetropole kennenlernen? 
Sie suchen ein Hotel für Ihre Geschäftsreise? 
Oder eine Unterkunft für den Urlaub?
Finden Sie blitzschnell aus über 
600.000 Unterkünften das Richtige!

 TOPProduced and powered by rd © 1999-2014