frankfurt-interaktiv.de - unabhängiges Portal für Frankfurt RheinMain  
 
frankfurt-interaktiv.de - unabhängiges Portal für Frankfurt RheinMain Anzeige
 

Startseite  |   Notdienste  |   Events  |   Frankfurt  |   Karten  |   Business  |   Specials   |   Kontakt   |   Impressum  

Notdienste Frankfurt
   » Notdienste
   » Notdienstkalender
   » Notdienst-Telefone
   » Krankenhäuser
   » Apotheken

Frankfurt von A-Z
   » Geschichte
   » Frankfurt heute
   » Zahlen & Fakten
   » Adressen A-Z
   » Stadtteile
   » CityLinks

Stadtführer
   » Stadtrundgang
   » Sightseeing
   » Ausflugstipps
   » Grünes Frankfurt
   » Top Radtouren

Was geht ab in Frankfurt Rhein-Main?
   » Ausgehführer
   » Eventkalender
   » Aktuelle Events
   » Events Region
   » Frankfurter Feste
   » Feste Region
   » Kinoführer Frankfurt
   » Messekalender

Bildung, Kunst, Kultur
   » Goethe-Universität
   » Nationalbibliothek
   » Frankfurter Museen
   » Kul-Tour Adressen
   » Konzertzentren
   » Museumsufer
   » Ausstellungsführer

Frankfurt Special
   » Spezialitäten
   » Apfelwein & Co.
   » Frankfurter Märkte
   » Frankfurter Küche
   » Frankfurter Mundart

Verkehrssituation
   » Verkehrszentrum
   » Flug-/Fahrpläne
   » Verkehrsinfos
   » Serviceadressen

Rhein-Main Fußball
   » Eintracht Frankfurt
   » FSV Frankfurt
   » Kickers Offenbach
   » Darmstadt 98
   » FSV Mainz 05
   » SV Wehen

Service
   » Frankfurt-Wetter
   » Postkartenservice
   » Free SMS Service

   » Kontaktformular
   » Weiterempfehlen
   » Bookmark setzen
   » Impressum
   » Copyrightinfos

 
Bernhard Grzimek (1909-1987) - Ein Portrait
Bernhard Grzimek war gleichermaßen Tierarzt und Verhaltensforscher, Naturschützer und Abenteurer, Tierfilmer und TV-Star, Direktor des Frankfurter Zoos sowie Buchautor und Herausgeber der wichtigsten Tierenzyklopädie der Welt.

Er war der einflußreichste Naturschützer seiner Zeit. Ein Pionier der Ökologie-Bewegung und ein genialer Verkäufer seiner Liebe zur Wildnis.

Ein Fernsehstar, der mit seiner TV-Sendung "Ein Platz für Tiere" Jahrzehnte lang in die deutschen Wohnzimmer kam.

Und für den Dokumentarfilm "Serengeti darf nicht sterben" erhielt er 1959 als erster Deutscher nach dem Zweiten Weltkrieg einen Oscar.

Im Jahr 2009 feiert Frankfurt den 100. Geburtstag des Tierprofessors mit einem umfangreichem Ausstellungsprogramm.


Biographie: Prof. Dr. Dr. Bernhard Grzimek

Am 24. April 1909 wurde Bernhard Klemens Maria Grzimek in Neiße, Oberschlesien geboren.

Nach Frankfurt kam der promovierte Tierarzt, der seit 1938 als Regierungsrat im Reichsernährungsministerium in Berlin mit der Bekämpfung von Rinder- und Geflügelseuchen befaßt war, in den Wirren der letzten Kriegswochen.

Am 1. Mai 1945, noch vor dem offiziellen Kriegsende, wurde Bernhard Grzimek zum Direktor des Frankfurter Zoos ernannt.

Den in Trümmern liegenden Zoo, dessen Schließung eigentlich schon beschlossene Sache war, rettete Grzimek mit einem damals beispielslosen Werbeumzug.

Schon am 1. Juli 1945 wurde der Zoo wieder eröffnet und wies Ende 1945 mit 563.964 Besuchern bereits mehr als doppelt so viele auf wie in der Vorkriegszeit.

Seit Beginn der 1950er Jahre reiste er mit seinem Sohn Michael nach Afrika, um die Tiere in freier Wildbahn zu studieren - und filmisch zu dokumentieren.

