frankfurt-interaktiv.de - unabhängiges Portal für Frankfurt RheinMain  
 
frankfurt-interaktiv.de - unabhängiges Portal für Frankfurt RheinMain Anzeige
 

Startseite  |   Notdienste  |   Events  |   Frankfurt  |   Karten  |   Business  |   Specials   |   Kontakt   |   Impressum  

Frankfurt von A-Z
   » Geschichte
   » Frankfurt heute
   » Zahlen & Fakten
   » Adressen A-Z
   » Stadtteile
   » CityLinks

Stadtführer
   » Stadtrundgang
   » Sightseeing
   » Ausflugstipps
   » Grünes Frankfurt
   » Top Radtouren

Was geht ab in Frankfurt Rhein-Main?
   » Ausgehführer
   » Eventkalender
   » Aktuelle Events
   » Events Region
   » Frankfurter Feste
   » Feste Region
   » Kinoführer Frankfurt
   » Messekalender

Bildung, Kunst, Kultur
   » Goethe-Universität
   » Nationalbibliothek
   » Frankfurter Museen
   » Kul-Tour Adressen
   » Konzertzentren
   » Museumsufer
   » Ausstellungsführer

Frankfurt Special
   » Spezialitäten
   » Apfelwein & Co.
   » Frankfurter Märkte
   » Frankfurter Küche
   » Frankfurter Mundart

Verkehrssituation
   » Verkehrszentrum
   » Flug-/Fahrpläne
   » Verkehrsinfos
   » Serviceadressen

Rhein-Main Fußball
   » Eintracht Frankfurt
   » FSV Frankfurt
   » Kickers Offenbach
   » Darmstadt 98
   » FSV Mainz 05
   » SV Wehen

Service
   » Frankfurt-Wetter
   » Postkartenservice
   » Free SMS Service

   » Kontaktformular
   » Weiterempfehlen
   » Bookmark setzen
   » Impressum
   » Copyrightinfos

 
Eiserner Steg
Der Eiserne Steg, als wichtigste Fußgängerverbindung von »hibdebach« nach »dribdebach« (von der Altstadt ins gegenüberliegende Sachsenhausen), wurde im Jahre 1869 fertiggestellt.

Eiserner Steg um 1920 Die neugotische, 170 m lange Fußgängerbrücke besteht aus vernietetem Stahlfachwerk mit zwei Strombrückenpfeilern. Sie wurde von einer privaten Gesellschaft gebaut und betrieben.

Die Mainüberquerung war einst nur gegen Gebühr (1 Kreutzer einmalig oder 6 Gulden im Jahr) möglich.

1886 kam der Steg in städtischen Besitz, und die Überquerung war von nun an kostenlos.

Kurz vor Ende des Zweiten Weltkrieges wurde die Brücke gesprengt.

Bereits im Jahr 1946 wurde der Eiserne Steg nach alten Plänen und unter Verwendung der bisherigen Konstruktion wiederaufgebaut.

1993 wurde der alte Frankfurter Witz - "Sagt einer zum anderen: Haste schon gehört, der Eiserne Steg wird abgerissen? Wieso das denn? Ei, der Holzwurm ist drin." - Wirklichkeit.

Die Brücke mußte von Grund auf renoviert werden.

Allerdings waren nicht die Holzwürmer, sondern der Eisenfraß der Grund.

Korrosion nagte über die Jahrzehnte am Stahl, und so wurde er 1993 schließlich für über 16 Millionen DM erneuert.

Eiserner Steg Als Ersatz wurde der Holbeinsteg installiert.

Doch bereits gut ein Jahr später erstrahlte der Eiserne Steg wieder in seinem alten Glanz.

Jetzt verfügt er auch über zwei Aufzüge und ist nun auch für Rollstühle und Kinderwagen problemlos passierbar.

Von der Mitte der Fußgängerbrücke hat man einen herrlichen Blick auf die Skyline, die Nizza-Gärten und das Museumsufer.

Wegen der Lage aber mehr noch wegen seiner stadtbildprägenden Silhouette ist der Eiserne Steg zu einem reizvollen Wahrzeichen der Mainmetropole geworden.

Max Beckmann, der in seiner Frankfurter Zeit unweit des Eisernen Stegs wohnte, hat ein Gemälde geschaffen, das den Eisernen Steg zum zentralen Gegenstand hat.
Blick auf den Eisernen Steg von der Sachsenhäuser Seite

Tipp: Vom Bootshaus Dreyer läßt sich gemütlich beim Stöffche die Skyline und den Sonnenuntergang genießen. Außerdem kann man hier Tret- und Ruderboote leihen.

Anzeige

 
 Stadtrundgang
 » Übersicht + Plan
 » Alte Oper
 » Frankfurter Börse
 » Paulskirche
 » Kaiserdom
 » Römer/Römerberg
 » Goethehaus
 » Hauptwache
 » Einkaufsmeile Zeil
 » Palmengarten
 » Zoo Frankfurt

 Kunst und Kultur
 » Frankfurt Museen
 » Museumsufer
 » Kul-Tour Adressen
 » Filmmuseum
 » Städel Museum
 » Liebieghaus
 » Moderne Kunst
 » Schirn Kunsthalle

Kostenloser Grußkartenservice
-------------------------------------
Über 650 Motive in 45
Rubriken warten auf Sie!

Alle Themen-Specials
Welches Thema interessiert Sie?

Nightlife in der Mainmetropole

 Business
 » Branchenbuch
 » Web-Visitenkarten
 » Online-Werbung
 » Frankfurt-Shop

Sie wollen die Mainmetropole kennenlernen? 
Sie suchen ein Hotel für Ihre Geschäftsreise? 
Oder eine Unterkunft für den Urlaub?
Finden Sie blitzschnell aus über 
600.000 Unterkünften das Richtige!

 TOPProduced and powered by rd © 1999-2016