Den Grzimeks gelangen mit ihren Kinoproduktionen "Kein Platz für wilde Tiere" (1956), Gewinner des Goldenen Bären, und "Serengeti darf nicht sterben" (1958/1959), Gewinner des Academy Award (Oscar), Welterfolge.

Sohn Michael kam im Januar 1959, noch vor Abschluß der Dreharbeiten, beim Absturz seiner zebragestreiften Dornier ums Leben.

Von 1956 bis zu seinem Tod 1987 präsentierte Grzimek seine TV-Sendung "Ein Platz für wilde Tiere", später nur noch "Ein Platz für Tiere", mit insgesamt 175 Folgen.

Zwischen 1967 und 1974 zeichnete Bernhard Grzimek für die gut 10.000 großformatige Seiten starke Enzyklopädie Grzimeks Tierleben als Herausgeber verantwortlich.

Von 1970 bis 1973 war Bernhard Grzimek der Beauftragte der deutschen Bundesregierung für den Naturschutz.

Ab 1971 führte er den Vorsitz der Zoologischen Gesellschaft Frankfurt (ZGF), die er, auch nach seiner Pensionierung als Zoodirektor 1974, zu einer bedeutenden internationalen Naturschutzorganisation ausbaute.

1975 gründete er zusammen mit Horst Stern und 19 anderen Umweltschützern den Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND).

Bis zu seiner Pensionierung am 30. April 1974 blieb Bernhard Grzimek Direktor des Frankfurter Zoos.

Am Freitag, den 13. März 1987, starb Bernhard Grzimek in Frankfurt. Die Urne mit seiner Asche wurde neben seinem Sohn Michael am Rande des Ngorongoro-Kraters in Tansania beigesetzt.

Im Frankfurter Zoo wurde ein Gebäude, in dem sich vor allem nachtaktive Tiere befinden, zu seinen Ehren Grzimek-Haus benannt. Im Frühjahr 2008 wurde zudem ein Straßenabschnitt vor dem Haupteingang des Zoos in Bernhard-Grzimek-Allee umbenannt.

Zu seinem 100. Geburtstag gibt die Deutsche Post AG eine Gedenkmarke heraus.


Bücher und Filme:

Autobiographie: Bernhard Grzimek - Mein Leben
Taschenbuch, 560 Seiten
ISBN: 9783492253864 - Preis: 12,95 Euro

Der Mann, der die Tiere liebte: Grzimek-Biographie von Claudia Sewig
Gebundene Ausgabe: 447 Seiten
ISBN: 3785723679 - Preis: 24,95 Euro

Serengeti darf nicht sterben - SZ Cinemathek Dokumentarfilm
(DVD - 2008) - Preis: 13,95 Euro

Serengeti darf nicht sterben / Kein Platz für wilde Tiere
(DVD - 2004) - Preis: 16,95 Euro

Ein Platz für Tiere - Die Edition (4 DVDs)
(4 DVDs - 2009) - Preis: 39,95 Euro

Anzeige

 
 Frankfurter Köpfe
 » Theodor W. Adorno
 » A. Schopenhauer
 » Max Beckmann
 » J. W. von Goethe
 » Heinrich Hoffmann
 » Friedrich Stoltze
 » Bernhard Grzimek

Kostenloser Grußkartenservice
-------------------------------------
Über 650 Motive in 45
Rubriken warten auf Sie!

 Kunst und Kultur
 » Frankfurt Museen
 » Museumsufer
 » Kul-Tour Adressen
 » Filmmuseum
 » Goethemuseum
 » Liebieghaus
 » Moderne Kunst
 » Schirn Kunsthalle
 » Städel Museum
 » Dommuseum
 » Senckenberg
 » Geldmuseum

 Frankfurt-Special
 » Der Apfelwein
 » Apfelweinzubehör
 » Apfelweinlokale
 » Frankfurter Küche
 » Die Mundart
 » Das Apfelweinlied
 » Frankfurtgedicht

Alle Themen-Specials
Welches Thema interessiert Sie?

Nightlife in der Mainmetropole

 Business
 » Branchenbuch
 » Web-Visitenkarten
 » Online-Werbung
 » Frankfurt-Shop

Sie wollen die Mainmetropole kennenlernen? 
Sie suchen ein Hotel für Ihre Geschäftsreise? 
Oder eine Unterkunft für den Urlaub?
Finden Sie blitzschnell aus über 
600.000 Unterkünften das Richtige!

 TOPProduced and powered by rd © 1999-2016